Frage von SadAndHurt, 65

Beste Freundin hat mich ersetzt / Wie soll ich mich verhalten?

Guten Abend,

Dankeschön im Voraus, für eure Hilfe. ♥

Ich schildere mal mein Problem:

Also: Ich bin 14 Jahre alt, und ein Mädchen.

Seit der Grundschule bin ich mit *Lisa beste Freundinnen. Leider sind wir dann nach der 4. Klasse auf unterschiedlichen Schulen gekommen. Sie fand dann eine neue beste Freundin auf ihrer Schule namens *Emma und wir hatten kaum noch Kontakt. Ich war sozusagen abgeschrieben.

In der 6. und 7. Klasse hatten wir dann gar keinen Kontakt mehr, sie hatte sich nie wieder bei mir gemeldet außer alle paar Monate mal per WhatsApp aber nur dieses "Hi-wie-geht's?-Was-machst-du-so?" Gespräch.

Sommerferien 2015 meldete sie sich plötzlich wieder, und wir hatten wieder Kontakt, ich dachte mir "Egal, was alles passierte, wir machen einen Neuanfang."

Unsere Freundschaft lief dann wieder super.

Von Oktober-Dezember 2015 haben wir zu dritt viel unternommen, doch Emma war ziemlich eifersüchtig auf mich, und schloss mich oft aus zB als wir alle zu dritt draußen waren, ignorierte sie mich oft, ...

Januar 2016 meldete sich Emma gar nicht mehr bei mir. Lisa hat wieder die ganze Zeit nur mit Emma verbracht.

So geht das die ganze Zeit: Mal verbringt Lisa 1-2 Wochen mit mir, dann meldet sie sich wieder 1-2 Wochen gar nicht mehr bei mir, außer mittwochs fragt sie mich immer ob ich mit zum Tanzen komme, da Emma mittwochs nie Zeit hat, sie geht immer mittwochs zu ihren Großeltern. Ich weiß durch Snapchat dass sie sich immer die 1-2 Wochen nur mit Emma trifft, auch auf Instagram posten sie dann immer neue Bilder von sich, und auf WhatsApp ist immer deren Status sowas wie: "Emma Einzige beste Freundin♥" und sowas. Mich erwähnt Lisa nie. Lisa behauptet auch immer bei mir dann sowas wie "Entschuldige, dass ich mich nicht mehr gemeldet hatte, aber ich musste lernen." Dabei trifft sie sich immer in dieser Zeit mit Emma, ihr Vater bestätigte mir dass auch mal, als ich ihren Vater mal fragte, warum sie sich nicht bei mir meldet.

Sie behauptet dann immer dass sie wirklich gelernt hat, die Bilder älter sind, oder dass sie wirklich mit ihr draußen war, weil ihr angeblich was sehr schlimmes passiert ist. Sie bleibt dann auch immer bei der Behauptung...

Wenn ich dass alles klären will, wird sie direkt beleidigt und will dass nicht klären, meldet sich dann solange nie bei mir, bis ich wieder ankommen, und dass alles vergesse, und ich so tue als nichts wäre.

Mich verletzt es immer auf's neue, wenn ich nur manchmal ihre "Beste Freundin" bin und manchmal für sie abgeschrieben bin. Ich bin so traurig darüber, und weine deswegen auch oft.

Danke sehr für's lesen und für euren Rat. ♥

Alle Namen geändert.*

Entschuldigung für den langen Text und für die Rechtschreibfehler. :-/

Liebe Grüße

SadAndHurt ♥

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hardy3, 26

Das ist ein häufiges Schicksal  der "besten Freundinnen". Die Antwort auf dein "Problem" (das eigentlich gar keines ist) gibst du dir selbst, denn du schreibst:  "Wenn ich dass alles klären will, wird sie direkt beleidigt und will dass nicht klären,..."  Das ist genau der Punkt: Für sie ist da nichts zu klären - ihr habt euch entfremdet, anders entwickelt. Du hängst noch an ihr, bei ihr scheint das sporadische Zusammensein eher Höflichkeit, Rücksichtnahme oder gar - und darüber solltest du nachdenken - Mitleid zu sein. Das solltest du dir nicht antun und dich ebenfalls zurückziehen.

Es ist schade, aber Freundschaft kommt und geht. Wenn daraus dauerhaft eine leidlich gute Bekanntschaft wird, ist das schon viel. Freunde, mit denen man durch dick und dünn geht, hat man nicht viele - wenn überhaupt. So eine Freundschaft baut sich nur über lange Zeit hinweg auf.

Antwort
von Mereet, 21

Hey,

ich verstehe dich total, meine ehemals "beste Freundin" hat irgendwann auch nur noch mit mir geredet, wenn es für sie grad gepasst hat. So wie du es beschreibst ist Lisa wirklich unfair dir gegenüber. Du solltest es akzeptieren, dass ihr keine besten Freundinnen mehr seid, ich weiß sowas ist schwer und kann verdammt lange dauern, aber ich denke das ist besser als sich dauernd was vorzumachen. Versuche nochmal mit ihr zu reden, falls sie dir nicht zuhört könntest du es ihr auch in einem Brief oder sonst irgendwie schriftlich per SMS oder so erklären.

Ihr könnt sicher weiterhin befreundet bleiben oder könnt es irgendwann wieder sein, aber fokussier dich nicht zu sehr auf sie. Du wirst jedes Mal wieder enttäuscht sein, wenn sie dich dann wieder abschreibt und nur bei Emma ist. Also triff dich mit Anderen und such dir neue Freunde, aber renn ihr nicht hinterher sonst denkt sie, sie kann dich benutzen wenn sie dich braucht und dann wieder fallen lassen. Es ist es nicht wert, traurig zu sein, nur weil Lisa sich nicht entscheiden kann, auch wenn das einfacher gesagt als getan ist.

Ich weiß, sowas macht einen echt fertig, aber versuch es dir nicht allzu sehr zu Herzen zu nehmen. Ich hoffe ihr kriegt das hin, irgendwann werden neue Freunde kommen! :)

Antwort
von Cupcake4444, 14

Hey, das ist keine Freundin. Die nutzt dich ja nur aus... Sage ihr mal ganz klar deine Meinung und dass du das sehr schade findest.

Antwort
von D3R31N3, 29

Da du ja ganz offensichtlich nicht mehr ihre "beste Freundin" bist, musst du dich eben damit abfinden, "nur" eine Freundin zu sein oder ihr die Freundschaft kündigen (was bei ihrem Verhalten durchaus eine Überlegung wert wäre).

Antwort
von mminna, 23

So eine Freundin hatte ich auch einmal...

Dann kam ich allerdings auf eine andere schule mit ihr und sie fand auch eine neue beste freundin...! Hat mich dann auch links liegen lassen und ist erst wieder gekommen, fals sie etwas brauchte!

Ich habe mich mittlerweile wieder damit abgefunden und habe jetzt dafür zwei beste freundinnen...!

Ich weiss nicht, wie ich dir anders helfen sollte...

Antwort
von Virginia47, 19

Da wirst du dich wohl damit abfinden müssen. 

Suche dir eine neue beste Freundin. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community