Frage von MrsMrsMiss, 62

Beste Freundin hat geklaut und gelogen, wie soll ich mich verhalten?

Hallo. :) Ich bin gerade super enttäuscht und traurig. Ich gehe in die zehnte Klasse eines Gymnasium und bei uns wird, an der gesamten Schule, seit etwa einem halben Jahr gestohlen. Bisher sind insgesamt Sachen im Wert von etwa 1000 Euro abhanden gekommenen. Lange Zeit wusste niemand, wer es war und nach den Weihnachtsfeiern, als einer Mitschülerin aus der Parallelklasse das Handy gestohlen wurde, begannen gegenseitige Anschuldigen. Schnell geriet meine beste Freundin ins Feuer. Man verdächtigte sie, weil sie in der Sportstunde auf Toilette war. Wir sind seit der Kinderkrippe befreundet und sie war immer ein ruhiger und zurückhaltender, freundlicher Mensch. Niemals hätte ich ihr so etwas zugetraut. Nun verschwand Anfang letzter Woche der IPod einer gemeinsamen guten Freundin und wieder geriet sie in die Schusslinie. Mittlerweile glaubte jeder, dass sie es war. Ich habe sie IMMER in Schutz genommen, sie verteidigt. Sie hat ein liebevolles Elternhaus und bekommt alles, was sie sich wünscht. Mitte der Woche kam sie nicht zur Schule. Ich dachte, es sei wegen der Anschuldigungen und wollte sie nachmittags besuchen. Als ich bei ihr war, war sie nicht da und ihre Mutter schickte mich hoch in ihr Zimmer. Ich saß also dort und plötzlich klingelt ein Telefon. Als ich drangehen wollte und dem Klingeln folgte, fand ich in ihrem Schrank lauter fremde Sachen. Die geklauten Sachen. Ich war total fertig und als sie kam, stellte ich sie zur Rede, doch sie stritt zunächst alles ab. Ich habe sie gefragt, warum sie das getan hat und gesagt, wie entsetzt ich bin. Sie hätte mit mir über alles reden können. Aber sie sagte: "Die anderen brauchen es doch eh nicht." Sie erzählt außerdem seit August, dass sie einen Freund in Paris hat. Sie hat Chatverläufe gefälscht und mich damit belogen. Das hat sie zugegeben. Freitag hat sie sich in der Schule gestellt, weil ich gesagt habe, dass sie die Wahrheit sagen soll, weil ich es sonst tun würde.. Das fiel mir total schwer und ich fühle mich echt schlecht. Sowas macht man doch nicht oder? Ich bin zur Zeit so leer.. Ich hätte das nie von ihr erwartet, sie war meine beste Freundin und das seit fast 15 Jahren. Und nun stellt sich heraus, dass mein Fels in der Brandung, die tosende Welle ist. Sie hat mich belogen und andere beklaut. Ich verstehe die Welt nicht mehr und bin unendlich traurig.. Ich war gestern trotz allem bei ihr und habe gesagt, dass sie sich Hilfe suchen sollte und ich sie dabei unterstützen würde, weil ich 15 Jahre nicht wegwerfen will, doch sie sagte, dass sie jemand wie mich nicht braucht und sie mich nie wieder sehen will... Ich verstehe es nicht.. Sie ist im Dezember zu Fuß zehn Kilometer durch den Wald und am Feld entlang, in der Dunkelheit, nur um mich zu beschuchen, weil ich krank war. Wir waren immer füreinander da..

Kann mir jemand helfen?

Antwort
von An0612, 21

Mach dir keine Vorwürfe das du sie sozusagen unter Druck gesetzt hast du hast alles richtig gemacht... 

lass die Situation ein bisschen ruhen und versuch dann ohne Vorwürfe noch mal das Gespräch mit ihr zu suchen ...rede mit ihr darüber das das zwanghaft werden kann und du ihr nur helfen willst weil das nun mal deine Aufgabe als ihre beste Freundin ist ....

wenn sie wieder nicht darauf eingeht könntest du das Gespräch mit ihren Eltern suchen musst du aber für dich wissen da ich denke das sie das nicht so verstehen wird und ihren Eltern die ganze Geschichte schildern und ihnen sagen das du ihr gerne zur Seite stehen willst aber sie einfach abblockt ...außerdem rede erst mir ihr ob sie andere Probleme hat ob sie etwas belastet und sprich sie evtl auch auf diesen mysteriösen freund aus Paris an vllt hat der etwas damit zu tun 

Wenn sie sich nicht helfen lassen will lass sie sie wird das spätestens bei der ersten Anzeige merken und verstehen das das falsch war ....rennen Ohr nicht zusehr hinterher. .:*

Antwort
von lieblingsmam, 26

Bleib Deiner Freundin treu und finde mit ihr gemeinsam heraus was nicht in Ordnung ist. Ohne Grund hat sie das bestimmt nicht getan. Rede ihr gut zu sich auszusprechen.

Antwort
von Miesepriem, 21

Sehr reif was du geschrieben hast. Ich denke, das sie einige schwerwiegende Probleme hat. Sie sollte sich Hilfe suchen. Allerdings muss sie ihr Fehlverhalten einsehen, sonst wird das nix. Lass ihr Zeit und sie wissen das du trotz allem was passiert ist zu ihr hältst.  Alles Gute für euch.

Kommentar von MrsMrsMiss ,

Danke!

Wie gesagt: Meine Klasse erwartet von mir, dass ich den Kontakt zu ihr abbreche und sie meide, aber das kann ich nicht.

Was sie getan hat, ist unverzeihlich.

Als ich sie zur Rede gestellt habe, habe ich genau gesehen, wie der Glanz aus ihren Augen verschwunden ist.

Ich glaube, dass da mehr dahinter steckt. Weil 15 Jahre Freundschaft sind viel.

Kommentar von Miesepriem ,

Das sind sie. So lange hält oftmals keine Ehe.

Antwort
von ls14fan, 33

Überschrift reicht um dir zu empfehlen das ich an deiner Stelle mit ihr reden würde und evtl. sie bitten würde dir den Gegenstand zurrückzugeben.....

Kommentar von Miesepriem ,

Tja, dann hast du wohl falsch empfohlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten