Frage von michschu, 28

Besteht die Anwartschaft zur privaten Krankenversicherung auch nach Kündigung?

Ich habe leider Ende letzten Jahres meine Anwartschaft in der privaten Krankenversicherung nach 15 Jahren Zugehörigkeit gekündigt.

Nun wurde mir zugetragen, dass meine angesammelten Altersvorsorgebeiträge per Gerichtsurteil dennoch nicht verfallen.

Ist dies korrekt?

Zusatzfrage: Kann ich ggfs. per Nachzahlung in die Anwartschaft meine private KV/PV wieder aufnehmen, da ich in Kürze im Zuge eines neuen Jobs wieder über der entsprechenden Bemessungsgrenze liegen werde?

Antwort
von basiswissen, 20

Das sind 2 Fragen:

1. Ja, stimmt.

2. Nein, das geht nicht.

Kommentar von michschu ,

@basiswissen: Danke für die Antwort. Hast Du mir auch einen § oder einen Verweis auf ein Gerichtsurteil in Bezug auf 1.? Mein Versicherungsvertreter bestreitet nämlich diesen Sachverhalt...

Kommentar von basiswissen ,

Nein. Technisch ist das Geld ja auch noch da. Da Du aber keine Vertragsbindung zum Unternehmen hast ist es für Dich unerreichbar. SElbst wenn, was solltest Du damit tun? Übertragung zu einem anderen Versicherer geht nicht da dein Vertrag vor 2009 geschlossen wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community