Frage von IloveBibione, 43

Beste Spiegelreflex unter 800€?

Hallo ihr lieben :)
was könnt ihr mir empfehlen?

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Kamera, 22

Hallo IloveBibione,

eine Kamera ist ein sehr persönliches Werkzeug, das zum Fotografen passen muss. Eine Kamera muß gut in der Hand liegen und Du musst mit der Bedienung gut zurecht kommen. Das auszuprobieren kann Dir keiner abnehmen. Und sie muss zu Deinen fotografischen Schwerpunkten und Ansprüchen passen, und die kennen wir nicht.

Was wir auch nicht wissen, ist, wie viel fotografische Erfahrung Du hast und warum Du Dich für eine DSLR interessierst. Solltest Du in diesem Punkt noch nicht festgelegt sein, so käme eventuell auch eine gute Kompakt- oder Bridgekamera in Frage. Diese sind gerade für Anfänger oft erstmal weniger verwirrend, und gute Bilder kann man damit auch machen. Weitere Pluspunkte: Du musst weniger schleppen und brauchst Dich unterwegs nicht mit Objektivwechseln zu plagen - und Du sparst Geld.

Bitte glaube nicht, dass Du mit einer DSLR automatisch bessere Fotos machen wirst als mit einer guten Kompakt- oder Bridgekamera. Eine DSLR bietet zwar mehr Potenzial, dieses können oder wollen viele Anfänger aber gar nicht nutzen. Ohne ein grundlegendes Verständnis der optisch-technischen Zusammenhänge geht es jedenfalls nicht.

Am besten gehst Du mal in ein Fotofachgeschäft (nicht Elektronikmarkt), lässt Dich dort beraten und probierst verschiedene Modelle aus, am besten auch draußen bei Tageslicht. Probieren geht über (Testberichte und Meinungen anderer) studieren!

Den größten Einfluss auf die Bildqualität hat der Fotograf und nicht die Kamera. Deshalb würde ich Dir empfehlen, mehr Zeit und Energie auf die Weiterentwicklung Deiner fotografischen Kompetenz zu verwenden als auf die Suche nach der "perfekten" Kamera.

Und den zweitgrößten Einfluss auf die Bildqualität hat das Objektiv. Deshalb solltest Du auch das mit Bedacht auswählen, falls Du Dich für eine Kamera mit Wechselobjektiven entscheidest.

In diese Kategorie fallen auch die neueren, spiegellosen Systemkameras. Auch die könntest Du in Betracht ziehen, falls Du auf ein kleines und leichtes Gehäuse Wert legst und Dich der z. T. kleinere Sensor, der fehlende optische Sucher und die teureren Objektive nicht stören.

Antwort
von sinnsah, 16

Ab in den nächsten Technikmarkt und als erstes die Kameras anfassen und schauen, was dir am besten in der Hand liegt.

Für den Einstieg tut es auch eine Kamera aus der Einsteigerklasse. Bei Canon sind das die 4-stelligen Modelle ( Gibt es glaube im MM derzeit für 249€). Für das restliche Geld würde ich ne gute und lichtstarke Festbrennweite kaufen, da die das fotografische Auge besser schult, als der olle Zoom.

Nen guten Body brauchst du erst, wenn dich die Kamera einschränkt. Bis du da angekommen bist, hast du schon locker 15000 Bilder gemacht.

Antwort
von metodrino, 28

Du wirst hier in 5 Kommentaren 7 Antworten bekommen. Da du anscheinend Anfänger bist (sonst würde die Frage vermutlich nicht kommen, vorallem mit dem Präfix "Beste") so besuche doch lieber den Örtlichen Technikmarkt und nehme einige Kameras in deiner Preisklasse in die Hand. Schau welche Menüführung/Handling die verschiedenen Hersteller so bieten und welche dir davon zusagen.

Du kannst natürlich einhergehen und Iso Werte, Serienfunktionen etc vergleichen aber sofern du dich in der gleichen Preisklasse bewegst sind die Unterschiede zwischen den führenden Herstellern sehr marginal.

Letztlich ist es wichtig das du als Fotograf mit dem Gerät klar kommst - vorallem ist für eine Kaufberatung hier viel zu wenig angegeben. Alleine schon welches Grundwissen vorhanden ist. Was alles in den 800€ enthalten sein soll. Welche Bereiche der Fotografie du erkunden möchtest.

Ich würde dir daher den Besuch im Technikmarkt empfehlen, dazu ein gutes Fotobuch mit Grundlagen.

Nicht zu vergessen ist das bei einer Kamera schnell "Zusaktzkosten" anfallen wie z.B. gute Speicherkarten, ein gutes Stativ(kein 15€ Klappergestell), eine Tasche - um nur ein paar Dinge zu nennen die noch "Preisgünstig" sind. Von neuen Linsen mal ganz abgesehen.

