Frage von INDLena, 66

Besteht die Möglichkeit das unser Schicksal bestimmt ist?

Denkt ihr echt das das aufeinander treffen von Menschen bestimmt ist?

Antwort
von Dhalwim, 8

Ja, sowohl aus der Sicht der Wissenschaft als auch aus der Sicht, von Religion und Philosophie.

Wenn man bedenkt, sämtliche Dinge die wir sehen und fühlen, sogar wir selbst, alles besteht aus der Materie. Diese Materie ist den sogenannten "Naturgesetzen" unterworfen. Diese Dinge können rein theoretisch und praktisch überhaupt nichts anderes machen, als das was sie tatsächlich tun.

Wenn man jetzt bedenkt, nach dem "Urknall", hat dann jede Materie nur brav ihren Naturgesetzgegebenen Zweck erfüllt. D. h. wir haben auch keinen freien Willen so gesehen, und auch wieder nicht.

Darüber streiten sich vielmals Fromme, Wissenschaftler und Philosophen an Universitäten. Aber eines ist klar, sobald unser Körper funktionsuntüchtig ist, sind wir frei von den Naturgesetzen und sind auch nicht mehr determiniert.

LG Dhalwim

Kommentar von INDLena ,

Interressant wie jeder ganz anders darüber denkt. Ich stell mir all das so vor das jeder Menach entweder eine Probe Geschenk oder Hinderniss ist. Das alle Menschen die wir treffen einen besonderen zweck erfühlen... damit wir aus dem Leben lernen usw. so wie du es beschrieben hast macht es am meisten Sinn.

Kommentar von Dhalwim ,

Das ist richtig, aber leider ist es auch eine unangenehme Sichtweise. Wenn man bedenkt, das wir dadurch keinen freien Willen haben, eher eine erschreckende Erkenntniss.

Antwort
von GrasshopperFK, 34

Nein! Wenn es das Schicksal in der Form geben würde, hieß es das alles, wie in einem Buch niedergeschrieben bzw. vorherbestimmt ist. Das würde wiederum bedeuten das man kein lenkbaren Einfluss auf sein Leben hat.

Der Glaube an das Schicksal ist in meinen Augen nur eine Möglichkeit / ein Ausdruck mit, für den Menschen unerklärlichen, Ereignissen klar zu kommen, bzw. diese begründen zu können. Das bezieht sich auf positive, genauso wie auf negative "Schicksalsschläge".

Der Mensch bzw. das Gehirn ist wissensdurstig und wenn es keine Antwort auf gewisse Fragen gibt, wird sich was "ausgedacht" um damit "abschliessen" zu können.

Kommentar von INDLena ,

hmmm... wenn ich so drüber nachdenke.. was wissen wir eigentlich schon über die gesamte Welt und den Kosmus usw. villeicht ist all das garnicht so abwägich... aber du könntest natürlich recht haben...

Kommentar von GrasshopperFK ,

Unser Wissen basiert auf Fakten, Erfahrungen und nachweislichen Dingen. Alles andere können wir nicht erklären und genau deswegen gibt es Religionen, das Schicksal, ein glaube an Gott usw. Es liegt an jedem selbst, an welchen Sinn im Leben man glauben möchte, aber es gibt schon genug wissenschaftliche Fakten, woran man sich orientieren kann und welche eben nachweislich "durch Logik" belegt werden können. Sorry ich schweife ab :D

Kommentar von slolu ,

Allerdings :D

Antwort
von BlauerSitzsack, 48

Zum Teil, aber dann denke ich, es wäre besser, bestimmte Menschen nie kennengelernt zu haben.

Kommentar von INDLena ,

ja so dencke ich auch aber dann dencke ich das es villeicht doch gut war weil man draus was gelernt hat.

Antwort
von slolu, 27

Nö.

Alles ein großer Zufall und Verkettung von Ereignissen. 

Kommentar von INDLena ,

das kann aber niemand beweisen... und wird es höhst wahrscheinlich auch garnicht...

Kommentar von slolu ,

Die Verkettung von Ereignissen ist beweisbar- das ist, was die Wissenschaften klären. Alles ein großer Zufall? Nicht beweisbar.

Ich bin eher Realist und sehr unreligiös, von daher ist für mich alles erklärbar, obwohl der Mensch sich nie alles erklären werden kann, da wir durch unsere Sinne und Bedürfnisse beschränkt sind.

Antwort
von TheGreatBlee, 34

Ich hoffe nicht, sonst wäre das Leben ja langweilig. ;)

Kommentar von INDLena ,

was wäre wen das alles bestimmt ist und das Leben uns testen will. Zb sehen will was oder wie wir mit bestimmten Petsonnen umgehen und was wir draus lernen oder für die Zukunft mit nehmen.

Kommentar von TheGreatBlee ,

Personen* xD

Was hätte das Leben denn davon, uns zu testen? Ich versteh die Aussage nicht ganz. 

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass es von vornherein bestimmt ist, dass ein Neugeborenes bei der Geburt stirbt. Da hat weder das Leben noch der Mensch was davon.

Kommentar von INDLena ,

ups Personnen*

Kommentar von INDLena ,

ups :D njaa hast auch recht... irgendwie ist das alles so komisch... heute habe ich im Radia gehört das ein Vater sein Baby aus dem Fenster geworfen hat. Was passiert nur mit der Welt ... ..

Kommentar von TheGreatBlee ,

Oh man :/

Gut, das ist ganz allein meine Meinung ..... aber sowas überrascht dann doch auch (negativ) :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten