Frage von SportsofortUsermod, 91

Beste Freunde trotz oder gerade wegen verhasster Vereine: Gibt es einen psychologischen Zusammenhang?

Eine Frage, die mich schon länger beschäftigt. Ich bin Fan vom 1. FC Köln und mein bester Kumpel ist Möchengladbachfan. Gleiches kenne ich noch bei zwei weiteren Personen, wo jeweils einer Dortmund- und der Andere Schalkefan ist. Kann es sein, dass Fußballvereine, die sich nicht mögen (Derbyclubs), die gleiche Fanszene ansprechen? Oder orientieren sich Personen, die sehr gleich ticken, zu ähnlichen Vereinen? Gibt es vielleicht sogar eine psychologische Erklärung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OnePiece687, 16

Ich denke mal das du auch einer der glücklichen bist der Freunde gefunden hat denen eine echte Freundschaft wichtiger ist als irgendeine Rivalität. 

Antwort
von NielZ77, 61

Ich bin Werder Fan mein Zwillingsbruder ist Hamburg-Fan und ein guter Freund von mir ist auch Hamburg-fan. Hängt von der Region ab :p und ist eher Zufall

Antwort
von BlackLunatic, 40

Ich kenne mich im Fußball nicht aus und für mich sind alle Vereine gleich, also ich wüsste nicht, ob und wie Vereine verschiedene Fanszenen ansprechen können. Kann dazu also nichts sagen


Aber allgemein ist die Tatsache, dass man rivalisierende Vereine gut findet immer ein gutes Gesprächsthema, solange man kein fanatischer Fan ist.

So eine freundschaftliche Rivalität gibt es ja in allen bereichen. Sei es ein Sport, den beide ausüben indem man immer versucht besser zu sein als der andere oder eifnach nur ne runde Mario Kart auf der Konsole.

Antwort
von 19hundert9, 53

Bin BVB-Fan, mein Cousin Schalke-Fan und wir haben auch noch einige Bayernfans in unserem Freundeskreis. Wir sind alle aus Österreich, jedoch ist vermutlich der Grund immer ein verschiedener warum wir Fans von diesen Vereinen wurden, man kann es also nicht so pauschal sagen dass konkurrierende Vereine die selben Personen/Fans ansprechen.

Antwort
von auchmama, 25

Leider sind mir in meinem bisherigen Leben schon einige Menschen begegnet, deren Freundschaft an "Vereinsmeierei" gescheitert ist :-(

Fazit für mich; wer sowas nicht trennen kann, auf diese Freundschaft könnte man getrost verzichten! 

Psychologisch beleuchtet würde ich sagen, Du und Deines Gleichen, haben halt ein sehr menschlich ausgeprägtes Sozialverhalten. Ihr achtet und respektiert Euch als Freunde und lasst trotzdem jedem sein eigenes Leben - so sollte es sein!

Der Ball ist ja schließlich in allen Vereinen rund und aus Leder ;-)

*hatschi - sorry, ich hab ne Fußballallergie :-/

Antwort
von Chris4998, 40

Ist doch egal von welchem Verein man fan ist ich bin VfB fan und habe Freunde die in der Jugend von Kickers spieln?😂

Antwort
von gri1su, 22

Fan sein ist vollkommen ok, solange es im Rahmen bleibt und auch Fans von anderen Vereinen akzeptiert werden. Man kann auch durchaus seine Meinung für seinen Verein nach außen tragen, solange nicht Dritte dadurch in irgend einer Form geschädigt werden

Aber für Fans, deren Fanatismus so weit geht, dass sie sich gegenseitig die Köppe einschlagen, habe ich absolut kein Verständnis. Und Fans, die dann in besoffenem Kopp Sachbeschädigungen durchführen, sind in meinen Augen keine Fans, sondern suchen nur Gelegenheiten zum Saufen und Randalieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community