Bzw würde ich mit dem Kauf auch nach Weihnachten warten. Jetzt wird beim Preis schön aufgeschlagen ;)

Antwort
von ShichibiSan, 43

Ich kann Dir die Canon EOS 60D sehr weiterempfehlen; aber die Kamera macht nicht alles aus! Sonst würde ich Dir empfehlen ne gute Gebrauchte zu holen

Antwort
von Lazarius, 23
Kommentar von metodrino ,

Und inwieweit hilft das dem Fragesteller?

Wer bestimmt welche Kamera sich gut "Handeln" lässt? Weiß der Fragesteller nun welche Linsen er zu den Bodys brauchen könnte? Weiß er jetzt wie ihm die Kamera liegt?

Was juckt es mich ob die Kamera 24 oder 28MP hat? Will ich das auf Häuserwände drucken?

Die Detalierte Ansicht von Chip ist ja eine nette Spielerei und ich kann schauen welche jetzt die beste Verschlusszeit hat - wirklich was bringen tut einem dies aber null. Besonders wenn man anscheinend Anfänger ist wie der Fragesteller. Dann sind das techn. Werte mit denen man nix anfangen kann....

Antwort
von Y0DA1, 41
Kommentar von FoxundFixy ,

Ich würde nicht mal Computerbild benutzen um mir den Hintern abzuw....,das Gleiche gilt für die Bestenliste von Chip.Die kann man höchstens benutzen, um zu sehen welche Kameras aktuell sind

Kommentar von Y0DA1 ,

Musst ja du wissen, wie du zu deinen Infos kommst, aber deine "ach so tollen" Möglichkeiten gibst du ihm zur Informierung nicht. Kann also noch weniger Wert sein, als Computerbild oder Chip.

Kommentar von metodrino ,

Computerbild ist wirklich ne Dau-Zeitschrift. Wenn es um Fotografie geht gibt es diverse Fachzeitschriften die weitaus Seriöser sind. Allerdings für den Fragesteller bringt keine Liste etwas - auch ist es für uns hier zu schwer wirklich gute Tipps oder ähnliches zu geben da wir außer einer Preisgrenze rein gar nichts wissen. Weder Erfahrung noch Anwendungsbereich. Alleine die Computer-Bildkriterien sind drollig. Groß und schwer ist ein Nachteil..uiuiui. Wlan oder GPS mit Kompass....Also wenn das Auschlaggebende Kamerakaufgründe sind dann bitte kauf dir ein Kompass oder ein Navi aber keine Kamera. Das ist Firelfanz genau wie ein Schwenk oder Touchdisplay.

Kommentar von Y0DA1 ,

Es gibt mit absoluter Sicherheit genug Leute für die GPS usw. nicht überflüssig in einem Foto sind, genau so wenig wie das Gewicht. Na los gebe doch deine ach so tollen Quellen mal an, jeder soll sich seine eigene Meinung über ist wichtig oder nicht machen. Solange hast du so was von überhaupt kein Recht über andere her zu ziehen und schlecht zu machen. Kannst eh bestimmt immer nur alles besser wissen als andere, wenn es aber darum geht Grundlagen zu schaffen kneifst du den Schwanz ein. Das ist dan mal garnicht seriös! Fals es dann noch von dir begriffen werden kann, die Liste, die ich gepostet habe haben zumindest Leute gemacht die bis jetzt mehr Ahnung von Fotos gezeigt haben also du. Wenn du so gut bescheid weist mach doch mal ne eigene Liste!

Kommentar von metodrino ,

Wenn du meinen Beitrag gelesen hast, so lese doch bitte auch den Part das wir gar nicht genug Informationen haben um eine Kaufempfehlung auszusprechen. Ich bin seit Jahren im Lager von Canon,trotzalledem gebe ich keine Kaufempfehlung zu Canon ab denn letztlich muss der Fragesteller mit dem Gerät klarkommen(!!) Gerade bei Einsteigern ist das ein nicht zu verachtender Punkt. Es nützt nichts wenn ich ihm jetzt einen tollen Body empfehle welcher ihn überfordert.

Die Bild-Liste ist nur eine Auflistung von Kameras die gerade am Markt sind, ungeachtet des Preises. Da wird eine 5k Vollformatkamera mit einer 250€ Einsteigercrop in eine Liste gesteckt. Alleine das hinkt doch gewaltig.

Spätestens bei dem Punkt wo die Pentax ein Sternchen bekam mit dem Vermerk " Guter Blitz" sollte jedem Menschen klar sein das diese Liste NICHTS taugen kann.

Ich hoffe ich muss an dieser Stelle nicht erklären warum ein eingabuter Blitz keine Anwendung finden sollte.

Sorry aber das ist so als wenn ich sage dein Ersatzreifen im Auto, der ist Prima. Trotzdem wird ihn niemand freiwillig nutzen.

Wenn es dem Fragesteller ernst sein sollte so wären mehr Informationen hilfreich, was möchte er fotografieren z.B.

Was soll alles im Preis enthalten sein? Nur Body oder mit Linse? Warum kein Gebrauchtkauf? Gerade für Einsteiger empfhielt sich gern auch der Gebrauchtkauf von alten Modellen (und spätstens hier ist deine Liste total überfordert)

Wenn du dich im DSLR-Forum umschaust - gerade bei den teilweise guten Kaufberatungen wirst du auch merken das niemad "GPS" oder "Klappdisplay aka Sollbruchstelle" wirklich wertet. Man nimmt es ggf. mit. Kaufgrund sind aber Dinge wie Rauschverhalten, Serienfunktion, AF (sofern nicht am Objektiv), etc etc etc etc etc.

Kommentar von Y0DA1 ,

Tja doch gibst du ihm nicht die Möglichkeit mit deiner ach so tollen Liste selbst sich ein Bild zu machen. Vielleicht weiß IloveBibione ja gar nicht, was es so alles gibt. Was nur einen Schluss zulässt: Dein Beitrag ist mal gar nichts Wert, weil du nichts zur Antwortfindung von IloveBibione beigetragen hast. So und das kannst du mal auf garkeinen Fall Wegargumentieren, wie du es eben wieder versucht hast. Ganz einfach: sag was, was hilfreich ist oder halt die Klappe, denn persönliche Meinungen, wie du oben gebracht hast, dass Computerbild nichts ist (oh ja, das ist deine Meinung, denn es gäbe Computerbild nicht mehr, würden es nicht ausreichend Leute lesen; nein ich kaufe sie mir nicht). Also Klappe oder was sinnvolles beitragen!!!!

Kommentar von metodrino ,

Ich wiederhole mich gerne noch einmal für dich: Ich habe keine Liste weil es auch keinen Sinn macht solche Listen zu führen. Besonders nicht wenn Leute in den Listen wie "guter Blitz" als Positiven Kaufgrund bei einer DSLR aufführen. Das beweist nur das diese nichts taugen kann. 

Mein Ratschlag an den Fragesteller steht oben, im übrigen so ziemlich ähnlich wie der von dem User welcher als Fotoexperte hier gekennzeichnet ist. Ebenso habe ich Vorgeschlagen über den Kauf von gebrauchten Nachzudenken. Im Kamerasegment durchaus üblich. Auch habe ich nachgefragt wie es mit der Erfahrung aussieht und was in dem Budget enthalten sein soll.

Ich denke das ist hilfreicher als eine Liste von Kameras zu posten welche man per Googel gefunden hat.

Im übirgen werde ich mir nicht von dir den Mund verbieten lassen oder "den Schwanz einziehen" um deine abwertende Wortwahl zu zitieren.

Kommentar von Y0DA1 ,

Tja aber wieder einmal zeigst du, du hast nichts Hilfreiches zur Frage oben bei zu tragen. Denn eine Liste schlecht machen, ohne echte Gründe (du hast keine vorgebracht, nur dass du Computerbild nicht magst), hat man dazu kein Recht. Ne und sorry ein "guter Blitz" ist ein Grund, dass eine Foto besser ist als ein Foto mit "schlechtem Blitz". Wer braucht schon ein Foto mit "schlechtem Blitz"??? Stimmt du.

Mit so jemand wie dir, hat es auch keinen Grund weiter zu machen, da du eben nichts Hilfreiches beigetragen hast. Denn deine ach so tollen Quellen hast du immer noch nicht genannt. Du magst durchaus mehr Ahnung von Fotos haben wie ich, aber er wollte einfach nur wissen, welche Fotos gut sind. Tja und das zeigt eben die Liste von Computerbild, ob du magst oder nicht denn alle haben da den gleichen Test durchlaufen und sind entsprechend ihren Ergebnissen eingestuft worden. Welche Fotos hast du nochmal genannt? Ach ja KEINE

Und hier nun bitte dein nichts zur Frage beitragende letzte Kommentar, damit du das letzte Wort haben kannst. So jemand wie du, muss natürlich das letzte Wort haben. Ich bin gespannt!

Kommentar von metodrino ,

Ich nehme gerne das letzte Wort -

Es gibt keine Kamera mit einem "guten" eingebauten Blitz. Jeder eingebaute Blitz ist dadurch das er eingebaut wurde ein "schlechter" Blitz. Der eingebaute Blitz blitzt das Motiv schön frontal tot. Von den Einstellungsmöglichkeiten fange ich gar nicht an. Die sind nämlich nicht vorhanden.

Daher kann eine Liste die dies als Argument anführt schonmal nicht taugen.

Und ich wiederhole mich gern erneut, meine Ratschläge habe ich genannt, ebenso wie ich nach mehr Informationen bat um weitere Denkanstöße geben zu können. Auch habe ich erleutert wieso ich nicht einfach irgendwelche Modelle in den Raum werfen möchte.

Du gibst selbst zu das deine Ahnung in der Materie begrenzt ist, wieso versteifst du dich also auf eine Liste wobei du gar nicht beurteilen kannst was die Kriterien überhaupt ausmachen?

Quellen? Tja wie genannt, DSLR Forum. Wenn du denen auch nicht glauben magst dann bleib bei Listen die du im Netz findest :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community