Frage von untherapiert, 10

Besteht hohes Ansteckungsrisiko in der Schule?

Es geht bei meiner Frage ausschließlich(!) um Magendarminfekte. Ich habe Emetophobie und daher große Angst, mich mit solchen Erkrankungen zu infizieren. Ein hohes Risiko habe ich immer in der Schule vermutet, weil dort eben viele Menschen auf einem Haufen sind. Wenn man sich allerdings den Übertragungsweg von Magendarminfektionen ansieht, wird klar, dass man mit den Körperflüssigkeiten eines Kranken in Kontakt gekommen sein muss - und die müssen in den eigenen Mund gelangen. Das klingt doch absurd im Bezug auf die Schule. Beispiel: Einer meiner Klassenkameraden ist heute nicht da, weil er gekotzt hat, und ich habe gestern noch mit ihm in einem Raum gesessen. Dann heißt es: "Du hast ihm doch keinen Zungenkuss gegeben, also kannst du dich nicht angesteckt haben." Aber ist es wirklich so einfach? Kann man Magendarminfekte tatsächlich nur durch derart engen Kontakt bekommen? Kann man sich in der Schule dann überhaupt damit anstecken? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von voayager, 9

Nehmen wir mal an, du warst geil wie die Nacht, rattenscharf drauf, bist mit jemand aufs Klo marschiert, um dort nen flotten Sex auszukosten, ja dann kannste schon mal viral oder bakteriell angesteckt werden, sofern er oder sie infiziert ist. Bei WC-Besuchen ist also sorgsam zu überlegen. ob solo oder zu Zweit.

Dann sollte noch nachgedacht werden, ob man unbwedingt von seinen Nachbarn oder sonstigen Klassenangehörigen vom Brötchen oder Schokoriegel usw. abbeißt, aus der gleichen Flasche trinkt oder sich mit offenem Mund großartig anniesen läßt. Das einfach mal sein lassen, sic!

Antwort
von Lumanda, 10

Einfach die Finger nicht ins Gesicht (ich weiß, ist nicht einfach ;) aber die Lösung für dein Problem)
Habe so 4 Monate zwischen rotzenden und kotzenden Klassenkameraden auf einer Schulung überlebt, ohne mich anzustecken.

Desinfektionsmittel nach dem Toilettengang benutzen (sollte in jeder Schule vorhanden sein, sonst selber was mitnehmen). Habe immer demonstrativ meine Tastatur eingesprüht, nachdem jemand mit Rotzfingern (der Lehrer...) dran war :D Und bevor du dein Brot anfasst: Hände desinfizieren! Gibt bei Aldi oft so tolle feuchte Desinfektionstücher, aber auch in Drogerien.

Viel Erfolg!

Antwort
von Riseofarmor, 10

Du solltest vielleicht nicht mit deinen Mitschülern kuscheln. Jedoch besteht keine Gefahr, wenn du normal in der Schule sitzt.

Antwort
von Irmga, 6

Hallo.  Wie alt bist du denn? nein man kann sich überall anstecken. nur ein Bsp.  Du fasst einen einkauf wagen an. derjenige vor dir hat sich nach dem toilettengang die Hände weder gewaschen noch desinfiziert. Ich möchte dir keine angst machen oder dich verarschen.  versuche es mit einer Therapie.  oder gesprächsgruppen. aber dazu musst dich natürlich nach draussen begeben

Antwort
von Huflattich, 6

Dort wo viele Menschen sind ist das Ansteckungsrisiko immer groß -natürlich .Da muss man was für das Immunsystem tun Angocin, Vitamin C (frag mal in der Apotheke) sollten dein Immunsystem stark machen . 

Antwort
von Meli6991, 6

Besuch einen Erstehilfe Kurs oder geh zum DRK da lernst du alles.

Antwort
von JennyDancer, 5

Hallo! :)

Die Infektion erfolgt hier über Tröpfchen-wie bei einer Erkältung. D.h: hände täglich mehrmals waschen,ggf.desinfizieren,speichelkontakt vermeiden. Da aber hier kein Mensch hustet,wie bei einer Erkältung, besteht also keine Gefahr, wenn du neben ihm sitzt. Sofern er dich nicht anspuckt ;)
Wie hier schon erwähne: nicht ins gesicht fassen, kein speichelaustausch,hände waschen,gewisse Distanz einhalten und selbst das Immunsystem stärken-das verringert die Chancen immens.
Solang deine Immunabwehr trainiert ist, musst du keine Angst haben,sofort mit irgendwas infiziert zu werden.
Dies passiert auch nicht in jedem Fall.
Zudem ist es wichtig, den eigenen Darm ebenso im Schwung zu hatten,um bevorstehende "Drohungen"-abgehalten werden können. Bedeutet,auf die Ernährung zu achten,sport, so wie man es verträgt,ausreichend Schlaf,Stress vermeiden.

Hab keine Angst. Wir leben in einer Gesellschaft,wo die Medizin und immer irgendwo helfen kann. Hilft der Rat eines Artztes nicht, geh zu einem anderen, oder eine Apotheke. Die haben auch Ahnung.

Also,keine Bange!:)

Kommentar von untherapiert ,

Nein. Magendarminfekte werden NICHT per Tröpfcheninfektion übertragen.

Kommentar von JennyDancer ,

herr oder Frau "untherapiert"-bitte einmal genauer informieren.;)

Antwort
von Thelostboy342, 3

Natürlich, bei sovielen Menschen. War in meiner Schulzeit auch oft krank.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community