Frage von Lolokraft, 129

Beste 0,5 Joule AEP unter 100€!?

Hallo Ich suche die beste AEP Pistole mit <0,5 Joule für unter 100€. Wenn ihr Vorschläge gerne schreiben :) wenn möglich auch mit Link :D

Mfg

Expertenantwort
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft & Freizeit, 70

Ganz klar: Cyma AEP :D

Sind, nach der Marui, die besten AEPs am Markt.

Lg

Kommentar von Lolokraft ,

Also die cyma g18c? Oder welche genau meinst du? :D

Kommentar von leNeibs ,

Egal, generell alle AEPs von Cyma. Sind intern eh fast komplett gleich ;-)

Kommentar von Lolokraft ,

Danke :D was hältst du von der Yakuza G18 AEP?

Kommentar von Lolokraft ,

Und was ist der Unterschied zwischen der g18 und der g18c von cyma?

Kommentar von leNeibs ,

Stimmt, stimmt. Auf die habe ich vergessen...

Also ich finde das Konzept mit dem schon eingebauten Mosfet genial, denn das war immer die einzige Schwäche der Cymas. Was ich aber einfach nicht verstehen kann - warum ein fix verbauter Akku? Das halte ich für sehr sinnlos.

Aber man kann den mit etwas technischem Geschick ausbauen und meines Wissens nach auch so umrüsten, dass andere Lipos angesteckt werden können. Darüber habe ich mich aber noch zu wenig informiert.

Wenn man sich das zutraut, dann ist das Ding auch auf jeden Fall eine Empfehlung wert ;-)

Wenn man nicht umbauen will, dann ist aber die Cyma doch die bessere Wahl, denn hier kann man den Akku ganz easy wechseln, wenn er leer ist.

Kommentar von Lolokraft ,

Danke dir :D ist denn ein Lipo mit MosFet so wichtig bzw was ist der Vorteil davon? Ich habe mit löten etc eigentlich wenig Probleme da ich ein Elektro Lipo rc Auto besitze und somit ist auch das Balancer Ladegerät kein Problem :) 

Kommentar von leNeibs ,

Das Problemchen, die die Cyma AEPs haben, ist für einige Leute der Akku. Die 7,2 Volt Nimh bieten nicht unbedingt das beste Ansprechverhalten auf den Abzug und die ROF ist nicht soo hoch. Gerade für schnelles Triggern ist dieser Akku nicht geeignet.

Deshalb bauen viele, die sich technisch das zutrauen, ihre Cyma AEP auf einen Lipo Akku um. Lipos liefern mehr Strom als die Nimh Akkus und deshalb bietet ein 7,4 Volt Lipo ein viel besseres Ansprechverhalten als der Nimh. Da aber dadurch die Belastung der Switch stark ansteigt (und die das auch nicht lange mitmachen würde) muss dazu ein Mosfet eingebaut werden. So wird der Strom üners Mosfet direkt zum Motor geführt und die Switch wird entlastet.

Die Yakuta hat bereits ein Mosfet verbaut und wird mit 7,4 Volt Lipo betrieben, und bietet so ein besseres Ansprechverhalten und eine höhere ROF - aber leider haben die Hersteller den Akku fix verbaut. Man sollte hier also umrüsten, so dass man externe Akkus auch verwenden kann, denn so ein kleiner Akku ist schnell mal leer und sonst ist das Ding unbrauchbar, bis wieder aufgeladen.

Wie das geht und wie schwer es ist, weiß ich leider nicht. Ich glaube aber, VF Airsoft macht dazu oder hat ein Video.

Aber auch mit dem Akku der Cyma lässt sich gut spielen, man muss nicht zwingend auf Lipo umrüsten. Wenn man also nix basteln will, würde ich trotzdem auf Cyma setzen. Die Yakuta ist auch ziemlich neu (m.W.n. und Langzeiterfahtungen gibt es noch keine glaub ich.

Antwort
von xdanix77, 60

Schließe mich an, Cyma.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community