Frage von artan, 172

Bester 1000€ PC? Verbesserungsvorschläge?

Ich will mir diesen PC bald holen,ich habe ihn selber zusammengestellt und konfiguriert!Jetzt brauche ich eure Hilfe!Was kann ich besser machen?
Hier ist der link;
https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Expertenantwort
von Agentpony, Community-Experte für Computer, Gaming, Hardware, ..., 51

Ich empfehle Dir dringendst eine größere SSD, 120GB (echte 110GB) sind nicht mehr zeitgemäß. Sonst passts, auch wenn ich das Gehäuse optisch schrecklich finde.

Kommentar von Rogerboy ,

Das reicht bei mir für alle Programme und Windoof. Wenn er keine 40GB für Sound oder Video Programme hat, ist das genug.

Kommentar von artan ,

Das gehäuse gefällt mir eigentlich sehr...naja aber ich will auf der SSD nur meine Spiele und alle aprogramme und das nimmt nur 40GB weg bis jetzt ..also hab einen alten Rechner wo ich halt alles drauf habe und bis jetzt sind es nur 40GB ist da 120GB ..oder 110 wirklich wenig?

Kommentar von Rogerboy ,

Wenn du eine alten Rechner hast (sei es "nur" ein Laptop) nimm doch die Festplatte (HDD) z.B. einfach mit ins neue System. Schon hast du dir 60 Euro gespart! 120GB reichen bei mir fürs OS und die normalen Programme (Spotify, Browser und Office Software). Auf meiner HDD sind fast 500 GB an Spielen, da GTA V z.B. 60+ GB braucht. Und ich hab noch paar andere neu und größere Games, da mein PC sie auch packt! (den Preis für diese solltest du nicht ganz außer acht lassen) Dein Pc soll ja dann nicht nur LoL oder CS:GO oder so packen (auch die Spiele ich ab und an)

Kommentar von Agentpony ,

Also, meine Annahme ist, wenn du dir so einen Rechner zusammenpflanzt, willst du auch aktuelle Titel spielen. Fast jedes neue Spiel der letzten Zeit, die ich installiert habe, ist mindestens 20-35GB groß.

120GB = echte 110GB -15GB Windows - 5GB Programme - 10GB Sleep-Datei bei 16GB RAM -10GB Umschreibreserve  - 5GB für unsortierte Downloads = 65-75GB frei. 

Für mich wird das eng. Klar ist das alles am Anfang ein bissel sauberer, aber mit den Monaten häuft sich der Datenmüll.

Kommentar von artan ,

Hmmm du hast recht..reichen dann 250GB aus ?

Kommentar von Rogerboy ,

120 sind genug. 250 sind dann sicher ;) aber nimm doch auch die Festplatten aus dem alten PC, die tun es auch für Daten, wenn es eine Laptop HDD ist, würde ich da aber wohl keine Spiele draufpacken. Du kannst da auch backups drauf speichern!

Antwort
von Rogerboy, 55

Ich würde dir gerne noch mein 1000€ mITX build zeigen. Das Gehäuse ist hier nicht Schick, aber das ist Skylake und auch ne ausreichende GPU. Die Sapphire von dir ist zu lang für das Case, aber da findest du bestimmt auch ne kürzere 390 (wenns AMD sein soll)

https://www.mindfactory.de/shopping\_cart.php/basket\_action/load\_basket\_exter...

Kommentar von artan ,

Ok..also ich bin immer offen immer her damit könnte ich es sehen?!

Kommentar von artan ,

Hmm.. Ich musss sagen da gewife ich lieber zu meinen ..weil meiner hat dann eine SSD und einen CPU Lüfter ..laufwerk etc. aber sieht interresant aus!

Kommentar von Rogerboy ,

Wie gesagt, ist eins meiner Gedankenspiele. Ich tendiere eher zu einem LAN-Party PC der wäre bissl teurer. Kleiner heißt teurer. Hier ist es mITX bei dem Folgenden schon ATX:

https://www.mindfactory.de/shopping\_cart.php/basket\_action/load\_basket\_exter...

(Festplatten fehlen, da ich bei diesem einfach meine aus dem Notebook klauen würde, wo auch schon eine 850 Evo + 500 GB Hdd verbaut ist)


P.S.: da ist ein Topblow Kühler im mITX build ^^ der Silverstone Argon

Antwort
von sgt119, 42

Kauf statt dem Seasonic G-550 das XFX TS Gold 550 Watt, das ist fast 20€ billiger

http://www.mindfactory.de/product_info.php/550-Watt-XFX-TS-Series-Non-Modular-80...

Antwort
von Helsgard, 19

Sieht gut aus, ich würde evt. zu einer SSD mit 256 GB greifen, da die wirklich max. 20€ teurer sind und doch noch etwas schneller sind :).

Ansonsten sieht die Konfiguration gut aus, man könnte zwar überlegen auf Skylake zu gehen und von DDR4 zu profitieren, allerdings glaube ich nicht das das zwingend notwendig ist.

Antwort
von SiroOne, 49

Durch die fette Grafikkarte bleibt da wenig Spielraum.
Vielleicht solltest du das mal schauen.
http://www.gamestar.de/hardware/news/grafikkarten/3242101/pascal_und_polaris.htm...

Antwort
von Dominik241, 23

Ich würde nen besseren CPU Kühler nehmen und den CPU ETWAS übertakten
:-) Dann is es ne gute Kombi mit der Graka

Antwort
von Sasch93, 29

Billigeres Netzteil LC power 600w mit 80 Plus Gold, da kannst du nach einem Test googlen wenn du mir nicht glaubst das es gut ist. Außerdem würde ich ein billigeres Gehäuse nehmen z. B. von Sharkoon.
Mit dem gesparten Geld kannst du dir dann einen Skylake i7 und ein Sockel 1151 Mainboard holen.

Antwort
von Ifosil, 47

Sieht sehr vernünftig aus. 

Kommentar von artan ,

Danke

Kommentar von Shalidor ,

Und du hast keine Ahnung, also lass die schlechten Antworten.

Kommentar von Ifosil ,

Achso ist das? Na wenn ich was übersehen habe, sag es mir doch.

Kommentar von GamerWulf ,

Das ist eine Schlechte Zusammenstellung!

Kommentar von GamerWulf ,

300€ CPU auf einem 50€ MB?

Antwort
von GamerWulf, 21

Du brauchst keine Extra SATA Kabel. Ein besseres Mainboard ist nicht drin? Und auch kein besserer Kühler/Netzteil?
Be quiet 630W
G.Skill RAM DDR3
Mainboard für Mindestens 100€ also MSI 7918-002R H97 Gaming 3
Wenn 1150 Zalman CNPS10X ist auch auf meinem
Ich würde lieber ein 1151 Cpu/Mainboard nehmen.
LG GamerWulf

Kommentar von artan ,

Ja aber das alles für 1000€ wie geht das ?

Antwort
von anti121, 94

Der Arbeitsspeicher könnte schneller sein , außerdem empfehle ich als Massenspeicher Festplatte eine sshd und keine HDD

Kommentar von artan ,

Aber das kostet alles Geld und meine Grenze ist 1000€,was soll ich downgraden damit es besser wird ?! Lohnt es sich was downzugraden für eine SSHD und bei DDR 3 gibts schnelleren RAM als 1600mhz?!

Kommentar von Agentpony ,

Nein, eine SSHD lohnt sich nicht, wenn man die Programme eh von der SSD ausführt.

Kommentar von Rogerboy ,

Schneller RAM hilft nicht wenn das Mainboard keinen OC unterstüzt! und ich würde bei der SSD + HDD Kombi bleiben.!

Kommentar von anti121 ,

Der Ram muss MINDESTENZ 2133mhz haben.

Kommentar von Hanswurst120 ,

Der Ram muss MINDESTENZ 2133mhz haben.

Wozu?

Den Unterschied zu 1600/1866MHz etc wirst du nicht merken in Benches sind das wens hoch kommt 1-2FPS.

Kommentar von anti121 ,

2fps sollen nichts sein ?

Antwort
von Shalidor, 41

Der RAM ist zu langsam und die SSD viel zu teuer bzw. viel zu klein. Außerdem sind HDDs nicht mehr empfehlenswert. Kauf dir eine 500GB SSD von Samsung und gut is.

Kommentar von Shalidor ,

Außerdem ist Xeon Mist für Gaming-PCs. Kauf dir nen Skylake i5-6600K.

Kommentar von artan ,

DDR 4 +neues Mainboard +Skylake wird dann vel zu Teuer...dann werdens locker um die 1200€...

Kommentar von artan ,

Der Xeon ist nicht Mist für Gaming...sag doch mal warum er Mist ist ... Er hat gute Werte ist sehr gut in Multicore ..

Kommentar von Shalidor ,

DDR4 ist inzwischen genau so teuer wie DDR3. Der i5 6600K ist besser als dein Xeon da und genauso teuer. Und Z170-Mainboards gibts auch günstige. Und alles zusammen ist besser und weitaus zukunftssicherer als deine Zusammenstellung. Xeon-CPUs sind übrigens eher für Server geeignet.

Kommentar von sgt119 ,

Außerdem ist Xeon Mist für Gaming-PCs.

Weils eigentlich ne Server CPU ist? Das ist schwachsinn

Kommentar von Shalidor ,

Ne, weils was besseres für das Geld gibt. Und zwar Skylake.

Kommentar von artan ,

Intel xeon ist genau so gut wenn man den nicht übertaktet,DDR 4 kostet 30€ mehr Besseres Mainboard Z170 kostet 45€ mehr sind schon 75€ über den PC ...und warum ? Für eine etwas schnelleres RAM und die möglichkeit den Prozessor zu übertakten (was ich nie vorhatte)..

Kommentar von Shalidor ,

Wo kostet DDR4 denn bitte mehr? Glaub mir doch einfach, DDR4 kostet genauso viel wie DDR3. Der RAM, den du rausgesucht hast, ist zu langsam. DU brauchst mindestens 1833MHz, wenn nicht sogar 2133. Und wenn man mal 2133MHz DDR3 mit 2133MHz DDR4 vergleich sieht man, dass der DDR4 sogar günstiger ist. 

http://www.mindfactory.de/product_info.php/16GB-HyperX-FURY-Rev-2-schwarz-DDR4-2...

Und wenn du schon so wenig Geld hast kaufst du dir eben ein Mianboard mit 1151er Sockel ohne dem Z170-Chipsatz. Und Mainboards mit diesem Sockel gibts auch schon für 60-70€. 

Und wie schon gesagt: Skylake und DDR4 ist einfach sehr viel Zukunftssicherer, da du später mal nach belieben einfach aufrüsten kannst. Wenn die das günstige ZEug zu schwach wird, kannst du einfach einen neueren Skylake-Prozessor kaufen, ohne gleich Mainboard und RAM austauschen zu müssen.

Stell dir mal vor du kaufst den PC, den du dir da zusammen gestellt hast. Du willst in einem Jahr die CPU aufrüsten. Super, kannste gleich den halben PC in die Tonne kippen und alles neu kaufen. 

Antwort
von Sleighter2001, 16

Ich würde anstatt den Xeon einen I5 4690 mit 4x 3,5 Ghz nehmen und mit den verbleibenden 40€ in Höher getakteten RAM investieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community