Frage von themediauser, 154

Beste Freundin schläft mit den Freund einer anderen besten Freundin was soll man machen als Freundin der beiden Mädchen ..?

Gestern Abend waren ich und meine Freunde auf einer Feier. Mir gings nicht so gut und habe nach einer Toilette gesucht. Als ich oben angekommen bin war die Tür ein Spaltbreit offen. Es kamen komische Geräusche aus den Zimmer. Ich habe dann das Zimmer betretten und habe gesehen wie meine beste Freundin mit den Freund von meiner anderen besten Freundin S.. hat. Ich war sofort erschrocken und habe sie gefragt weshalb sie das ihr antut. Sie hat mir gesagt ich soll das meiner anderen besten Freundin nicht veraten. Ich weiss nicht was ich machen soll. Wenn ich der Freundin erzähle das (N.) mit ihren Freund zusammen ein Techtelmechtel hatten, wird es einen großen Streit führen. Naja ich muss nicht alles aufzählen, was passieren könnte. Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Antwort
von Janiela, 31

Die beiden haben nicht ausreichend darauf aufgepasst, dir diese Information zu verheimlichen. Ist es nicht ein bisschen unfair, nun von dir zu erwarten, dass du deren Geheimnis hütest, in das du gar nicht eingeweiht werden wolltest?

Zunächst mal solltest du entscheiden, ob du deiner betrogenen Freundin guten Gewissens diese Information vorenthalten kannst, nach dem Motto "Das müssen die unter sich klären, ich hab damit nichts zu tun." Wenn das der Fall ist, dann beruf dich genau darauf, denk aber auch darüber nach, was du eigentlich von deiner anderen Freundin halten kannst und willst. Sinkt sie dadurch in deinem moralischen Ansehen, sodass die Freundschaft dir gar nicht mehr möglich ist oder kannst du ihr das unter dem Gesichtspunkt "Sie ist ihren Gefühlen gefolgt" verzeihen? Wahrscheinlich hättest du noch das eine oder andere Wörtchen darüber mit ihr zu reden.

Solltest du das mit dir und deinem Freundschaftskonzept nicht vereinbaren können, die betrogene Freundin kooperativ zu belügen und willst mit ihr darüber sprechen, dann ist auch das denkbar. Denn (s.o.) wenn die beiden sich mit einander vergnügen und dabei nicht einmal darauf aufpassen, dass es keiner mitbekommen kann, müssen sie auch mit den Konsequenzen ihres Verhaltens leben können.

In diesem Fall könntest du deiner betrügenden Freundin und ihrem Freund ein Ultimatum stellen. Sie sollen es der betrogenen Freundin innerhalb eines konkreten Zeitraumes (z. B. innerhalb einer Woche) selbst sagen und wenn es bis dahin nicht geschehen ist, wirst du es ihr sagen.

In jedem Fall ist mindestens eine Freundschaft von dir gefährdet. Wenn die betrogene Freundin es herausfindet und außerdem herausfindet, dass du es wusstest, aber es ihr nicht gesagt hast, wird sie enttäuscht sein und sich auch von dir hintergangen fühlen. Wenn sie es nicht herausfindet, glimmt in dir das unwohlige Gefühl, dass etwas zwischen euch steht bzw. dass du erschüttert über die betrügende Freundin bist und beide Freundschaften werden belastet, wenn vielleicht auch nicht zerstört. Wenn du es der betrogenen Freundin selbst verrätst, wird sich deine andere Freundin unverstanden und hintergangen fühlen.

Im schlimmsten Fall verlierst du beide Freundschaften, weil du es entweder nicht mehr aushältst, mit dieser Verschwiegenheit umzugehen oder weil in einem Streit die Blase platzt, alles ans Licht kommt und beide irrational gegen dich handeln. Im besten Fall redet ihr alle vier offen und konstruktiv über die Situation und findet eine Lösung, die für alle funktioniert. Dazwischen gibt es natürlich noch zahlreiche weitere Varianten, aber es gibt kein objektives "richtig" oder "falsch".

Leider bist du in diesem Dilemma auf dich gestellt. Du solltest herausfinden, wie wichtig es dir ist, dass deine betrogene Freundin weiß, dass sie betrogen wurde und dass du zu ihr hältst und wie wichtig es dir ist, deiner betrügenden Freundin Verständnis zu entgegnen und ihr einen Fehltritt zu verzeihen. Wenn du zuletzt herausgefunden hast, was du für richtig hältst, dann handle dementsprechend. 

Meiner persönlichen Einschätzung nach würde der größte Streit entstehen, wenn du es der betrogenen Freundin erzählen würdest, ohne der betrügenden Freundin und dem Freund die Gelegenheit gegeben zu haben, es selbst zu tun. Damit würdest du nämlich alle beteiligten mehr oder weniger gegen einander ausgespielt haben. Deine betrügende Freundin und der Freund deiner betrogenen Freundin würden sich dann von dir hintergangen fühlen, denn es war ja "abgesprochen", dass du nichts sagen würdest. Deine betrogene Freundin würde indes völlig an die Decke gehen, weil sie es nicht einmal von den beiden selbst, sondern über Dritte (dich) erfahren musste, was es ihr komplett verunmöglichen würde, einer/m von den beiden noch neues Vertrauen schenken zu können. Diese Variante würde ich also vermeiden.

Wenn ich in deiner Situation wäre und mir beide Freundinnen gleich wichtig wären, würde ich das Ultimatum stellen und je nach Intensität des Kontakts eine oder zwei Wochen Zeit geben. Dann würde ich den Kontakt zur betrogenen Freundin suchen und sie ganz direkt damit konfrontieren. Wenn die resultierenden Streits die Freundschaften umschubsen würden, wäre das zwar tragisch, aber auch ein Anzeichen für die mangelnde Qualität der Freundschaft. Ebenfalls möglich und deutlich wünschenswerter wäre es, wenn der Streit eine bereinigende Funktion erfüllen und die freundschaftliche Qualität, die offenbar jetzt schon beschädigt ist, wiederherstellen würde.

Kommentar von themediauser ,

ich möchte mich bei dir bedanken @Janiela . Meine Lage ist zu kompliziert und du hast es mir gut veranschaulicht. Beide Freunde sind mir gleich wichtig. Ich will nicht, dass das zu einen großen Diasaster wird. Ich habe mit den Freund und meiner Freundin geredet und habe ihnen gesagt, dass sie es meiner anderen Freundin sagen sollen. Mir tut meine andere Beste Freundin leid. Sie würde sich doppelt ( Freund & ihrer besten Freundin) betrogen fühlen. Das wird eine schwierige Zeit für sie. Ich werde so tun, als wüsste ich von gar nichts. Ich hoffe mein Verhalten wäre so ok?

Kommentar von Janiela ,

Natürlich ist das okay. Allerdings kannst du noch ein Kriterium für dich festlegen, an dem du festmachst, ob sie deiner Aufforderung gefolgt sind. Du kannst natürlich fragen "Habt ihr mit ihr darüber geredet?" und darauf eine Antwort erhalten, die dich mehr oder weniger zufrieden stellt.

Wenn die beiden behaupten, mit ihr darüber gesprochen zu haben, stellt sich die Frage, ob sie dich damit belügen oder ehrlich zu dir sind und ob sie in letzterem Fall auch ehrlich mit der betrogenen Freundin gesprochen haben oder ob sie die Geschichte verändert haben. Wenn sie beispielsweise nur darüber lügen, dass niemand das sonst mitbekommen hätte, was in Einklang mit deinem Vorhaben stünde, so zu tun, als ob du von nichts wüsstest, wäre das vielleicht eher in Ordnung als wenn sie behaupten würden, sie hätten "nur" mit einander gefummelt. 

Wenn die beiden auf deine Nachfrage, ob darüber geredet wurde "noch nicht, aber werden wir noch" antworten, stellt sich die Frage, wann. Morgen? In drei Wochen? In drei Monaten? In drei Jahren? Deshalb verwies ich darauf, dass es die Möglichkeit gibt, das an einem bestimmten Zeitraum fest zu machen.

Eine weitere Möglichkeit zur Nachkontrolle bestünde darin, mit deinem Vorhaben der Verschwiegenheit zu brechen und deine betrogene Freundin direkt danach zu fragen: "Ach haben X und Z dir eigentlich schon das Geständnis gemacht, das sie dir machen wollten?" Damit diese Methode fair ist, wäre natürlich auch der konkrete Zeitraum als Vorgabe sinnvoll. 

Du kannst aber natürlich auch die Position einnehmen, dass du alles getan hast, was du zu tun bereit bist und dass der Rest ihre Sache ist. Du hast den beiden gesagt, dass du willst, dass sie mit der betrogenen Freundin darüber reden und damit deine Position vertreten. Niemand kann dich dazu verpflichten, das auch noch nachzukontrollieren. Immerhin haben dir die meisten User hier nicht umsonst geschrieben, dass du dich da raus halten sollst - um dich selbst nämlich vor allem vor der emotionalen Belastung zu schützen. Es ist streng genommen nicht dein Problem, sondern ihres. Es ist "nur" unfair von der betrügenden Freundin und dem Freund, dich gegen deinen Willen zur Mitwisserin zu machen und dann von dir zu erwarten, dass du zu ihnen loyal bist und zur anderen Freundin nicht. 

Im einfachsten Fall erübrigt sich das mit der Nachkontrolle, wenn deine betrogene Freundin dich weinend anruft, um ihrer Frustration und Enttäuschung Raum zu machen und deinen Beistand zu fordern. 

Wie erwähnt musst du leider allein in dich hineinfühlen, um herauszufinden, was du für richtig hältst. Das ist aber ohnehin das Beste, was du machen kannst, weil du alle drei Personen kennst und wir hier nicht.

Antwort
von RelaxoPokemon, 42

Du musst versuchen es zu schaffen das die betrogene Freundin die beiden erwischt ohne das du da reingezogen wirst. Hatte so eine Situation auch da hab ich mich einfach mit der die das andere mädel veraten hat sozusagen mich getroffen wo sie sich mit dem jungen getroffen hatte und hab mit einer anonymen nummer der betrogenen gesagt sie soll kommen. Ist zwar schlimm für das mädchen das den Jungen ge... hat aber selbst schuld

Kommentar von Janiela ,

Interessante Strategie, pragmatische Ansicht.

Kommentar von themediauser ,

Es ist strategisch fut durchdacht. Nur beide sind meine besten Freundinen. Wenn die eine es rausfindet, dass ich hinter dem stecke würde ich beide meiner Freundschaften verlieren. Die eine wird sagen, dass ich mich nicht einmischen sollte und die andere wird nicht mit mir reden, da ich eine Veräterin bin.

Antwort
von Jukaye, 61

Sagen wir mal so, ihr Freund ist untreu, also sollte sie möglichst schnell von ihm loskommen, andererseits kanns sein, dass du dadurch deine Freundschaften zerstörst und zwar beide. Am einfachsten wäre es wohl, dass du dich raushältst, aber na ja, schon ganz schön assi was da abging...

Antwort
von zzzrrrxycv121, 51

Ich würde als Ausgleich mit dem Freund von dieser schlafen und die betrogene Freundin sollte mit deinem schlafen, so hebt sich das gegenseitig wieder auf.

Kommentar von Volens ,

Eine Lösung für die reifere Generation!
Oder gleich ein Quadrupel ...

Antwort
von Wuestenamazone, 31

Ich würde nichts sagen. Das wird sowieso irgendwann durch einen dummen Zufall rauskommen. Wenn du jetzt was sagst kriegen sich alle in die Haare. Ich würde mir die nochmal vorknöpfen die mit dem Freund rum gemacht hat

Antwort
von Vaniz, 37

Halte dich raus. Sowas ist ehrlich gesagt auch ziemlich mies von deiner Freundin weil man sowas einfach nicht macht. Da kann ich es dann verstehen wenn die andere sich von ihr entfernt. Du musst selber wissen ob du sowas als Freundin haben willst..

Antwort
von oppenriederhaus, 39

Nichts - aber auch gar nichts - es geht Dich nichts an !!!

wie kann man in ein fremdes Schlafzimmer platzen und die Freundin auch noch ansprechen ?

Du hättest Dich diskret entfernen müssen

Antwort
von TreudoofeTomate, 52

Dich raushalten.

Kommentar von themediauser ,

ok

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten