Frage von General001, 34

Bestehen zwischen SO2 Molekülen VAN DER WAALS WW oder Wasserstoffbrücken?

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 30

Wasserstoffbrückenbindungen ohne Wasserstoffatome sind ziemlich selten. Die lernt man nicht mal im Chemiestudium kennen.

Van-der-Waals-Wechselwirkung besteht zwischen allen Atomen und Molekülen, umso stärker, je schwächer die Elektronen gebunden sind (also mehr bei großen Atomen).

Dann gibt es noch die Dipol-Dipol-Wechselwirkung, die du hier nicht genannt hast. Die besteht zwischen allen Molekülen mit Dipolmoment. (Und als eine Art Zwitter zwischen allen Molekülen mit Dipolmoment und allen anderen Atomen und Molekülen - ähnlich wie die Van-der-Waals-Bindung).

Bleibt also die Frage: ist Schwefeldioxid polar?

Kommentar von General001 ,

Wir haben gelernt dass ich nur Stoffe mit der gleichen ZMK lösen. Und Wasser löst Schwefeldioxid.

Antwort
von Swaguser1234, 29

Wasserstoffbrücken sicher nicht, da ja kein Wasserstoff vorkommt. Van der Waals sind bei ungeladenen Molekülen. Also auch nicht. Es müssten dipol dipol ww sein.

Kommentar von PWolff ,

Z. B. CO2 ist gestreckt, hier heben sich also die beiden Dipolmomente auf.

Immerhin haben wir hier Quadrupol-Quadrupol-Wechselwirkung.

Kommentar von ThomasJNewton ,

War nicht nach SO₂ gefragt?

Kommentar von PWolff ,

Das ja. Aber ich wollte begründen, dass es nicht ausreicht, dass die Schwefel-Sauerstoff-Bindung polar ist, damit das Molekül polar ist. Ich hätte gern eine Begründung für die Polarität von Schwefeldioxid gesehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community