Frage von Dante1337, 53

Besteht Urheberrechtsschutz auf Geschichten die ich persönlich als MP3 eingesprochen habe?

Meine Freundin mag Märchen. Ich habe Ihr jetzt schon 67 Geschichten von Ende, Grimm, 1001 Nacht etc aufgenommen (als MP3). Dürfte ich diese bei YouTube hochladen oder besteht darauf Urheberrechtsschutz? Ich würde gerne einen Kanal erstellen, damit sich Kinder und andere Menschen die Geschichten mögen diese anhören können.

Antwort
von Jerne79, 19

Für die Geschichten selbst ist das Urheberrecht inzwischen erloschen. Der Haken ist aber, daß du vermutlich nicht eine alte Ausgabe als Grundlage verwendest, sondern eine aktuelle Fassung, bei der ein Autor im Auftrag eines Verlags eine Version dieser Geschichten geschrieben hat. Und diese unterliegen noch dem Urheberrecht.

Kommentar von Dante1337 ,

Nein. Ich benutze die Originalfassungen von Grimm aus dem Projekt Gutenberg. Sind die Alten ausgaben.

Kommentar von Jerne79 ,

Auf die Schnelle finde ich dazu nur das hier: http://gutenberg.spiegel.de/information

Auf der Seite selbst gibt esebenfalls reichlich Informationen zum Copyright, da kannst du dich ebenfalls einlesen.

Expertenantwort
von GerdausBerlin, Community-Experte für Urheberrecht, 24

Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz) § 64 Allgemeines:

"Das Urheberrecht erlischt siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers."

Diese 70 Jahre beginnen im Jahr nach dem Sterbejahr. Also kannst du ohne Zustimmung des Urhebers oder dessen Erben nur Geschichten öffentlich zugänglich machen (= ins Internet stellen), deren Urheber im Jahr 1945 verstorben ist oder früher: Also Michael Ende (gestorben: 28. August 1995) nein, (erst ab dem Jahr 2066), Gebrüder Grimm und Märchen aus 1001 Nacht ja!

Oder du wendest dich an den Verlag von Ende usw., der hat in der Regel die ausschließlichen Nutzungsrechte im Sinne von http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/\_\_31.html und darf dann weitere Nutzungsrechte unterlizenzieren - also auch ein UrhG § 19a Recht der öffentlichen Zugänglichmachung.

Gruß aus Berlin, Gerd

Kommentar von GerdausBerlin ,

Geschützt sind übrigens auch schöpferisch ausgewählte und zusammengestellte Sammlungen von Geschichten, selbst wenn man nicht deren Urheber ist oder wenn deren Urheberrecht erloschen ist. Siehe UrhG § 4 Sammelwerke und Datenbankwerke:

"(1) Sammlungen von Werken, Daten oder anderen unabhängigen Elementen, die aufgrund der Auswahl oder Anordnung der Elemente eine persönliche geistige Schöpfung sind (Sammelwerke), werden, unbeschadet eines an den einzelnen Elementen gegebenenfalls bestehenden Urheberrechts oder verwandten Schutzrechts, wie selbständige Werke geschützt."

Die Sammelarbeit der Grimms ist aber nicht mehr geschützt, auch nicht die von Shezerade, da die über 70 Jahre tot sind! Wenn du aber aus einer Sammlung oder Reihe wie "Mustermanns 44 beste Märchen" wesentliche Teile übernimmst - also z. B. 12 Werke -, dann kann das ein Verstoß gegen das UrhG sein (wenn Mustermann noch keine 70 Jahre tot ist).

Selbes gilt für die Auswahl und Zusammenstellung, die du geschaffen hast - etwa mit deiner mp3-Reihe auf YouTube! Diese kann einen eigenen Schutz genießen, wenn sie kreativ genug ist. Dann kann also nicht einfach ein Verlag oder ein Sender hingehen und sagen: "Das war ja kreativ und gut und erfolgreich, das kupfern wir jetzt einfach in wesentlichen Teilen ab und vermarkten diese schöpferische Sammlung als '67 (oder auch nur 27) herzzerreißende Geschichten'!"

Gruß aus Berlin, Gerd

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community