Frage von Max242, 86

"Bester" Gaming PC um ca. 2000€ (Verbesserungs-/Vorschläge)?

Hallo Comm,

Überlege mir momentan mir einen neuen PC zuzulegen wobei mein Budget bei ca. 2000€ liegt.. Habe mich bisher lediglich von Freunden/meinem Bruder beraten lassen und habe deswegen schon fürs erste einen Plan. Jetzt wollte ich euch fragen, ob ihr nicht Verbesserungsvorschläge hättet. Mein derzeitiger Build:

  • Gehäuse: 1 x Thermaltake Versa N21
  • Gehäuse Lüfter: 1 x be quiet! SILENT WINGS 2 Gehäuselüfter 120 mm schwarz - 1 stück
  • Prozessor: 1 x INTEL® Core™ i7-5820K
  • Prozessorkühlung: 1 x Be Quiet Dark Rock 3 - OC Powerdrive Support
  • Arbeitsspeicher: 1 x 8GB DDR4/2800MHz Dual Channel Memory(Kingston HyperX Fury ,G.Skill)
  • Grafikkarte: 1 x NVIDIA GeForce GTX 1080 - 8GB (VR-Ready) - Single
  • Motherboard: 1 x ASUS X99-A INTEL X99 - OC Powerdrive Support
  • Netzteil:1 x 750W CoolerMaster 750W G750M (80+Bronze) Modular
  • Primäre Festplatte: 1 x 120GB Samsung 850 EVO SSD -- Lesen: 540MB/s, Schreiben: 520MB/s - Single Drive
  • Daten-Festplatte: 1 x 2TB SATA-III 6.0Gb/s 64M Cache 7200RPM HDD - Single Drive
  • Optisches Laufwerk: 1 x 24X Double Layer Dual Format DVD±R/±RW + CD-R/RW
  • Soundkarte: 1 x 3D Premium Surround Sound Onboard
  • Netzwerkkarte: 1 x Onboard LAN Network (10/100/1000)

Die Grundidee war es auf der NVIDIA GeForce GTX 1080 aufzubauen um auch noch in Zukunft damit auszukommen ohne sofort wieder aufrüsten zu "müssen". Wäre bei dieser Zusammenstellung auf ~2100€ gekommen was gerade noch in mein Budget passt. Bin froh über jegliche Verbesserungsvorschläge (also Performance hoch oder Preis runter wäre sehr erwünschenswert) und bedanke mich schon mal im Vorhinein an alle die sich die Zeit nehmen um mir zu helfen.

.

Liebe Grüße,

Max

Expertenantwort
von JimiGatton, Community-Experte für Grafikkarte, PC, Technik, 63

Moin Max,

ich kann mich Kumpel Listi nur anschliessen :

i7-5820K völlig sinnfrei zum zocken, ebenso ist das Netzteil völlig oversized und es gibt wesentlich bessere.

Eine GTX1080 reicht um flüssig 4K zocken zu können, da gehört dann ein passender Monitor zu, und man sollte keine Founders Edition kaufen.

GTX1070 reicht auch locker, um einen 4K ausreichend befeuern zu können.

Was für einen Monitor hast Du denn ?

Wesentlich sinnvoller wäre eine Skylake-Konfig, von mir aus mit nem i7 (obwohl der zum zocken auch nicht wirklich notwendig ist).

Grüße aussem Pott

Expertenantwort
von xGeTReKtx, Community-Experte für Computer, Gaming, PC, 47

Wenn es ein reiner Gaming PC sein soll würde ich eher den 6700K nehmen.

Wenn du streamen willst oder ähnliches bleib beim 5820K.

Bei der Grafikkarte evtl auf Custom Designs warten.

Netzteil ist viel zu hoch angesetzt ein Be Quiet Straight Power 10 500W wäre meine Empfehlung.

Der Rest ist io.

LG

Kommentar von xGeTReKtx ,

Wenn du den 6700K nimmst brauchst du logischerweise auch ein Z170 Board.

Expertenantwort
von DerLappen, Community-Experte für Computer & PC, 46

Das Netzteil ist deutlich zu überdimensioniert. Selbst wenn man den Prozessor gut übertaktet. Würde zu einem 550 Watt Super Flower Golden Green HX raten, da es nicht nur etwas günstiger ist sondern auch über eine deutlich bessere Qualität und somit über eine theoretisch längere Lebensdauer verfügt.

Reicht dir eine 120Gb SSD? 240Gb bekommt man schon für etwa 55€.

Da das Mainboard Quadchanel beherscht, würden sich 4 Ram Module besser eignen, um etwas mehr Leistung am Ende rauszubekommen. Dafür müssen die 4 Module allerdings auch in den richtigen Slots stecken. Falls ich das richtig verstanden habe und du nur auf 1x8 Gb setzte, wäre auch die Ram Größe bei so einem Pc ein Problem. Würde hier mindestens auf 4x4Gb oder 4x8 setzen, wobei 8Gb pro Modul das maximum ist.

Rest sieht recht gut aus. Man könnte ein bischien am Ram oder am Mainboard sparen, günstigere Modelle gibts da noch, beim Ram würde auch 2400mhz 16Gb insgesammt wür ca. 60€ reichen.

Antwort
von Benedikt789, 22

Zum Gamen alleine wäre der 6700K besser wenn du kein exzessives Multitasking machst, aber der hat wenger PCIe Lanes. Musst du selber überlegen ob du in Zukunft noch eine schnelle SSD anbinden oder SLI machen willst. Demnächst werden auch die Broadwell-Es vorgestellt, vielleicht schaust du ob da einer besser geeignet ist.

Nimm bei der SSD besser gleich 250GB, macht mehr Sinn und kostet nicht viel mehr (in Gesamtrelation). Und vielleicht 4+4/4+8/8+8 GB RAM? Bei einigen Spielen liegt die Empfehlung schon über 8 GB.

Antwort
von NMirR, 18

Bei 2000 Euro nur 8gb RAM, Onboard Sound und eine 120 GB SSD? Irgendwas hast du falsch gemacht.
Das VR-Ready ist auch lustig.

Antwort
von ListigerIvan, 49

um hinmels willen...
was soll das denn werden?
2000€ und dann kommt bei deiner konfig das bei rum? .oO
hatte gestern mal bisschen rumgespielt:
(link folgt als kommentar - muss erst umtappen, bei der app klappt das sonst nicht)

Kommentar von JimiGatton ,

Der Warenkorb könnte fast von mir sein ;-)

Der 3200er RAM zickt wirklich häufig, deswegen empfehle ich nur noch den 3000er LPX.

SSD würde ich ne Crucial MX200 nehmen.

Eher das Phanteks Enthoo Luxe, als das Evolve....

EKL/Alpenföhn Olymp statt Noctua...

Aber das sind einfach nur persönliche Vorlieben (vom RAM mal abgesehen) ;-)

Statt dem extra Arctic Kühler direkt die fette Asus ROG Strix oder Zotac Amp! Extreme (5 Jahre Garantie) nehmen.

Aber, falls "nur" FullHD gezockt wird, wäre die GTX1080 "Perlen vor die Säue" ;-)

Kommentar von ListigerIvan ,

so - rechner angeworfen. ich bin mal so frei und kopiere (weil ich ne faule sau bin) meinen text aus der gestrigen frage:

natürlich sind optionen dabei, die man so nicht wirklich benötigt, dein primärer einsatzzweck ist ebenfalls noch unklar, daher hier ein paar worte dazu:

- das board wurde aufgrund der vielzahl an usb 3.0-ports gewählt.

- der noctua bildet das obere ende der "nahrungskette" der
(luft-)kühler. kälter geht nur noch mit einer custom-wasserkühlung.
aio-"waküs" nehm ich hier mal raus - die kann ich nicht ernst nehmen.
aus welchem grund verbindet man die nachteile einer lukü mit denen einer wakü?

- bezüglich der 1080 gibt es nach wie vor keine tests - ich habe also
lediglich eine custom-1080 gewählt, von der man vermuten kann dass sie einen etwas besseren kühler hat.

- daher liegt ebenfalls ein arctic accelero xtreme iv bei. hier
allerdings nur als platzhalter für eine amd-karte. in sachen lukü ist
der nach wie vor unerreicht. verschiedene tests bestätigen die von mir selber an meiner 570@580 gemessenen temperaturrückgang um ca. 15-20° unter volllast - und bleibt dabei nahezu unhörbar.

