Frage von Rena8do, 47

Besteht ein Sonderkuendigungsrecht wenn die Kfzversicherung einseitig den Vertrag aendert?

Antwort
von Buerger41, 11

Wenn Sie eine Kfz-Haftpflichtversicherung und eine Kfz-Teilkaskoversicherung abgeschlossen haben, so handelt es sich um zwei (2) Verträge, auch wenn sie in einem Versicherungsschein dokumentiert sind.

Hebt der Versicherer  die Teilkaskoversicherung wegen Zahlungsverzug auf, so darf er das, denn die Pflichtversicherung, also die Kfz-Haftpflicht, bleibt unberührt.

Es steht Ihnen also kein Sonderkündigungsrecht zu.

Kommentar von margmimafin ,

Nach meiner ansicht ist diese KVZVersicherung https://is.gd/nLW06t das beste LG

Kommentar von lefunnadaf ,

Diesen Kfz-Versicherung Vergleich http://tinyurl.com/99heLG6 rate ich Dir. LG

Antwort
von martinzuhause, 40

natürlich. dem vertrag haben beide zugestimmt.

Kommentar von Buerger41 ,

Nein, man kann nicht von einem Vertrag bei Kfz-Haftpflicht und z.B. Teilkasko sprechen. Das sind 2 Verträge! Und der "NichtPflichtvertrag" kann z.B. wegen Zahlungsverzug aufgehoben werden.

Antwort
von kim294, 36

Innwieweit ändert die Versicherung den Vertrag. Etwas mehr Infos über den kompletten Sachverhalt wären hilfreich.

Kommentar von Rena8do ,

Ich hatte versehentlich im Januar den Versicherungsbetrag aus dem letzten Jahr ueberwiesen. Der Ausgleichsbetrag kam nach Angaben der Versicherung zu spät an. Das Geld war 6 Tage von Bank zu Bank unterwegs.Daraufhin wurde die Teilkasko gestrichen und trotz der Nachzahlung nicht wieder Bestandteil des Vertrages. Die Teilkasko habe ich noch nie in Anspruch genommen, möchte sie aber im Vertrag haben.

Kommentar von Alexander Schwarz ,

Ja, das darf die Versicherung machen. Wenn es nur das eine Mal war, dass du zu wenig gezahlt hast,  setzt in der Regel die Versicherung den Vertrag wieder in den alten Zustand. Man sollte die Versicherung vielleicht über seinen Versicherungsmakler informieren. Bei Kunden die dauerhaft unregelmäßig zahlen, setzen die Versicherungen den Vertrag nicht mehr zurück.

Du hast kein Sonderkündigungsrecht aufgrund der Vertragsumstellung, kannst aber den Vertrag zum Ablauf kündigen. Man kann bei einer Versicherung auch nach einer Vertragsaufhebung auf beiderseitigen Einverständnis anfragen. Wenn die Versicherung die Kasko nicht mehr einschliessen möchte, ist es oft ein Zeichen, das man den Kunden ganz freigeben möchte.

Kommentar von Apolon ,

 Ich hatte versehentlich im Januar den Versicherungsbetrag aus dem letzten Jahr ueberwiesen. Der Ausgleichsbetrag kam nach Angaben der Versicherung zu spät an.

Dann hast du doch sicherlich eine Aufforderung von der Versicherung erhalten, den Restbetrag zu zahlen.

Wann bist du denn dieser Aufforderung nachgekommen.

 Daraufhin wurde die Teilkasko gestrichen

 Dies ist unüblich, dass dies ohne Info von dir das Versicherungsunternehmen macht.

Eine ergänzende Frage dazu, wurde der Antrag über Check24 oder bei einer Direktversicherung gestellt ?

Antwort
von Alexander Schwarz, 15

Ohne Hintergrundinformationen kann dir niemand deine Frage beantworten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community