Frage von Cupcakepie, 3

Beste Freundin ist genervt von mir, weil ich sie mit meinen Liebesproblemen "belästige"?

Also meine beste Freundin und ich kennen uns schon unser ganzes Leben lang, machen sehr viel zusammen (aber natürlich nicht alles), streiten uns schon ab und zu aber insgesamt fast gar nicht, weil wir halt größtenteils die selben Meinungen und Ansichten haben und beide ziemlich verständnisvoll sind. Die Sache ist nur, dass ich jetzt über einen längeren Zeitraum ein paar Probleme beim Schwarm hatte und immer noch habe und sie öfters um Rat bitte...na ja eigentlich täglich und davon ist sie sehr genervt.

Wir haben uns eigentlich immer nur über Kleinigkeiten gestritten und nach paar Minuten schon wieder vertragen. Einmal hatten wir aber eine Art Meinungsverschiedenheit wegen meinem Schwarm und da haben wir dann tagelang nicht mehr miteinander geredet, was für uns beide natürlich sehr ungewohnt und dumm war. Wir haben uns dann wieder vertragen aber dann ist das immer öfter passiert...In unserer Freundschaft ist es halt normal, dass wir uns immer wieder aus Spaß beleidigen und übereinander lustig machen (wir wissen ja beide dass es nicht ernst gemeint ist), aber bei meinem Schwarm bin ich halt ziemlich empfindlich. Und wenn sie dann Witze darüber gemacht hat, dass ich zu schüchtern bin ihn anzusprechen, habe ich mich halt schnell aufgeregt...Von ihr kommt dann aber meistens, dass es doch nicht böse gemeint war, aber es verletzt mich eben trotzdem also habe ich sie gebeten darüber keine Witze zu machen, weil sie doch weiß dass ich da sehr sensibel bin und schnell überreagiere. Aber sie hat das irgendwie nicht verstanden und weitergemacht. Ich habe damals auch versucht zu erklären, dass ich mich doch selbst drüber ärgere dass ich eben so schüchtern und deswegen total frustriert und verzweifelt bin, und dass sie deswegen darüber nicht Witze machen soll weil ich da gewissermaßen keinen Einfluss habe und es mich ziemlich fertig macht, aber sie meint eben dass das nur ein Witz war oder ich mich einfach überwinden soll. Damit hat sie recht aber das kann sie doch auch "nett" sagen... vor allem wenn sie doch weiß dass ich dann sauer werde. Naja auf jeden Fall habe ich jetzt andere Probleme mit meinem Schwarm, ich will da jetzt auch KEINEN Ratschlag haben und ums ansprechen geht's mir auch nicht mehr (!), aber wir haben halt schon wieder Streit wegen ihm, weil sie keine Lust mehr hat mir zu helfen. Das verstehe ich ja weil ich sie wirklich oft damit belästige, aber wenn ich dann mit ihr drüber reden und es klären will ist sie eben gleich genervt davon dass ich so empfindlich bin und meint dass ich alles falsch verstehe

Antwort
von Nisrine, 1

Beste Freundinnen sind dafür da sich deine Sorgen anzuhören. Klar strapaziert das manchmal die Nerven, aber so zu reagieren finde ich heftig.
Du hörst dir bestimmt auch ihre Sorgen an.
Rede nochmal mit ihr darüber in Ruhe.
Viel Erfolg und alles gute :)

Kommentar von Cupcakepie ,

Sie war halt noch nie verliebt und hatte bisher keine "Jungsprobleme" also könnte sie auch deswegen kein Verständnis haben. Aber ich versuche es trotzdem nochmal, danke :)

Antwort
von T1011, 1

"ein paar Probleme beim Schwarm hatte und immer noch habe und sie öfters um Rat bitte...na ja eigentlich täglich und davon ist sie sehr genervt."

"aber wir haben halt schon wieder Streit wegen ihm, weil sie keine Lust mehr hat mir zu helfen. Das verstehe ich ja weil ich sie wirklich oft damit belästige"

Dann frag sie nicht nach Ratschläge und das Problem ist gelöst.

Kommentar von Cupcakepie ,

Ich würde aber halt gern ihre Meinung dazu hören...okay ich könnte mich mal zurückhalten aber da wir ihn beide öfters sehen kann ich nicht anders als wieder über ihn zu reden..

Kommentar von T1011 ,

"Einmal hatten wir aber eine Art Meinungsverschiedenheit wegen meinem Schwarm"

"Und wenn sie dann Witze darüber gemacht hat, dass ich zu schüchtern bin ihn anzusprechen, habe ich mich halt schnell aufgeregt"

Das ist doch ihre Meinung ?

Kommentar von Name3hoch3 ,

Dem schließe ich mich an.

Cupcake, du siehst den Fehler bei deiner Freundin, aber der ursprüngliche Fehler liegt ja darin, dass du sie weiterhin täglich von deinem Schwarm zutextest, obwohl du weißt, dass sie davon genervt ist. Verlangst von ihr Zurückhaltung, willst dich selbst aber nicht zurückhalten. Ist nicht gerade fair.

Heißt ja nicht, dass du nie wieder mit ihr über ihn sprechen sollst, aber etwas weniger häufig würde sicher dazu führen, dass sie nicht mehr genervt ist von dem Thema.

Kommentar von Cupcakepie ,

Was mich eben stört ist die Tatsache dass sie das nie ausgesprochen hat. Sie hat einfach angefangen sich drüber lustig zu machen, sie hat nie "zugegeben" dass sie genervt ist. Ich verstehe eben nicht warum sie mir das nicht ins Gesicht sagt sondern erwartet dass ich das an ihrem Verhalten merke 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community