- die ssd ist ein kompromiss. bei dem system hätte ich normalerweise sofort auf eine m2-ssd gesetzt. gleichzeitig ist mir die 500gb-version bereits zu klein. das m2-pendant liegt bei über 220€. bisschen albern - dafür kriegt man auch ne ca. 1tb sandisk und die reicht auch!

ob ich das gesamtsystem gut finde?

klar - wer nicht? der ein oder andere wird maulen "nimm mehr ram", "wozu 500gb ssd?", "ein 50€-gehäuse reicht auch", ...

selbstverständlich - man kann durchaus sparen. ich persönlich würde auch "nur" auf einen i5 und eine 1070 setzen und die 500gb ssd durch eine 1tb ersetzen. reicht nämlich auch locker.

der graka-kühler bleibt trotzdem drin - das ding ist einfach geil.

das gehäuse ist mehr oder weniger aussen vor. meine persönliche
alternative liegt bei lian li. ich mag die schlichte optik und die
hochwertige verarbeitung. früher war ich um den leichtbau froh,
inzwischen ziehe ich ruhe vor und werde mein jetziges gehäuse (und alle  die folgen werden) in jedem fall dämmen. das phanteks wurde mir empfohlen. 2x140mm vorn, 1x140mm hinten - optimal. ich habe noch keine erfahung bezüglich der serienlüfter. vielleicht sollte man die noch tauschen. gegen silent wings 2, noctuas oder eloops. und ggf per steuerung eingreifen.

Kommentar von ListigerIvan ,

vielleicht doch noch ds ein oder andere wort zu deiner konfig, weils mir - obwohl bereits der ein oder andere punkt erwähnt wurde - doch unter den nägeln brennt.

- gehäuse ist, wie bereits von mir erwähnt völlig aussen vor. ds ist geschmackssache. löblich ist allerdings der silent wings 2 - leider nur ein stück davon. ein einziger lüfter ist bei der konfig etwas wenig. lege zu dem einen herausziehenden noch zwei einblasende dazu. ich persönlich nutze erst seit kurzem "billige" pure wings und bin erstaunt wie leise die sind. sie ersetzten aerocool turbine 1000, die hinter einer akasa lüftersteuerung betrieben wurden - und selbst die waren nach 7 jahren immernoch recht leise.

- (bereits angesprochen) 1x8gb ist natürlich ne ziemlich doofe idee und vermutlich nur ein versehen. vermutlich wolltest du 2x oder 4x in den warenkorb legen. da kommt natürlich die frage auf, was du mit der kiste vor hast?

- (bereits angesprochen) das netzteil liefert zuviel (theroetische) leistung, ist aber qualitativ anderen nt's mit "weniger" leistung unterlegen, wenns mal zur sache geht.

- die kombination aus mickiger 120gb ssd und ner viel zu teuren wd black habe ich noch nie verstanden. argumentiert wird hier immer sinnlos: "ja, aber auf die ssd soll nur winblöd und die spiele dann auf die hdd." - das ist nunmal nicht zuende gedacht. wie lange der windowsstart dauert ist völlig irrelevant. ob der pc nun 4 oder 6 sekunden zum booten brucht - who cares? in der zeit habe ich nicht einmal n meiner wasserflasche genippt. man spart hier lediglich 1x statt in spielen stundenlanges warten in ladebildschirmen zu verkürzen. wer etwas anderes behauptet, hat einfach nur nicht nachgedacht und plappert sinnlos nach. die black kostet rund 65 mehr als ihr grünes pendant. diesen betrag kann man hervorragend in die ssd stecken.

so, genug gemeckert ;-)

noch ein kurzer hinweis in eigener sache:

sollten im text einige buchstaben fehlen (gerne mal "a"s) oder zuviel sein, bitte ich dies zu entschuldigen. ich nutze eine "alte", blaue logitech g15 und in letzter zeit häufen sich ausfälle. ich vermute korrodierte leiterbahnen, mir fehlte bisher die zeit um das ding auseinanderzunehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community