Frage von Lovemyboy70416, 50

Beste Freundin muss in eine wohngruppe wieder mal was tun?

Hey ich bin 16 Jahre alt und ein Mädchen. Meine beste Freundin muss jetzt wieder in eine wohngruppe bzw jugendhilfe. Sie war bis jetzt noch nie wirklich irgendwo richtig zuhause, den seid sie klein ist wird sie von einer wohngruppe in die nächste getan und zwischen durch war sie kurz wieder zuhause und dann musste sie wieder in eine wohngruppe. Den das Jugendamt meinte sie hat es nicht gut zuhause. Eigentlich ist sie ein sehr fröhlicher und liebevoller Mensch deswegen hätte ich das jetzt auch nicht gedacht. Die wohngruppe ist 2 stunden von unseren zuhause entfernt .Wie geht es ihr wohl? Was kann ich machen? Wie ist es da so? Danke

Antwort
von heinik99, 20

Meine Freundin geht auch in so ne WG, sie hatte ne schreckliche Vergangenheit mit ihrem Vater und ihre Mutter kann sie auch nicht versorgen, weil keinen Abschluss und so.
Ich bin manchmal bei ihr und da geht es manchmal hin und her, weil sie sich auch mal zwischen den Kindern und den Betreuern streiten. An sich ist es da nett aber ich verstehe so manche viele Regeln bei den einfach nicht.

Antwort
von Dahika, 15

natürlich ist eine gute, stabile und liebevolle Familie viel besser. Dass das Mädchen immer wieder in Wohngruppen leben muss, ist schon schlimm. Aber schlimm ist es nicht, weil die Wongruppen so schlecht sind, sondern weil sie hat so eine schlimme Familie hat.

Eine Wohngruppe ist ja kein Knast. An Regeln muss man sich halten, aber das muss man in jeder Familie ja auch.

Es wird deiner Freundin schon gut gehen. Nicht so gut wie in einer guten Familie, aber hinreichend gut. Sonst wäre sie nicht da.

Schreib ihr doch mal. Oder vielleicht kannst du sie auch anrufen?

Antwort
von cutiiiigirl, 20

Heii ein Tipp glaub mir ihr wird es tut gehen die ist doch in guten Händen trifft sich oft wie ihr könnt okay sind 2 std entfernt Ne stimmt lohnt es dich 😇

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community