Frage von ichweisnetwas, 40

Bester Freund hat sich in ne andere frau verliebt, obwohl er verheiratet ist. Wie sollte ich als neutrale ansprechstation fungieren?

Hey leute,

Ich bin mit BEIDEN sehr gut befreundet. Also sowohl mit ihm als auch mit seiner frau da wir schon jahre lang zu dritt viel unternommen haben.

Nunja seit er es gebeichtet hat das es da eine andere gibt ist bei den beiden der haussegen natürlich schief. Noch ist da nix gelaufen. Aber so wie es sich entwickelt läuft es wohl auf ne trennung aus.

Da ich für beide der beste freund bin ist das ne doofe situation für mich. Ich weis nicht ganz wie ich damit umgehen soll. Aktuell höre ich beiden zu und versuche möglichst "diplomatisch" zu bleiben weil es ja nicht meine beziehung ist.

Habt ihr ratschläge? Wenn die beiden sich trennen wirds wohl noch schwerer weil ich will eigentlich keinen von beiden aufgeben um ehrlich zu sein

Antwort
von Schuhu, 14

Sag beiden, dass du ja auch der Freund des jeweils anderen bist, und deswegen keine Stellung nehmen kannst, bzw. dich nicht auf eine Seite schlagen kannst. Wenn die beiden sich wirklich trennen, solltest du, wenn du Einladungen an größere Gruppen machst, beide informieren, dass der jeweils andere auch zur Party geladen ist. Dann kann sich jeder entscheiden, ob man einander schon in die Augen sehen kann oder eben nicht.

Sollte dein Freund tatsächlich etwas mit der anderen Frau beginnen, solltest du offen auf sie zugehen. Sie kann nichts dafür, dass die Beziehungen zwischen deinen Freunden gescheitert ist.

Kommentar von ichweisnetwas ,

ja klar, die "neue" hat da definitiv keine schuld.

Werd es beherzigen und vorsichtig vorgehen

Antwort
von DarkRebillion, 13

Das ist echt ne scheiß Situation.
Diplomatisch bleiben ist zwar ganz gut aber du kannst als guter Freund auch mal deine persönliche Meinung sagen. Versuch einfach als Ratgeber zur Seite zu stehen und deine ehrliche Meinung zu sagen, auch wenn das einen der beiden nicht passt. Eine gute Freundschaft übersteht sowas.

Ich denke du kannst mit beiden befreundet bleiben. Die Sache zwischen ihnen hat ja nichts mit dir zu tun und dass du auch mit dem jeweils anderen befreundet bist, ist ja kein Grund die Freundschaft zu beenden.

Kommentar von ichweisnetwas ,

ich denke auch das die freundschaft halten wird.

Aber mir passt die situation dennoch nicht das geb ich ehrlich zu. Ich hab das so genossen wenn wir zu dritt unterwegs waren. Ich als "ewiger" single sozusagen *lach* und eben die beiden als traumpaar.

War ne coole zeit die wohl jetz ihr ende findet. Zumindest von dieser art her.

Naja man wird älter und der scheiß häuft sich wohl immer mehr an. So scheint wohl das leben zu sein

Kommentar von DarkRebillion ,

Ja das ist immer blöd, weil durch so eine Trennung viel auseinanderbricht.. Tut mir leid für dich. Gut ich bin erst 18 also kann ich da nicht so viel zu sagen, aber ich denke dass es im Leben immer auf und ab geht, so ist das nunmal. Diese schöne Zeit geht jetzt zu Ende aber es geht ja weiter und es kommen andere schöne Sachen.

Antwort
von tina1906, 15

Das ist eine schwierige Situation, die aber auch zu überwältigen ist. Ich finde, dass die es unter sich klären sollten. Natürlich heißt es nicht, dass du dich da komplett raushalten sollst, denn du bist immer noch mit beiden befreundet. Stehe ihnen bei und helfe ihre mögliche Trennung zu überstehen. 

Sag beiden auch, dass du nicht wirklich weißt, was du tun sollst, da du ja mit beiden befreundet bist. Wenn du es ihnen erzählt hast, dann berücksichtigen sie dich vllt auch etwas mehr. Denn sie können beide nicht verlangen, dass du dich für eine Seite entscheiden sollst.

Viel Glück :)

Kommentar von ichweisnetwas ,

Ich hoffe das klappt alles so.

Ich bin für beide DER beste freund und war immer sowas wie ne anlaufstation bei problemen.

Auch seine frau hat sich das ein oder andere mal schon bei mir "ausgeheult" er aber genauso. Nur das männer natürlich nicht weinen *lach*

Zumindest gab es in diese richtung nie probleme. Für ihn war das auch okay wenn sie sich mal bei mir ausgekotzt hat. Bin ja immerhin die "treueste" seele laut den beiden.

Aber das thema jetz nagt schon an mir. Naja ich kann wohl nix machen auser abwarten was da weiter passiert.
So gern ich auch der fels in der brandung für ALLE bin. Das ist was was die wohl wirklich selbst klären müssen.

Danke für eure antworten

Antwort
von konstanze85, 5

Aktuell höre ich beiden zu und versuche möglichst "diplomatisch" zu bleiben weil es ja nicht meine beziehung ist.

Dabei würde ich bleiben.

Und im Fale einer Trennung spricht nichts dagegen, mit beiden befreundet zu bleiben. Nur, wenn einer von beiden oder beide anfangen über den anderen mies zu reden, solltest Du Deinen Standpunkt klarmachen, dass Du das von keinem hören willst, weil Du beide magst und nicht Partei ergreifen wirst.

Antwort
von Jona29, 30

Da lief eh schon was....

Sonst würde ich halt ehrlich sagen was ich davon halte. Dazu ist man meiner Meinung nach als Freund "verpflichtet". 

Also kein taktieren "was wäre besser für mich" sondern geradeaus. 

Kommentar von ichweisnetwas ,

die wissen das ich von sowas nichts halte. Ich vertrete schonimmer die meinung EINE frau oder keine.

So handhabe ich das schonimmer.

Mein bester kumpel hat das auch schon häufiger gesehen wie ich frauen abblitzen lasse wenn ich vergeben bin selbst wenn ich in meiner beziehung grade die übelsten probleme hatte.

Also meinen standpunkt muss ich da kaum klarstellen denke ich

Antwort
von Samika68, 33

Wenn Du mit beiden gut befreundet bist und es auch - nach einer eventuellen Trennung - bleiben möchtest, solltest Du dich völlig raushalten.

Du kannst nicht für beide Parteien eine Position beziehen, Du würdest zwangsläufig ihm oder ihr in den Rücken fallen.

Lass' das die beiden unter sich klären.

 

Antwort
von Rango87, 13

Joa, bleib dabei. Steh dazwischen und schau dumm aus der Wäsche.

Deren Beziehungne ist nich deine Sache.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community