Frage von DustFireSky, 47

Besteht erst dann ein Versicherungsverhältnis, wenn man das Kennzeichen hat bei einem Roller 45Km/h?

Ich habe das Problem, das mein alter Roller den Geist aufgegeben hat und ich mir noch am selben Tag einen Ersatz besorgt habe. R.I.P mein alter Roller.

Die Sache ist die, ich habe bereits ein Versicherungskennzeichen, das für meinen alten Roller gilt. Ich habe jetzt provisorisch bis das neue Kennzeichen mit aktuellen Angaben eintrifft (Am selben Tag noch in Auftrag gegeben und bezahlt) mein altes vom alten Roller auf den neuen geschraubt.

Wäre das gravierend, wenn ich erwischt würde ? Das Einzige was nun einmal anders wäre, wäre hier der Roller Typ,FIN und Baujahr. Beide laufen gleich schnell. Versicherungsschutz ist auch der selbe.

Würde das als fahren ohne Versicherungsschutz gelten ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Parhalia, 24

Wenn Deine vertragliche Änderung bei der Versicherung nachweislich VOR dem Wechsel des Fahrzeuges erfolgte, so bestand bereits ein gültiges ( geändertes ) Versicherungsverhältnis und somit wäre es KEIN Verstoss gegen das Pflicht-Versicherungsgesetz für Kraftfahrzeuge .

Bei "zulassungsfreien" Kleinkrafträdern behältst Du zudem in der Regel Dein ursprüngliches Versicherungskennzeichen und lediglich die aktuellen  Fahrzeugdaten werden neu ins Informationssystem der Versicherung eingepflegt.

Wichtig ist halt nur, dass die Ummeldung bei der Versicherung VOR dem Wechsel des Rollers / Fahrzeuges erfolgte und erst DANACH auch das Kennzeichen an dem neuen Fahrzeug angebracht wurde.

Kommentar von DustFireSky ,

Umgemeldet habe ich es nicht, da der alte Roller für meinen Neffen sein soll (Wenn der repariert ist) und dieser soll auch das Kennzeichen übernehmen. Telefonat reicht in solchen Fällen ja bereits.

Ich habe also bei der Versicherung eine komplett neue Versicherung für ein weiteres Fahrzeug abgeschlossen und nicht meinen alten umgemeldet.

Kommentar von Parhalia ,

Wenn Du in diesem Falle den komplett neuen Versicherungsvertrag VOR der ersten Inbetriebnahme Deines neuen Rollers geschlossen hattest und ohne VKZ aufgegriffen wirst / wurdest, so wird es lediglich / höchstens ein geringfügiges Verwarngeld wegen nicht mitgeführten Versicherungspapieren, bzw. nicht angebrachtem Versicherungskennzeichen geben.

Wichtig ist hier nur, dass der neue Versicherungsvertrag VOR der ersten Inbetriebnahme ( im öffentlichen Strassenverkehr ) des neuen Rollers geschlossen wurde.

Kommentar von DustFireSky ,

Ja, dann passt ja alles.

Kommentar von Parhalia ,

Dann solltest Du zumindest die Dokumentation im Nachvollzug zur Abschlussbestätigung des neuen Vertrages mit Dir führen. ( damit zumindest in Deinem Online-Verlauf dann die Vertragsbestätigung Deiner neuen Versicherung vorzeigbar ist )

Keinesfalls das alte Kennzeichen an den neuen Roller schrauben. ( das wäre Kennzeichen-Missbrauch )...besser 

Antwort
von Bodo84, 26

Die Versicherung von deinem alten Roller ist auch nur für deinen alten Roller. Denn die Angaben welche du der Versicherung machen musst um die Versicherung abzuschließen stimmt ja nun nicht mehr mit den Angaben des neuen Rollers überein.

Du hast dein neues Versicherungsschild ja sicher in spätestens 2 Tagen.

Kommentar von Parhalia ,

Ich kenne es u.A. auch bei "zulassungsfreien" Kleinkrafträdern mit Versicherungskennzeichen so, dass man es unter Beibehaltung des ursprünglichen VKZ auch typengerecht ummelden kann. ( z.B. von Mofa A auf das neue Mofa B )

Nur durfte / darf man das alte Mofa dann ab dem Zeitpunkt der Ummeldung dann nicht mehr betreiben im Strassenverkehr, sondern nur noch das neue Mofa.

Antwort
von TomC16, 20

Ja, würde es! Das Kennzeichen ist an das jeweilige Fahrzeug gebunden! Und es geht nicht primär darum, was passiert, wenn Du erwischt wirst, sondern wenn was passiert. Dann kannst Du nämlich extreme Probleme kriegen! Warum hast Du das Kennzeichen nicht gleich in einer Filiale abgeholt? Dann sei jetzt wenigstens so schlau und warte die paar Tage!

Kommentar von DustFireSky ,

Weil ich 70 Kilometer von der nächsten Filiale entfernt wohne und ich auf den Roller angewiesen bin. Ich musste heute den ganzen Tag erst einmal einen Roller finden, der noch in Schuss und zu gebrauchen ist...Da war der Tag auch schon zu ende.

Primär war ja mein Gedanke, dass das Versicherungsverhältnis ja bereits besteht, da ich das alles online gemacht habe. Ich habe also bereits alle notwendigen Daten der Versicherung mitgeteilt + bezahlt. Warte halt nur auf das Kennzeichen. Theoretisch besteht doch schon ein Versicherungsverhältnis, ob ich nun das Kennzeichen habe oder nicht... Vielleicht sehe ich das auch nur zu praktisch :D

Kommentar von deruser1973 ,

ein Telefonat würde vieles aufklären....

Kommentar von TomC16 ,

Das wäre ja zu einfach. Da orakelt man lieber in einem Teenieforum rum...

Kommentar von TomC16 ,

Nur weil Du die Daten mitgeteilt und das Geld überwiesen hast, ist noch nicht gewährleistet, dass das Geld verbucht und die Daten registriert wurden. Es kann ja auch sein, dass die Versicherung aus irgendeinem Grund den Vertragsschluss ablehnt, dazu gehören schließlich immer noch zwei! Wie dem auch sei: Ohne das richtige Kennzeichen NICHT mit dem Roller fahren, sonst kann's derbe Probleme geben, wenn was passiert!

Kommentar von TomC16 ,

Btw. musst Du doch den Polizisten bei einer Kontrolle auch einen entsprechenden Wisch vorweisen können, kannste aber nicht... und selbst wenn, wenn der nicht zum Kennzeichen passt, ist das auch nicht gerade cool...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten