Beste Verkaufsplattform?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne mich mit DJ Equipment zu wenig aus um zu sagen welcher Portal am geeignetsten dafür ist. 

Im Falle eines Verkauf würde ich jedoch wie folgt gehen:

1. Generell auf Facebook, Twitter und Co. Posten (bringt oft sehr viel)

2. Kleinanzeigen und zwar folgende Portale: Kalaydo, Quoka, und ebay Kleinanzeigen

3. Es gibt sicherlich viele DJ Foren, ich würde es da auch mal Posten, so wie bei der Fotographie gibt es auch in diesem Bereich eine Tauschbörse.

4. Falls überhaupt nichts bringt.. würde ich kostenpflichtige Methoden beanspruchen und zwar beim VerkaufMarktführer: AMAZON Keiner erreicht so viele Kunden wie dieser Online Händler. Die Provision ist je nach Artikel unterschiedlich dürfte sich jedoch bei c.a. 10% vom Verkaufspreis auffinden. 

5. Falls IMMMER noch kein Händler gefunden worden ist... einfach auf ebay als Auktion anbieten. Auktionen ab 1 EUR sind kostenlos musst in falle eines Verkauf 10% abdrücken und wenn du PayPal Zahlungen annehmen tust nochmals 5% oder so (bin mir nicht mehr so sicher da ich schon lange nichts mehr über eBay verkauft habe) Kommt kein Verkauf zu Stande, entstehen auch keine Kosten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chickenwings311
07.03.2016, 00:08

Hallo, danke für deine Antwort!! Ich schildere dir mal kurz etwas von der Genauen Situation: Ich muss aus sehr wichtigen Gründen meine DJ Sachen in den nächsten 4 Wochen verkaufen. Da ich leider nicht weiß, wie hoch ich den Preis ansetzen kann ( Habe mal alles bei Ebay eingegeben, und mir nur gebrauchte Artikel bei Sofortkauf anzeigen lassen und alle Preise zusammen gerechnet, um zu gucken, wie viel ich ca. nehmen kann und bin auf 600-610€ gekommen. Hatte gestern hier mal nachgefragt, wieviel ich für alles verlangen kann und mir wurde 700€ genannt. Da es ja doch eine etwas Größere Preisspanne ist, bin ich mir echt unsicher, da ich es nicht zu günstig verkaufen möchte, aber den Preis auch nicht zu hoch setzen möchte, dass es keiner kauft.) deshalb würde ich die Funktion bei Ebay mit den Geboten ungerne Benutzen, da ich mindestens 600€ brauche und so vielleicht bei nur 500€ lande. Bei Facebook würde ich es auch ungerne reinsetzen, da ich nicht genau weiß, wie teuer ich es verkaufen kann. des weiteren habe ich kein PayPal konto, da ich es zu kompliziert fand, meine Konto hinzufügen. ich Weiß leider zu 0% wie ich bei Ebay oder co. mein Konto hinzufügen kann, deshalb suche ich eine Plattform mit vielen Nutzern und einfacher Anmeldung/ Bedienung.

0

Bei Ebay Kleinanzeigen brauchst du evtl. etwas Geduld, dafür ist es komplett kostenlos.

Bei Ebay kannst du ne Akution mit bestimmter Laufzeit ansetzen, falls jemand in dieser Zeit bietet bist du deine Sachen los. Geht also meist schneller als Ebay Kleinanziegen, kostet aber Gebühren. 10% sind das momentan soweit ich weis.

Bei Ebay kannst du zudem nen Mindestpreis eingeben, so dass deine Artikel nicht unter Wert weggehen, dafür zahlst du aber wieder extra Gebühren.

Ich bin mittlerweile nur noch bei Ebay Kleinanzeigen, eben weils kostenlos ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chickenwings311
06.03.2016, 23:59

Danke für deine Antwort!! Ich schilder dir mal etwas meine Situation, da du mir dann vielleicht noch besser helfen kannst: Ich muss aus nem sehr wichtigen Grund mein gesamtes DJ Equipment verkaufen, jedoch kann ich nicht genau einschätzen, wieviel ich dafür verlangen kann. Ich komme nach meinen Recherchen auf ca. 600-610€ aber habe hier mal alles aufgelistet und gefragt, für wie viel ich es verkaufen kann und mir wurden 700€ gesagt. ich brauche jedoch mindestens 600€, weswegen mir das mit den Geboten zu unsicher ist, da ich hinterher vielleicht nur 500€ oder so bekomme. kann ich den Verkaufsvorgang abbrechen, falls ich kurz vor Ablauf der Biete Zeit merke, dass ich die 600€ nicht erreiche? und wie sieht das wegen Bezahlmethoden bzw. Anmeldedaten aus? Ich habe kein Paypal Konto (wollte mir mal eines Anlegen, bin aber daran gescheitert, weil ich es zu kompliziert fand, meine EC Karte hinzufügen.)

0
Kommentar von chickenwings311
07.03.2016, 00:17

Kann ich bei Ebay Kleinanzeigen auch einen Radius einstellen in dem die potenziellen Käufer sich befinden müssen? Da ich unter anderem Turntables mit Vinyl Platten habe, für die ich keinen Karton habe, wäre mir Abholen oder ein Treffen mit den Käufern am Liebsten, da ich nicht wüsste wie ich die Sachen verpacken kann, ohne dass sie Kapput gehen.

0
Kommentar von chickenwings311
07.03.2016, 00:51

Ok Danke, werde deine Antwort auf jeden Fall als die Hilfreichste Kennzeichen.

0

Hast du bereits einen Account bei eBay?

Falls nicht gehst du einfach mal auf die eBay Startseite. Dort findest du weitere Informationen zur Registrierung.

Hier wird dir u.a. auch erklärt, dass eBay sich nicht "etwas Geld" abzieht, sondern bei erfolgrichem Verkauf eine Provision berechnet.

Damit es nicht zu späteren Missverständnisen kommt, solltest du dir vor dem Verkauf die Zeit nehmen und die die ausführlichen Infos zum Einstellen, Verkaufen und Versenden ansehen.

eBay stellt Mindestanforderungen - Auch an private Verkäufer.

Folgende Tipps zur Bewertung deiner Sachen:

Wenn du angemeldet bist, siehst du dir noch mal die Geraäte an, die deinen ähneln. Bisher hast du zwar die verlangten Preise der Anbieter gesehen, aber das heißt ja noch lange nicht, dass sie auch dafür verkauft wurden.

Wenn du einen entsprechenden Artikel gefunden hast, setzt du ihn einfach auf deine Beobachtungsliste. So kannst du den Artikel immer wieder mal aufrufen und siehst wie viele Leute bisher geboten haben. Nach einiger Zeit bekommst du einen guten Überblick dafür wie groß die Nachfrage ist und was im Schnitt gezahlt wird.

Eine weiter Möglichkeit wäre eBay-Kleinanzeigen. Hier holt der Käufer die Ware in der Regel gegen Barzahlung beim Verkäufer ab. Der große Vorteil hier liegt darin, dass der Käufer, gerade Elektroartikel testen kann.

Bei eBay solltest du möglichst viele Fotos einstellen und eine ausführliche Artikelbeschreibung wählen auch wenn das etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Als Privat-Verkäufer kannst du bei richtiger Formulierung auch die Gewährleistung ausschließen. Bei falscher Formulierung ist sie jedoch absolut unwirksam. Dieses Wissen nutzen "Schwarze Schafe" gerne aus.

Ganz schnell und unkompliziert erhältst du Infos zum Wert deiner Sachen, wenn du sie einfach mal ins Pfandhaus bringst.

Hier wird zwar nur ein Teil des tatsächlichen Wertes geboten, doch wenn du den Betrag mal drei rechnest kommst du in etwa hin.

Du siehst auf jeden Fall wie groß das Interesse ist. Zudem werden die Sachen ausgiebig auf Funktion, Schäden oder Mängel untersucht.

Tipp:

Bevor du dir hier Auskünfte zu Proviesionen u.s.w. irgendwelcher Verkaufsplattformen erhoffst, solltest du besser einfach auf die Seiten der Anbieter gehen und die die AGB durchlesen.

Denn letztendlich schließt du einen verbindlichen Vertrag mit den Anbietern der Verkaufsplattformen! Und nur was in diesem Vertrag steht ist am Ende maßgeblich - Egal was dir irgendwer mal irgendwann gesagt oder empfohlen hat.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?