Frage von Cornelia2, 42

Bestattungskosten für Stiefmutter steuerlich absetzbar?

Das Finanzamt hat wg. §15 AO abgelehnt. Es sind jedoch keine Angehörigen bekannt. Ich bin einzige "Hinterbliebene". Wer weiß Bescheid, ob es diesbezügl. eine Lücke im Steuerrecht gibt oder ob ein Verfahren hierzu anhängig ist? Vielen Dank!!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EHECK, 31

hallo Cornelia,

... das leider nicht, aber (i) bitte unbedingt die Widerspruchsfrist einhalten sonst ist alles verloren.

(ii) Wenn man dem Finanzamt etwas schlüssig begründet, hast Du vielleicht eine Chance.

(iii) last but not least:

Ich würde unbedingt empfehlen, wenn du auf ein anderes Forum mit der Frage gehst, also ein juristisches (zum Besipiel Jura.de oder Recht.de oder so) - denn da sind Fachleute am Werk, und die Chance dass Du fündig wirst und angemessene Antworten bekommst, sind geschätzte 100x besser als hier, wo viele Leute nur ihre Meinung kundtun. In den entsprechenden Foren gibt es auch Unterforen, z.B. für Verwaltungsrecht, Steuerecht und so.... da wirst Du bestimmt geholfen ....

wünsche auch Beileid nachträglich und alles Gute für die Aufgabe,

EHECK

Kommentar von Cornelia2 ,

Herzlichen Dank, EHEC! Zu II: Finanzamt hat mir den Tipp gegeben, über das INTERNET zu recherchieren, da diese Situation gesetzlich nicht abgedeckt ist :-). Werde Deinen Tipp III befolgen. Nochmals besten Dank - auch für die nette Anteilnahme!

Antwort
von 123dieanni, 23

Bestattungskosten können lediglich die gesetzlichen Erben steuerlich geltend machen.

Kommentar von Cornelia2 ,

Danke, Anni! Bin als einzige Hinterbliebene die einzige Erbin, aber nicht leiblich verwandt. Denke, dass ich wohl wirklich noch Tipp III von EHEC befolgen soll :-).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten