Frage von Driton80, 54

Bester Freund stürtzt ab, was tun?

Mein bester Freund hat seit November Schluss mit seiner Freundin bzw. Ex gehabt. Seit dem hat er angefangen zu kiffen, zu trinken und will jetzt sogar andere Drogen nehmen, in der Schule strengt er sich gar nicht mehr an und es kümmert ihn gar nix mehr. Es ist als wär er komplett neu, jedoch ist er immernoch der gleiche wenn man mit ihm redet. Das einzige was anders ist, ist sein Verhalten. Außerdem hat er seit dem auch immer wieder Mädchen bei denen man denkt er meints wieder ernst jedoch zieht er dann im letzten Moment in dem er merkt dass das Mädchen es ernst meint zurück und lässt sie fallen sozusagen richtiges Arschlochverhalten. Aber er ist nicht mehr ganz der alte. Mädchen behandelt er immer so gut, jedoch lässt er jede fallen seit dem und er sagt immer er liebt seine Ex immernoch viel zu krass. Was tun? helft mir einen guten menschen wieder gut zu machen Danke für kommende ratschläge

Antwort
von knallpilz, 12

Er ist kein schlechter Mensch geworden, er hat nur Liebeskummer.

Er lässt die anderen vermutlich fallen, weil er merkt, dass er noch viel zu sehr an seiner Ex hängt, was der neuen gegenüber unfair wäre, deswegen lässt er es lieber gleich sein.

Da kann man nur abwarten, bis es besser wird. Er kifft und trinkt halt, weil er sich dann besser fühlt. In der Schule abzukacken bei Liebeskummer ist auch nicht ungewöhnlich. War bei mir auch so. War mir auch ne zeitlang erstmal alles egal. Gerade, wenn es einem das erste mal passiert.

Kommentar von knallpilz ,

Das einzige, was du machen könntest, ist ein guter Freund sein und für ihn da sein. Egal ob dir gefällt, was er macht oder nicht. Reden solltest du schon über das, was du hier angesprochen hast, aber mach ihm keine Vorwürfe. Hör ihm lieber erstmal zu, was er dazu zu sagen hat. Er wird das sicher nicht böse meinen.
Versuch, irgendwas mit ihm zu unternehmen (oder noch mit anderen dabei), was Spaß macht, sodass er das Gras und den Alkohol nicht so sehr braucht. Vielleicht was, was ihn an die Zeit vor seiner Ex erinnert.

Kommentar von knallpilz ,

Wenn du zu vorwurfsvoll daherkommst, erhöhst du bloß das Risiko, dass er sich noch unverstandener fühlt (was jetzt ja offensichtlich schon der Fall ist) und sich weiter abschottet und von dir distanziert. Versucht nicht, sein Verhalten zu ändern, sondern verständnisvoll zu sein. Gib ihm das Gefühl, dass er dir erzählen kann, was in ihm vorgeht. Das hilft ihm mehr als Vorschriften, die er ja doch nicht einhalten will (und dementsprechend auch nicht wird). Ein emotional positives Umfeld wird ihm am ehesten helfen mit seinem Kummer klarzukommen. Dann kann er das irgendwo abladen.

Er muss irgendwie auf den Gedanken kommen, dass das Leben vor ihr auch schön war und nicht jetzt für immer mies sein muss.

Antwort
von NatalieBlack, 29

Rede mal mit ihm darüber und sag ihm seine Meinung was du davon hältst. Vllt fällt ihm das nicht so bewusst auf was er krass falsch macht. Wenn er nicht auf dich hört solltest du vllt mal mit einem Vertrauenslehrer an eurer Schule reden. Die können meistens helfen und haben Schweigepflicht. Viel Glück😉

Kommentar von Driton80 ,

Ach die Lehrer versuchen ihm schon alle zu helfen, jedoch mag ihn auch locker die Hälfte nicht wegen seinem teilweise asozialem verhalten, heißt nicht dass er asozial ist nur dass er n bisschen aus der reihe tanzt sag ich mal haha

Kommentar von NatalieBlack ,

Hhmmmm...vllt solltest du eine Person aufsuchen die in der Lage ist dir in dieser Situation mit deinem Kumpel zu helfen der du auch vertraust und nicht gleich alles z.B seine. Eltern erzählt. Oder ruf mal die Nummer gegen Kummer an und frag da nach hab ich persönlich noch nie gemacht aber Schaden kanns nicht. Außerdem ist die Nummer kostenlos und wird nicht in deinem Handy/Telefon angezeigt

Antwort
von 2Tupacalyps3, 22

ablebken , ablenken , ablenken..
ihn drogen und alkohol quasi "wegnehmen".
bisschen alkohol ist ja okay..aber wenn du merkst er trinkt zu viel , dann nimms ihm weg (zb bei partys..wenn er zuhause alleine ist und evtl trinkt , weiss ja nicht ob ers macht, kannst du das nicht kontrollieren).

aber mach das nicht alleine..Kümmer dich mit anderen freunden um ihn..das kann extrene folgen haben!
spreche aus Erfahrungen .

Kommentar von knallpilz ,

Wegnehmen würde ich's nicht. Dann fühlt er sich nur kontrolliert und macht es erst recht. Gerade, wenn er so jemand ist, der mit Trotzverhalten und sowas auf Kummer reagiert.

Je mehr man ihn um sich kümmert und mit ihm ne schöne Zeit verbringt, desto weniger ist er auf das Gras und den Alk angewiesen, um sich nicht mehr schlecht zu fühlen. Lieber versuchen, ne Alternative fürs Kiffen oder Saufen zu zeigen.

Er muss ja auch nicht zölibatär leben. Ihr konnt ja auch mal mit ihm...wasweißich in den Zoo gehen und einen rauchen oder stoned auf irgendner Wiese rumliegen und über Zeug labern oder n Filmabend. Nur nicht übertreiben. Hauptsache er ist nicht alleine.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten