Was ist die beste Vergesellschaftung von Fischen im 40l Aquarium?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

Mit 40 Litern hast du ein sehr kleines Becken. Grundsätzlich kannst du darin Garnelen wie die problemlosen Red fire Garnelen und verschiedene Schnecken halten sowie entweder einen Kampffisch (der allerdings bisweilen die Garnelen frisst) oder.... da wirds schon schwierig. Ein paar Endlerguppys gehen sicher, auch andere Fischarten kommen gerade so in Frage.

Wenn du einen Überblick über geeignete Fischarten für kleine Aquarien willst guck dir mal den youtube Kanal "ReiseumdieWelt" an.

Blöderweise siehst du dabei dass solche Becken meistens von erfahrenen Aquarianern als Artbecken für kleine anspruchsvolle Fische verwendet werden, die man auch immer nachzüchten will, weil alles andere sinnlos wäre. Du kannst selbstverständlich mit solchen unüblichen, seltenen Fischen anfangen, wenn du dich auf eine Art oder Gattung einschießt und dich genau darüber informierst einschließlich bei Vereinen/ Spezialforen/ den Haltern selbst. Und keine Mühen scheust wenn du gleich von vorneherein etwa Wasser aufbereiten oder Lebendfutter bereitstellen musst. Das wäre sozusagen ein Turbostart in die anspruchsvolle Aquaristik.

Das ist aberfast nur sinnvoll wenn du unbedingt diesen oder jenen kleinbeckentauglichen Fisch halten willst.Und so ist es ja bisher nicht. (Es sei denn es reicht dir ein Kampffisch mit Schnecken und Garnelen).

Sonst, wenn du einfach ein nettes Becken mit verschiedenen hübschen anfängertauglichen Fischen willst, musst du dir ein größeres Becken zulegen. 60*30*30 cm3 oder noch viel besser 80*35*40 cm3 eröffnen dir die Welt der "normalen" Aquarienfische. Und wären auch besser für Guppys geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fische darfst du laut Gesetz in so einem kleinen Becken gar nicht halten. Erst ab 60l oder 60cm Kantenlänge
Theoretisch könntest du aber Feuertetra, Perlhuhnbärblinge (dabei muss man auf sehr die Wasserwerte achten) oder ein Kampffischmännchen halten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an welches Wasser bei dir aus der Leitung kommt. Bei lebendgebährenden aufpassen die vermehren sich ohne Ende. So ein kleines Aquarium ist schnell überbesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung