Frage von Malikyild, 68

Bestellung aus dem Ausland bestellt durch ein Vermittler doch sie will die Ware zurück?

Hallo,
Ich habe mir Ware von einem Mann bestellt aus Deutschland, damit die Lieferung schneller erfolgen kann hat der man direkt meine Adresse geben. Die Ware kommt tatsächlich aus dem Ausland. So als wir glaubten das die Ware beim Zoll vernichten wird habe ich dem das Geld zurück geschickt. Jetzt ist die Ware da und der Mann möchte seine Ware zurück haben. Doch ich meinte das ich die Ware behalte und er dafür das Geld bekommt, weil die Ware auf mein Namen gekommen ist durch den Zoll. So welche Rechte habe ich ? Darf ich die Ware behalten mit Zahlung oder muss ich die abheben ?
Ich würde mich freuen wenn sie mir auch Paragrafen mitgeben könnt.
Danke schonmal
Mit freundlichen Grüßen  

Antwort
von gerolsteiner06, 27

Ich verstehe absolut nicht was das für ein Geschäftsvorgang sein soll.

Du hast ware bestellt, also müßtest Du doch bezahlen. Du schreibst aber, daß Du das geld ZURÜCK geschickt hast, also scheinst Du Geld bekommen zu haben.

Und was soll "damit die Lieferung schneller erfolgen kann hat der man direkt meine Adresse geben" heißen. Welche Adresse hättest Du denn geben sollen, wenn nicht Deine? Schießlich soll ja die Ware an Dich gehen und nicht an den Verkäufer.

Bitte formuliere alles nochmal sauber, damit es verständlich wird.

Kommentar von Malikyild ,

Hallo,
Damit meine ich das ich die Ware eigentlich von dem Mann aus Deutschland bestellt habe doch er hatte es nicht mehr auf Lager deswegen hat der mir die Ware direkt vom Großhändler aus dem Ausland schicken lassen und mich als der Empfänger eingetragen lassen.

Kommentar von gerolsteiner06 ,

und warum schreibst Dun das nicht ?

Das ist doch wichtig zu wissen, daß Du die Ware gar nicht vom Verkäufer bekommen hast, sondern von einem Dritten.

Kommentar von gerolsteiner06 ,

und jetzt nochmal: Du hast die Ware bezahlt, aber dann das Geld ZURÜCK geschickt ?? kapiere ich nicht. Und jetzt will wer (?) die Ware haben und wer (?) will das Geld, wer hat jetzt das Geld.

Kommentar von Malikyild ,

Und das mit dem Geld ist so das wir als erstes dachten das wir die Ware nicht bekommen wegen dem Zoll deswegen habe ich das Geld von dem Mann aus Deutschland zurück bekommen doch Zoll hat die Ware dann doch frei gegeben und ich will jetzt die Ware bezahlen bei dem Mann in Deutschland doch er will die Ware zurück

Kommentar von gerolsteiner06 ,

also war es das falsche Wort : Du hast nicht zurück  GESCHICKT sondern zurück BEKOMMEN.

Jetzt zur meiner Hilfe:

Du hast einen Kaufvertrag geschlossen, und egal was alles passiert ist, der Verkäufer hat letztendlich die Ware geliefert und damit seinen teil des Vertrages erfüllt. Du mußt jetzt noch Deinen Teil des Vertrages erfüllst (d.h. bezahlen), dann ist der Vertrag abgeschlossen.

Jetzt will plötzlich der Verkäufer vom Vertrag zurück treten. Das kann er nur mit Deiner Zustimmung. Du kannst das verweigern, wenn es keine wichtigen (höherstehenden) Gründe für diesen Vertragsrücktritt gibt.

Kommentar von Malikyild ,

Also ich habe eine Ware aus dem Internet gefunden von X. X hatte die Ware nicht mehr vorrätig im Lager. X bestellt die Ware vom Y aus dem Ausland. Damit die Sendung schneller geht hat X meine Adresse an Y gegeben damit er mir die Ware direkt aus dem Ausland schickt. Wo die Ware jetzt im Zoll war mit meiner Anschrift habe ich ein Brief vom Zoll bekommen das die Ware vernichtet wird. So hat X mein Geld wieder zurück bezahlt da ich die Ware nicht bekomme. Doch heute habe ich die Ware vom Zoll bekommen. Ich habe X gesagt das ich die Ware behalte und er dafür sein Geld wieder zurück bekommt, doch X will die Ware und nicht das Geld. Doch mein Name wurde beim Verzollen verwendet deswegen möchte ich die Ware nicht abgeben sondern das Geld bezahlen. Was für rechte habe ich ?

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Und wieso ist das so schwierig, das gleich so verständlich zu formulieren ?

Kommentar von Malikyild ,

Doch X kommt mit der Begründung an das das vertrag schon erlöscht ist als X das Geld mir zurück geschickt hat .

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Kann man so sehen, aber hier ist auch klar, daß Du die ware hast und sie mit deinem Namen verzollt wurde. D.H. Du sitzt am längeren Hebel.

Warum will er die Ware statt das Geld ?

Kommentar von Malikyild ,

Ich weiß es nicht

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Bezahle und gut ist. Er hat keine handhabe, die Ware zu fordern, zumal Du dem Zoll als Empfänger bekannt bist.

Kommentar von Malikyild ,

X meint das er für die Ware bezahlt hat also er der Eigentümer ist. Und ich nur der Besitzer. Ich habe keine Zoll Gebühren bezahlt weil dies nicht nötig waren nur bei Zoll war meine Anschrift angegeben

Antwort
von dresanne, 27

Bei welchem Mann hast Du gekauft? Keiner versteht, was Du eigentlich willst.

Kommentar von Malikyild ,

Hallo,
Damit meine ich das ich die Ware eigentlich von dem Mann aus Deutschland bestellt habe doch er hatte es nicht mehr auf Lager deswegen hat der mir die Ware direkt vom Großhändler aus dem Ausland schicken lassen und mich als der Empfänger eingetragen lassen.

Kommentar von Malikyild ,

Dieser man ist ein dritter

Kommentar von dresanne ,

Nützt mir genauso wenig

Kommentar von Malikyild ,

Also ich habe eine Ware aus dem Internet gefunden von X. X hatte die Ware nicht mehr vorrätig im Lager. X bestellt die Ware vom Y aus dem Ausland. Damit die Sendung schneller geht hat X meine Adresse an Y gegeben damit er mir die Ware direkt aus dem Ausland schickt. Wo die Ware jetzt im Zoll war mit meiner Anschrift habe ich ein Brief vom Zoll bekommen das die Ware vernichtet wird. So hat X mein Geld wieder zurück bezahlt da ich die Ware nicht bekomme. Doch heute habe ich die Ware vom Zoll bekommen. Ich habe X gesagt das ich die Ware behalte und er dafür sein Geld wieder zurück bekommt, doch X will die Ware und nicht das Geld. Doch mein Name wurde beim Verzollen verwendet deswegen möchte ich die Ware nicht abgeben sondern das Geld bezahlen. Was für rechte habe ich ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community