Frage von drunkenhero, 28

Beste Organisation um einen Gastschüler aufzunehmen?

Meine Familie und ich möchten im nächsten Schuljahr Gastfamilie für einen Austauschschüler für 10 Monate werden. Im Internet gibt es viele Organisationen die solch ein Programm anbieten, und es ist schwer herauszufinden welche am besten geeignet ist. Für uns ist es wichtig, dass wir uns den Gastschüler und den Herkunftsort aussuchen (oder zumindest einschränken) können. Deshalb meine Frage, hat vielleicht jemand Erfahrungen mit einer Organisation oder kann uns eine Empfehlen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LilliSpain, 26

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Zuerstmal ist es so, dass nicht alle Orgas für euch in Frage kommen, da man auch einen Betreuer in der Nähe haben sollte. Da kann es schonmal sein, dass eine Orga gleich absagt, da es bei euch nicht geht, ist zwar selten, aber auch das kann passieren. Von daher sollte ihr mal so 2-3 ins Auge fassen.

Den Gastschüler könnt ihr immer selber aussuchen. Entweder ihr könnt euch online auf eurem Account die Steckbriefe durchlesen, und dann einen wählen, oder ein Betreuer kommt mit ein paar Vorschlägen vorbei. Es kann sein, dass es im Sommer stressig wird, da man die ATS platzieren will, und die Betreuer üben quasi Druck auf, endlich einen ATS zu nehmen. Aber sie können euch keinen ATS aufdrängen, ihr entscheidet selber.

Ihr könnt euch da natürlich auch das Land aussuchen, jedoch bietet nicht jede Orga jedes Land an. Von daher müsst ihr euch da auch mal zusammensetzen und euch überlegen welche Länder ihr nicht wollt, bzw. welches Land ihr wollt. Dann müsst ihr bei den Orgas schauen ob das Land dabei ist.

Dabei solltet ihr euch auch mit der Kultur des Landes auseinandersetzen. Jedes Land ist anders, und als Erstgastfamilie, sollte man es ev. eher einfach angehen lassen. Es gibt jedes Jahr Gastfamilien, die dann total überfordert sind, weil der ATS doch ganz anders ist, und sie damit nicht klarkommen, nicht wissen, wie sie damit richtig umgehen. Also wirklich auch auf die Kultur achten, wie sind die Menschen dort.

Dann müsst ihr euch noch überlegen ob ihr Geld dafür wollt oder nicht. Und das sollte auch gut überlegt sein. Es ist eine Person mehr im Haus, sie isst mit, duscht, trinkt, braucht Strom. Wobei man da bis aufs Wasser sagen kann, dass es nicht ganz so viel mehr ist. Aber ihr müsst auch bedenken, wenn ihr Essen geht, dann solltet ihr für ihn auch mitbezahlen, wenn ihr Pizza bestellt, dann auch für ihn, Kinokarte auch für ihn zahlen. Eintritte für Parks oder sonstiges sollte auch bezahlt werden. Da kann schon einiges zusammenkommen.

Ich würde hier mal zu YFU, AFS, AIFS, Xplore und iSt raten. Schaut euch die mal an. Ihr könnt sonst auch anrufen und euch dann einen Termin geben lassen und euch das mal anhören. Da könnt ihr alle eure Fragen stellen und dann die Orgas so besser vergleichen.

Antwort
von daamit, 28

ich gehe nächsten sommer mit yfu ins ausland und die bieten sowas auch an. die betreuung fand ich bis jetzt super :)
ihr müsst euch unter anderem auch noch die frage stellen, ob ihr das gratis machen wollt oder nicht...
yfu z.b. bezahlt die gastfamilien nämlich nicht.

Kommentar von drunkenhero ,

Ja haben wir uns bereits überlegt wir wollen dafür keine Bezahlung.:)

Antwort
von schreiberhans, 27

https://www.afs.de/gastfamilienprogramm.html

Wir selber hatten einen aus den USA und ich war selber mit der Organisation in Australien.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community