Frage von Centario, 104

Besteht zwischen den Sagengestalten "Der fliegende Holländer" und "Der Schimmelreiter" ein Zusammenhang, wenn nicht bitte warum?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Babalugagahui, 44

Sie sind beide sehr besessen und eigenwillig, "beratungsresistent" würde man heute sagen. Beide sehr starke Persönlichkeiten mit Führungsqualitäten - keine Teamplayer. Sie verrennen sich aber und enden tragisch. Aber sehr weitgehend sind die Ähnlichkeiten der Geschichten nicht. Der Holländer ist eine Ballade von einem Mann, der sich in den Augen der anderen mit Gott überworfen (wodurch genau, weiß ich jetzt nicht) und somit einen Fluch auf sich geladen hat. Er muss auf den Meeren segeln bis eine treue Frau sich für ihn opfert (wie genau, weiß ich jetzt auch nicht - bei Wagner (seine romantische Oper "Der fliegende Holländer" wurde 1843 in Dresden aufgeführt) stürzt sie sich von einem Felsen, als der Holländer, von ihrer Untreue überzeugt, enttäuscht auslaufen will - und rettet ihn so. Aha: sie muss "ew'ge Treue" ihm schwören, die sie natürlich nicht brechen sollte..). Er ist ein unerlöster Geist (ein Hauptunterschied zum Schimmelreiter!), der schon seit Jahrhunderten unterwegs ist - seine Mannschaft ebenso und sein Schiff (die Oper könnte auch "Das Geisterschiff" heißen - und so heißt sie auch im Französischen: "Le vaisseau fantome") steht außerhalt der physikalischen Gesetze. Alle sieben Jahre darf er um eine Frau freien...etc. Er ist zwar dämonisch, jedoch nicht direkt teuflisch, was dem Schimmelreiter irgendwie zugeschrieben wird. Der Hauptunterschied dieser Sagen, Balladen, Legenden...: der Holländer ist noch viel Geisterhafter als der Schimmelreiter, der letzlich als reale Geschichte dasteht, bei der sich das Geisterhafte höchstens in der Fantasie und im Aberglauben der Dorfbewohner abspielt. Eine gewisse Parallele besteht im Ins Meer springen am Schluss (im Holländer macht das die Senta, um den Holländer zu erlösen, was dadurch auch geschieht, eine Sage eben, fast ein Märchen - beim Schimmelreiter ist es eher ein Verzweiflungsakt mit religiöser Prägung, wenn man das so sagen kann: "Nimm mich, verschon die anderen!" - ein "Dialog" mit Gott, der einem Menschen so ja gar nicht zusteht. Aus christilicher Sicht macht es keinen Sinn, Gott, auch wenn es aufopfernd gemeint ist, seinen Suizid anzubieten - jedenfalls nicht angesichts einer Naturkatastrophe, aber so genau darf man das bei Sagen nicht nehmen. PS: wenn du magst, sag mir, wie das angekommen ist;) Ich habe jedenfalls meine 15 Punkte und deine Hobbies finde ich auch klasse - wie gemütlich, wenn dabei der Regen gegen die Fensterscheiben prasselt...


Kommentar von Centario ,

detaillierte Antwort, super die Betrachtungsweise, echt Auseinandersetzund mit der Frage

Kommentar von Babalugagahui ,

Danke für die positiven Bewertungen - an alle. So macht GF Spaß! Mir ist noch was eingefallen (vielleicht kriegst du dann eine Eins): "Der Fliegende Holländer" wurde 1843 an der Dresdner Hofoper  uraufgeführt (aufgeführt wird er ja seither ständig). Wagner verarbeitete darin seine eindringlichen Erfahrungen in einem Sturm auf dem baltischen Meer (von Riga kommend, wo er ein Engagement als Kapellmeister hatte). Wenn man sich die Ouvertüre anhört, kann man es lebhaft nachvollziehen, wie die Wellen über das Deck peitschen und die Wogen gurgelnd hochkochen und die Bugspitze so tief ins Wasser gedrückt wird, dass der Schiffrumpf fast senkrecht steht...und da sind wir auch bei einer großen Gemeinsamkeit, bzw. der verbindenden Basis beider Stoffe - der sturmgepeitschten, entfesselten See, vielleicht DER Hauptdarstellerin in beiden Fällen, als Sinnbild des Lebens und des Ausgeliefertseins des Menschen angesichts der Naturgewalten. Na - ist das was;)

Kommentar von Nirakeni ,

Sehr schön erklärt, demnach überwiegend wohl KEIN Zusammenhang.

Antwort
von LiselotteHerz, 52

Ich kann da überhaupt keinen Zusammenhang sehen. Das Gedicht "Der Schimmelreiter" schildert den verzweifelten Ritt eines Mannes mit einem todkranken Kind im Arm, der versucht, mit diesem Kind sein schützendes Haus zu erreichen.

Der "Fliegende Holländer" ist die Hauptfigur einer Wagner-Oper. Hier eine Kurzfassung des Inhaltes

http://wagnerportal.de/wissen/opern/der-fliegende-hollaender/handlung/

Beides könnte man als Tragödien bezeichnen, das ist die einzige Gemeinsamkeit. lg Lilo

Eine Sagengestalt ist übrigens etwas anderes, als die Hauptfigur einer Oper oder eines Gedichtes.


Kommentar von Joschi2591 ,

Hast Du da etwas verwechselt mit "Der Erlkönig" ?

https://de.wikipedia.org/wiki/Der\_Schimmelreiter

Kommentar von Centario ,

Hi LiselotteHerz, ich glaube das mir auffällt das die Beschreibung von dem Reiter mehr auf den "Erlkönig" passen könnte. Würdest du das nochmal prüfen? Ich bin da nicht so sicher?

Kommentar von LiselotteHerz ,

Sorry, habe ich tatsächlich verwechselt. Entschuldigung.

Kommentar von Nirakeni ,

Ja, kann passieren. Der Schimmelreiter ist demnach kein Gedicht, sondern eine Novelle von Theodor Storm. Erlkönig, Goethe, klar.

Kommentar von Centario ,

ok, ist angekommen, schönen Tag noch.

Antwort
von beast, 57

Nein  besteht  nicht. Und  warum,  das  kannst  Du  bei beiden Gestalten ergoogeln oder  erbingen  oder  er... was  weiß  ich  was  es  noch für  Suchmaschinen  gibt  ....

Kommentar von Centario ,

Erstmal nutze ich nicht gerne Suchmaschinen und ich dachte hier auch eine schnellere Antwort zu finden? Eigentlich wollte ich niemanden stören. Ich werde mich schon noch bessern, aber versprechen kann ich das nicht.

Kommentar von beast ,

Hmm  dann  brauchste  Dich  aber auch  nicht  zu wundern,  wenn  hier  Deine  Frage gelöscht  werden. Fragen  wo  Du  selber  Suchmaschinen  verwenden kannst ---  die  verschwinden  hier   ganz  fix  wieder 

Kommentar von Centario ,

hm, könnte vielleicht der Grund sein warum manche keine Fragen haben. Ich gehe das Risiko ab und zu mal ein. Ein fach mit der Begründung Wer will schon dumm sterben. - Ich hoffe ich finde wenigstens in dem Punkt deine Zustimmung?

Kommentar von ponter ,

Erstmal nutze ich nicht gerne Suchmaschinen und ich dachte hier auch eine schnellere Antwort zu finden?

Nur mal zur Info. Wenn du zu einer Frage wie dieser eine stichhaltige Antwort suchst, ist GF nicht unbedingt die beste Wahl. Es gibt bei den meisten Themen immer irgendwelche "Quasselkasper", die sich profilieren wollen und oftmals nur Blödsinn schreiben. 

Meine Empfehlung daher; erst einmal die Suchmaschinen befragen und sich, im Fall dieser Frage, seine eigene Meinung bilden.

Kommentar von Babalugagahui ,

Wenn jemand etwas zur Sache weiß, und darüber ein paar Zeilen schreibt, hat das nichts mit Profilierenwollen zu tun und mit Blödsinn schon gar nicht. Das ist für den FS jedenfalls wesentlich hilfreicher (ob für seine Schularbeit oder wofür immer, ist ja egal) als ein müdes "Schau halt bei google".

Kommentar von Babalugagahui ,

was  weiß  ich  was

Kommentar von beast ,

gähn  

Kommentar von Babalugagahui ,

Ich habe dich nur zitiert (auszugsweise).

Kommentar von beast ,

zitiert aber  nicht kapiert--- Guten  Morgen  ^^

Kommentar von Babalugagahui ,

Es ist aber noch nicht Morgen - oder  er... ?

Kommentar von beast ,

Jüngelschen setz  Deine  Hirnzellen in Bewegung  ....  soviel  zum Thema " Profilierenwollen"  ^^ 

Antwort
von rudelmoinmoin, 25

warum solle bei einer "Sage" ein Zusammenhang geben ? nur bei einer wahren "Wahrheit" kann man es suchen (vergleichen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community