Frage von Jagri, 38

Bestehnede Schmerzen im rechten Hoden nach mehreren Arztbesuchen, was tun?

Hallo Leute, ich habe bereits seit Montag erneute Schmerzen am rechten Hoden/in der rechten Seite des Hodensacks. Ich war bereits Mitte Dezember 2015 das erste Mal notfallmäßig beim Urologen, weil ich durch die Schmerzen kein Auge zubekommen habe. Damals hieß es, ich hätte eine Nebenhodenentzündung und nach 10 Tagen Antibiotkium und Voltarentabletten war es auch wieder gut. Mitte Januar dann erneut Schmerzen. Dieses Mal normal zum Urologen, erneut freie Flüßigkeit um den Nebenhoden sowie eine Schwellung. Hieß nochmal 10 Tage Antibiotika (bis Anfang Februar) und dieses Mal Diclofenac als Schmerz- und Entzündungshemmer. Es war dann auch nach 3 oder 4 Tagen Antibiotika alles wieder normal und ich habe die Antibiotikakur trotzdem durchgezogen (nach Rücksprache mit dem Arzt). Am Montag dann der Schock, erneute Schmerzen die innerhalb von 2 Tagen deutlich stärker wurden. Also am Mittwoch erneut beim Arzt gewesen. Dieses Mal jedoch keine freie Flüßigkeit aber eine leichte Schwellung des Nebenhodens. Der Arzt hat mir dann zur Sicherheit erneut (es kann langsam echt nicht mehr gesund sein) 10 Tage stärkeres Antibiotika verschrieben. Mein Problem ist nun, dass die Schmerzen nach 7 Schmerztabletten seit Mittwoch und bereits 4 eingenommenen Dosen Antibiotikum über Nacht von Donnerstag auf Freitag eher schlimmer wurden als besser. Langsam verzweifle ich echt! Ich bin 22 Jahre alt und laut Arzt sind derart häufige bzw. Nebenhodenentzündungen überhaupt in meinem Alter nicht normal. Ich bin inzwischen fest bei uns in der Klinikurologie, weil mein ursprünglicher Urologe Terminmäßig total überlastet ist und ich bei akuten Schmerzen nicht mehr als eine Woche auf einen Termin warten möchte und zum Rundum-Check mehr als 3 Monate...

Hat irgendjemand ein ähnliches Problem gehabt oder kennt jemand der ein solches Problem hatte? Ich will halt nicht schon wieder in die Klinik fahren weil ich erst vor 2 Tagen dort war und vor allem, weil ich die nächsten 2 Tage nur als Notfall kommen könnte.

Danke schonmal für jegliche Hilfe :)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Wuestenamazone, 25

Du mußt in die Klinik fahren wenn die Schmerzen stärker geworden sind. Da solltest du dir auch keinen Kopf machen was die denken. Die müssen dich behandeln. Mit Schmerz sowieso. Und der Schmerz muß ja woher kommen. Den Urologen wechseln und in ein anderes Krankenhaus wenn es sein muß. Gute Besserung

Antwort
von Sibylled, 25

Hallo

also ich bin ja kein Arzt und kein Mann. Aber ich würde mal prüfen ob Du zu enge Unterhosen oder zu enge Hosen trägst.

Vielleicht gehen die Schmerzen auch vorbei mit etwas Sport. Mehr Bewegung im Schritt. Möglich, dass in der Lenden und Hosengegend viel Stau ist.

Mache mit den Beinen mal Übungen mit Aussenrotationen - möglich es hilft.

Sibylle

Antwort
von Adrian593, 15

Nebenhodenkrebs? Hat dich irgendjemand mal darauf angesprochen? Ist zwar extrem selten, kommt aber vor. Im Zweifel den Hoden komplett entfernen lassen, auch wenn es hart klingt, bevor es doch ein Tumor ist... Beste Grüße und viel Glück, Adrian13J :)

Antwort
von marylinjackson, 10

Hilft alles nichts? Dann musst Du wieder Dich einem Urologen vorstellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten