Frage von EinsamerPenner, 110

Besteht der Sinn des Lebens darin, dass man arbeitet, irgendwann den einen oder anderen Partner findet, Kinder zeugt und dann die Familie ernährt?

Antwort
von koraline, 25

Das gilt für die Pflanzen und für die Tiere. Der Mensch kann für sich noch eine andere Sinngebung finden. Für mich ist es nicht der unbedingte Sinn, wenn der Mensch nicht grad vom Aussterben bedroht ist.

Die meisten Leute drängt es aber danach, sie finden keinen anderen, der schöner, wichtiger wäre - und wollen Kinder, sonst ist `ne Leere da. Außerdem, man müsste doch auch seine eigene Gene weitergeben?! Für viele Paare ist es, ein Kind zu bekommen, auch der Beweis und ein Produkt ihrer Liebe und damit eine eigene Familie zu haben.

Antwort
von Serela, 7

Für manche ja, aber das heißt nicht, dass das für dich auch gelten muss. Du kannst deinen eigenen Sinn finden, indem du dich auf die Suche danach machst, was dir wirklich wichtig ist. Vielleicht stellst du fest, dass dazu auch ein Partner gehört, vielleicht auch Kinder, vielleicht aber auch nicht. Lass dich vor allem nicht von irgendwelchen vorgefertigten Modellen einschränken. Dein Leben ist einzigartig und ebenso der Sinn darin. Das heißt, dass du nicht nach Vorlage die Erfüllung finden kannst, aber diese Schwierigkeit ist ein kleiner Preis dafür, wirklich dir entsprechend zu leben ;)

Antwort
von Ursusmaritimus, 41

Na ja, ab und zu darfst du auch Spaß haben.

Wenn du die Gesellschaft für deinen Spaß nicht in Haftung nimmst (Sozialleistungen etc.) kannst du auch soviel Spaß haben wie du dir leisten kannst.....

Antwort
von haltderda, 54

nein. der sinn besteht darin, dass zu machen was dir Spaß macht, ohne andere dabei einzuschränken

Antwort
von Philipp59, 5

Hallo EinsamerPenner,

ganz sicher nicht! Ich habe mich vor vielen Jahren einmal sehr intensiv mit der Frage nach dem Sinn des Lebens beschäftigt und bin zu dem Schluss gekommen, dass man eine Antwort drauf nicht allein durch Nachdenken finden kann. Wer könnte uns besser Auskunft geben, als der, der uns gemacht hat? Müsste er uns logischerweise nicht auch sagen, warum wir hier sind? In der Bibel fand ich Antworten auf die Frage, welcher Sinn hinter unsrem Dasein steckt.

Um wirklich dahinterzukommen ist es wichtig, erst einmal ganz vorn, das heißt beim Bericht über die Erschaffung des Menschen, anzufangen. Einen ersten Hinweis findet man in einer Anweisung, die Gott den Menschen kurz nach Ihrer Erschaffung gegeben hatte. Sie lautet: "Auch segnete Gott sie, und Gott sprach zu ihnen: „Seid fruchtbar, und werdet viele, und füllt die Erde, und unterwerft sie [euch], und haltet [euch] die Fische des Meeres und die fliegenden Geschöpfe der Himmel untertan und jedes lebende Geschöpf, das sich auf der Erde regt.“ (1. Mose 1:28). Als Gott den Menschen diesen Auftrag gab, befanden sie sich im Garten Eden, dem Paradies.

Gemäß diesen Worten war es also die Bestimmung des Menschen, zusammen mit all den nachfolgenden Generationen aus der gesamten Erde ein Paradies zu machen. Da Gott den Menschen vollkommen an Geist und Körper gemacht hatte, wären sie weder alt und krank geworden, noch hätten sie irgendwann sterben müssen. Auch wenn die ersten Menschen die Entscheidung getroffen haben, eigene Wege zu gehen und ihr Leben unabhängig von Gott zu führen, hat Gott dennoch sein ursprüngliches Vorhaben niemals aufgegeben. Nach wie vor hat er das Ziel im Auge, aus unserer Erde eines Tages ein Paradies zu machen. Ist es nicht ein sinnvolles Ziel, das Leben in diesem verheißenen Paradies zu erlangen?

Natürlich leben wir im Hier und Jetzt und nicht in dem künftigen Paradies. Doch verleiht uns ein Leben im Einklang mit Gottes Willen und seinem Vorhaben heute schon echtes Glück und Zufriedenheit. Den Sinn im Leben kann man niemals finden, wenn man sein Leben unabhängig von Gott führen möchte, ihn also aus seinem Leben ausschließt. Dazu sagt die Bibel: "Der Abschluss der Sache, nachdem man alles gehört hat, ist: Fürchte den [wahren] Gott, und halte seine Gebote. Denn das ist des Menschen ganze [Pflicht]. (Prediger 12:13).

Es geht hier nicht darum, Gott allein aus einem Pflichtgefühl oder aus Furcht vor Strafe zu dienen. Vielmehr geht es darum, als irdisches Geschöpf zum Schöpfer eine enge Beziehung einzugehen. Dies kommt auch durch das wichtigste aller Gebote zum Ausdruck, was lautet: "Er sprach zu ihm: „Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.‘ Dies ist das größte und erste Gebot.   Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.‘ (Matthäus 22:37-39).Einen echten Sinn im Leben kann man also nur durch eine enge Freundschaft zu Gott und tätige Nächstenliebe finden.

Vielleicht ist auch folgende Überlegung ganz hilfreich: Jedes elektrische Gerät kann nur dann einwandfrei funktionieren, wenn man die Anweisungen des Herstellers beachtet. Andernfalls könnte es sein, dass das Gerät entweder kaputt geht oder zumindest seine Funktion nicht richtig erfüllt. Wenn wir Menschen "das Produkt" unseres Schöpfers sind, können wir nur dann geistigen, physischen, psychischen oder emotionalen Schaden vermeiden, wenn wir den uns von Gott gegebenen Lebenszweck erfüllen.
Hierzu ein Beispiel: Viele jagen heutzutage dem Glück dadurch hinterher, dass sie nach Reichtum und Besitz streben. Sie denken, materieller Besitz würde sie der Sorgen des Lebens entheben und ihnen ein glückliches Leben garantieren. Das ist nur einer von vielen Irrwegen, denn die Bibel warnt: "Die aber, die entschlossen sind, reich zu werden, fallen in Versuchung und in eine Schlinge und in viele unsinnige und schädliche Begierden, die die Menschen in Vernichtung und Verderben stürzen.  Denn die Geldliebe ist eine Wurzel von schädlichen Dingen aller Arten, und indem einige dieser Liebe nachstrebten, sind sie vom Glauben abgeirrt und haben sich selbst mit vielen Schmerzen überall durchbohrt. (1. Timotheus 6:9,10).

Die Bibel zeigt uns einen weitaus besseren Weg: Nicht das Geld, sondern Gott zu kennen und ihn zu lieben und sein Leben danach auszurichten ist das Geheimnis echter Zufriedenheit!

LG Philipp

Antwort
von PrimeExpert, 31

Also ich hatte noch nie ein Problem mit dem Sinn des Lebens, denn wozu
muß das denn einen Sinn haben? Leben läßt sich auch gut ohne "Sinn" -
für mich sind das eher kurz/langfristige Ziele, für die es sich lohnt zu
leben: ne neue Liebe, nen spannender Job oder auch nur ne interessante
Reise. Das reicht mir, dazu muß ich nicht wissen, was der allgemeine
Sinn meines Daseins ist, dann wäre das ja fast wie ein Lebensmotto (nach
dem sich mein Leben ausrichten würde) und das hab ich tatsächlich
nicht. Naja: außer mir selbst treu zu bleiben und das ist schon schwer
genug!

Antwort
von suesstweet, 32

Ich habe viele Nachbarn die alleine (ganz alleine) ohne jene Gesellschaft leben. 

Antwort
von minaray1403, 51

Nein. Für jeden hat das Leben einen anderen Sinn!

Antwort
von NadimFalastin, 30

Meiner Meinung nach ist der Sinn des Lebens Erfahrungen zu machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten