Frage von Zenseo, 72

Bester Freund von heute auf morgen ein anderer Mensch - vollständig?

Mein bester Freund hat seit vier Wochen eine neue Freundin.ich freue mich für ihn, wenn er glücklich ist. Zumal es nicht immer leicht war für ihn in unserer Freundschaft. Irgendwann in den 4 1/2 Jahren hat er sich in mich verliebt.Wir haben darüber gesprochen.Er wusste immer das ihn sehr gern habe,ihn jedoch nicht liebe.Er wollte die Freundschaft nie aufgeben,nie auf Abstand gehen,was ich ihm schweren Herzens vorgeschlagen hatte. Ich wollte nie das er "wegen" mir leidet,habe ihn nicht nur einmal gefragt ob alles gut ist für ihn wie es ist. Das war es immer. Seit vier Wochen hat er nun eine Freundin.leider ist es wie so oft. Sie kommt nicht mit unserer Freundschaft klar. Kennen tut sie mich nicht. Vor 2Wochen war er wie so oft zum Mittag bei uns.Uns= ich und meine achtjährige Tochter,welche auch ein sehr inniges Verhältnis zu ihm hat. Ihr Papa ist verstorben, mein bester Freund hat diese Lücke für sie glaub ich irgendwo ein Stück weit gefüllt. Während des Essens rief die neue Freundin an, ich liess ihr "schöne Grüsse unbekannterweise" übermitteln. sie hat ihn gefragt wo er denn sei. Er meinte bei einer Freundin. Das fand sie gar nicht toll. Danach kam von ihr per Nachricht "sauer". Mein bester Freund fühlte dich schlecht. Sie haben später darüber geredet und er meinte zu mir das sie "nur"sauer war weil sie nicht wusste "wo er sich rumtreibt". Angenommen es stimmt, sie hat sich vielleicht sorgen gemacht, wusste sie doch in dem Moment das es ihm gut geht. Warum also sauer sein. Ab diesem Moment Wusste ich das es Probleme geben wird und ich habe ihm auch gesagt dass ich Angst habe das unsere Freundschaft kaputt geht. Seine Antwort war immer dieselbe. Ich bräuchte keine Angst haben, zwischen uns wird sich nie etwas ändern. Wir gehören zu seinem Leben.Das war, ist so und wird immer so bleiben. Er mag uns viel zu sehr als das sich daran je etwas ändern wird. Das und noch mehr hat er mir in vielen Nachrichten geschrieben. Diese Nachrichten hat seine Freundin gestern gelesen. Er hat ihr alles erklärt, die Wahrheit gesagt. sie glaubt ihm nicht. Er war dann gestern noch bei mir, hat mir alles erzählt. Ich habe ihm gesagt das er nichts falsch gemacht hat, angeboten mit ihr zu reden. Das wollte er nicht. Ursprünglich wollte er mit meiner Tochter und seinem Sohn zu seiner Oma fahren. Alle hatten sich darauf gefreut. Statt meiner Tochter hat er seine Freundin mitgenommen, von der schon Nachrichten kamen während wir redeten. Ich meinte es ist okay, er solle mit ihr fahren. Er hat mich umarmt, meinte es tut ihm leid. Abends kam eine Nachricht von ihm. Er hätte nachgedacht, will sein Leben neu beginnen,mit allem abschliessen,beendet damit die Freundschaft.Heute morgen noch eine Nachricht:"leg mir meinen Briefkastenschlüssel noch heute in meinen Briefkasten". Ich hab ihn noch, nachdem ich zum Männertag seine Wohnung geputzt hab-war mein Geschenk für ihn. Ich höre ihn auch noch sagen "den Schlüssel behältst du auch". Ich erkenne ihn nicht wieder.Wie geht so etwas?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PicaPica, 30

Du wirst sehen müssen, wohin sich das Alles entwickelt. Ganz offensichtlich setzt ihn seine neue Freundin ganz schön unter Druck.

Ob das auf Dauer gutgehen kann, wird sich zeigen müssen. Spätestens wenn die allerersten Schmetterlinge verflogen sind, wird ihm wohl wieder einfallen, was er an dir als ruhigen Fels in der Brandung gehabt hat.

Sollte er sich dann wieder bei dir melden, ist es deine Entscheidung, ob du ihn wieder bei dir aufnimmst. Gib ihm den Schlüssel und lass die Zeit arbeiten.

Und selbst wenn er sich tatsächlich gegen dich entscheidet und sich nicht mehr meldet, ist das dann letztlich für dich und deine Kleine auch nicht der große Verlust und auch hier gilt, je größer der Abstand und je länger er dauert desto leichter wird es werden.

Kommentar von PicaPica ,

Danke für den Stern und alles Gute für Dich und deine Tochter, LG. PicaPica.

Antwort
von SarahTee, 31

Hallo,

das tut mir sehr leid für dich und deine Tochter. Wenn jemand einem sehr wichtig ist und dann einfach so den Kontakt abbricht, dann ist das oft echt hart. Vielleicht hat ihn seine Freundin vor die Wahl gestellt. Sie oder ihr zwei und er scheint sich für sie entscheiden zu haben. Vielleicht wird er irgendwann wieder bei dir klingeln und sich entschuldigen, aber leider ist es dann oft schon zu spät. Kein Mensch ändert sich komplett, aber für bestimmte Menschen verzichten wir manchmal auf geliebte Menschen. Es gibt Menschen, die sogar den Kontakt zur Familie abbrechen, weil der Partner/die Partnerin diese nicht mag. Wieso? Du stellst wahrscheinlich eine Konkurrenz für sie da und deshalb will sie ihm dem Kontakt mit dir verbieten. Das ist schade, aber du wirst dich damit abfinden müssen.

Ich wünsch euch viel Glück und hoffe, dass du bald einen neuen liebevollen zweiten Vater für sie findest.

LG SarahTee

Antwort
von Ostsee1982, 31

Ihr Papa ist verstorben, mein bester Freund hat diese Lücke für sie glaub ich irgendwo ein Stück weit gefüllt

Einerseits verständlich, andererseits werden da Grenzen überschritten und ich kann schon nachvollziehen, dass sie so reagiert. Er Papaersatz, war in dich verliebt, innige Freundschaft, die Wohnung für ihn putzen.... das wirst du schon auch sehen müssen, dass das für sie "etwas" viel ist. Ich kann auch verstehen wenn er einen klaren Schnitt macht. Das sind andere Dimensionen ob man eine intensive Freundschaft zu einer Frau führt in die man verliebt ist/war oder eine feste Partnerschaft führt. Ihm wird sehr viel an ihr liegen und dafür "opfert" er eben eure Freundschaft. Bei seiner Freundin bekommt er das Maß an Nähe, Zuwendung, Aufmerksamkeit das er von dir nicht bekommt. Um dich hat er offenbar längere Zeit geworben und jetzt bekommt er genau das was er möchte und braucht. Das würde ich an deiner Stelle akzeptieren und eben auch die Grenzen wahren und die beiden ihre Zweisamkeit leben lassen. Darin hast du derzeit keinen Platz.

Kommentar von Zenseo ,

Von alledem weiss sie gar nichts. Dennoch versteh ich das mit der Nähe Geborgenheit  etc. einen klaren Schnitt auf diese Art und weise zu ziehen verstehe ich nicht. Gestern noch es wird sich nichts ändern, heute als ob es unsere Freundschaft nie gab. So macht man das? So geht man mit Menschen um die einem gestern noch so wichtig waren? 

Kommentar von Ostsee1982 ,

Irgendwas scheint sie ja schon zu wissen wenn sie Nachrichten gelesen hat aber davon abgesehen - Er weiß es und den Spaghat kann er offensichtlich mit sich selbst nicht mehr vereinbaren.

Ab diesem Moment Wusste ich das es Probleme geben wird und ich habe ihm auch gesagt dass ich Angst habe das unsere Freundschaft kaputt geht. Seine Antwort war immer dieselbe. Ich bräuchte keine Angst haben, zwischen uns wird sich nie etwas ändern. Wir gehören zu seinem Leben.Das war, ist so und wird immer so bleiben. Er mag uns viel zu sehr als das sich daran je etwas ändern wird. 

Wenn ich sowas hier lesen würde würde ich mir auch meine Gedanken machen. Immerhin ist das zwischen euch keine Kinderfreundschaft mehr sondern ein Miteinander von Erwachsenen und das finde ich in der Gesamtheit schon grenzwertig.

So macht man das? So geht man mit Menschen um die einem gestern noch so wichtig waren? 

Ihr werdet ihm wohl wichtig sein aber auch seine Partnerschaft ist ihm wichtig. Wie schon geschrieben wird er sich seine Gedanken gemacht haben und hat dabei festgestellt, dass er beides nicht unter einen Hut bekommt. Du schreibst "Von alledem weiss sie gar nichts." Er wird auch die Heimlichkeiten nicht haben wollen. Ich finde, dass da Dinge zwischen euch stehen die die normalen Grenzen einer Freundschaft überschreiten. Er möchte sich jetzt mit seiner Freundin etwas aufbauen und das wird ihm nicht möglich sein wenn du dazwischen stehst.

Antwort
von KleineLady, 38

Ich würde sagen das er es wohl für seine Freundin macht. Ich denke mal sie hat halt was dagegen und er macht es für sie.
Schade das die Freundschaft so drunter leiden muss.
Du und seine Freundin hättet euch lieber mal Kennenlernen sollen.
Vielleicht braucht er einfach erstmal Luft und meldet sich

Kommentar von Zenseo ,

Sehe ich alles genauso. Ich versteh nur nicht wie man von heut auf morgen seine Meinung komplett ändern kann. Und auch nicht das man es nicht einmal versucht die neuen Freundin mit der besten Freundin zusammenzuführen. Und die Freundschaft jetzt auf diese Art und Weise beendet, was ja wohl so ziemlich das Letzte ist .  

Kommentar von KleineLady ,

ich schätze mal das er überfordert ist und den leichten weg genommen hat. kann mir aber gut vorstellen das er sich meldet. spätestens dann wenn die beiden sich trennen. aber da würde ich so einen "Freund" in den Wind schießen. ich würde ihn 2-3 Wochen in etwa Zeit geben. damit er sich sammelt. aber wenn gar nichts kommt dann hat er definitiv entschieden

Antwort
von realistir, 14

ich würde jetzt zu gerne lästern wie dämlich manches bei Frauen ist. Aber dämlich ist es auch bei Ihm. Also ausgleichend.

Wäre ich dein Freund, wäre ich es noch immer. Ich hätte der Neuen glasklar vermittelt, mich nicht von ihr einseitig und negativ beeinflussen zu lassen.

Wenn die Neue kein Vertrauen in mich und meine Freundschaften investieren kann, investiere auch ich nichts in eine Neue. Punkt, Aus, fertig.

Bedingungslose Liebe und gewisse Grundlagen für eine gute Beziehung sind bei der Neuen nicht gegeben. Ich wäre also zurückhaltender wenn Sie zu viele Forderungen stellt, bevor sich irgendwas sinnvolles gemeinsam entwickeln ließ!

Tja wie sowas geht, siehst Du ja. Sinngemäß haben manche Frauen etwas zu viel Macht, etwas zu viel Einfluss und mancher Mann lässt sich einfach so zum Suppenkasper wegen einer Frau machen.

Leider.
Ich rate Dir, warte einfach nur ab. Er wird früher oder später merken auf was er sich mit Der eingelassen hat und dann einiges kompensieren, bereinigen.

Übrigens, Freundschaften sind pflegeleichter als Liebesbeziehungen. Deswegen hielt Er so an euerer Freundschaft. Nebenbei ist Freundschaft eine prima Beziehung ohne sexuelle Komponennten ;-)  Somit auch Stressfreier.

Antwort
von CubeNoob, 33

Die Freundschaft geht in jeder Weise immer vor. Jedes Weib das meint ein Ultimatum stellen zu müssen hat von liebe nicht viel verstanden.

Dein bester Freund ist in sich selbst versunken. Vielleicht merke ich das weil mir diese Geschichte sehr von mir selbst bekannt vor kommt.

Ich weiß nicht was ich dir dazu so wirklich sagen soll. Wenn er merkt was das für ne "Kuh" ist und ihr euch als Freunde wieder findet wird diese Freundschaft stärker denn je.

Du kannst halt nicht wirklich irgendwas tun was ihn abhalten würde dich zu verlassen.

Warte vielleicht mal einen Monat, vielleicht kommt er wieder an. Aber wenn nicht, dann hat er sich tatsächlich gelöst.

Kommentar von Zenseo ,

Inwiefern in sich selbst versunken? 

Ich habe gestern den ganzen Tag geweint. Heute kommt die Enttäuschung und die Wut. Ich wünsche ihm das er glücklich ist und er kann und soll auch lieben. Menschen die einem bis gestern noch sooo wichtig waren dann so zu behandeln ist in meinen Augen keine Art und Weise. 

Tun kann ich nichts das weiss ich. Werde ich auch nicht. Nicht nachdem was und wie er es jetzt getan hat. 

Kommentar von CubeNoob ,

eigentlich gibt es keinen Unterschied zwischen Freundschaft und liebe. was heißen soll das es auch gut sein konnte das er dich liebte. er diese Entscheidung jetzt aber getroffen hat weil er nie eine Bestätigung bekommen hat. nie erwiedert liebe ist der schlimmste Schmerz den man widerfahren kann. aber egal wie es ist, er leidet mindestens gerade genauso sehr wie du.

Kommentar von Zenseo ,

wenn er jetzt genauso leidet wie ich, dann frage ich mich wo ist der Sinn bei der Sache. Hat ein Mensch (die neue Freundin) das Recht einen anderen Menschen so unter Druck zu setzen bzw was ist das für eine Entscheidung wenn man sie a) treffen soll/muss und man  b) wegen ihr leidet?

Kommentar von CubeNoob ,

nein das Recht hat kein Mensch. vielleicht hat er jedoch dies als einen Ausweg gesehen um von seinem scheinenden endlosen leid erlöst zu werden. kein Mensch außer er selbst kann dir je diese Frage beantworten. jedoch steht eins fest, egal wie sehr er sich beeinflussen lassen hat von ihr, wenn er dir so nahe stand dann hat das nicht gereicht, er muss sich selbst auch gesagt haben das er es möchte. wofür du ihn allerdings nicht Belangen solltest. aus manch noch so dunklen taten entsteht manchmal gutes. Akzeptanz ist vielleicht ein Mittel für dich um von deinem leid loszulassen. vielleicht auch um für deine Tochter ein Vorbild zu sein

Antwort
von Nishiwaa, 37

Seine Freundin hat ihm wahrscheinlich ein Ultimatum gestellt und er hat sich für sie und somit gegen dich/euch entschieden.

Kommentar von Zenseo ,

Ein wirklich toller Freund der sich auf diese Art und weise gleich gegen eine jahrelange Freundschaft entscheidet und nicht einmal versucht hat neues und altes zusammenzuführen 

Kommentar von Nishiwaa ,

Ich glaube nicht, dass das seine endgültige Entscheidung sein wird. Vielleicht muss sich die ganze Sache erst mal ein wenig beruhigen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten