Frage von Mexxo99, 49

"besser" mit Leuten reden lernen?

Ich habe ein großes problem damit mit anderen Menschen, die mir nahe stehen einfach so über irgendwas zu quatschen. Mir fällt einfach nichts ein außer ein paar doofe fragen wie "was hast du heute so vor?" und sowas.. Das stört mich echt richtig und die Menschen in meinem umfeld auch. Mein Leben ist aber auch einfach nicht so spannend um über dieses viel reden zu können.

Wie kann ich das ändern?

Antwort
von Naiver, 14

Hallo Mexxo..,

Oha... ich weiß wie es dir geht... als ich um die 14 war, hatte ich DASSELBE Problem. Ich stand mittendrin, nickte und lachte auch passend zu den Gesprächen, aber Redebeiträge gabs von mir jedenfalls nicht.

Anders als jetzt nach dem Warummm..? zu fragen oder gar in eine psychologische Ursachenforschung solcher Sprachhemmungen zu steigen, gab mir der Sprachgestalter an unserer Schule den kollossalen Tipp:
Er empfahl mir, etwas aus den Wirtschaftsnachrichten in der Zeitung oder einem politischen Thema oder zur Not von den Regionalseiten (möglichst Themen, die ich eben nicht im Detail verstand!) einen Absatz durchzulesen und ...jetzt kommts:

Die Zeitung zur Seite legen und blind über das Verstandene mindestens 3 Minuten frei zu referieren...! Aber dabei die Wissens- oder Verstandeslücken nun elegant mit anderen Worten zu überbrücken! Verstehst du? Das blitzschnelle Improvisieren im Sprechen zu lernen. Zuerst irre schwer, wird aber immer leichter! Später machte ich das auch leicht für längere Minuten und ich nahm alles auf Cassette auf...!

Glaub mir, das machte mich fit! Ich konnte zum einen dadurch viel leichter auch Höflichkeitsformeln ohne Hemmungen sagen. Ein "Oh, schön, dich zu sehen!" wäre mir vorher nie möglich gewesen, ich hätte mich verlegen verhaspelt. Und das Training ermöglichte mir, Strukturen in unbekannten und schwer verständlichen Themen zu erkennen und mich daran entlangzuhangeln...!

Und, ich konnte auf einmal aus einem großen Repertoir schöpfen und wusste auch viel mehr zu sagen, mir fiel dann viel mehr ein! Probiere es einfach: Durchlesen, weglegen und ne Zeit lang konzentriert darüber reden; zuerst ganz allein in deinem Zimmer. Du wirst sehen - und das macht sogar Spaß! :- )

Nebentipp...,
man kann Leute natürlich auch mit irgend sonem Blabla zuquatschen - nicht gut.
Wenn du dir dann mit ein bisschen Übung aber Themen aussuchst, die haargenau auf deinen Gesprächspartner zutreffen, dann hast du gespannte Zuhörer und keiner unterbricht dich! Das haut hin! *Daumenhochzeig* :- ) Es ist wirklich nur eine Übungssache.


Antwort
von mychrissie, 6

Das Anschneiden gehaltvoller Gesprächsthemen kommt manchmal nicht gut an.

Ich bin mal in eine Clique geraten, in der sich die Leute über ihre Mieten unterhalten haben. Einige planten, sich ein eigenes Haus und Grundstück zu kaufen. Ich fand dieses Gespräch langweilig und warf die Frage auf:

"Warum wollen eigentlich so viele Menschen den Boden unter ihrem Haus besitzen, aber kämen niemals auf die idee, auch den Himmel über ihrem Haus besitzen zu wollen?"

Die haben mich genauso für einen Spinner gehalten, wie Du jemanden für einen Spinner hieltest, der auf den Satz "Wie geht's denn so?" antworten würde: "Erläutere mir doch mal bitte, ob Dich das wirklich interessiert, und ob es Dich wirklich bereichert, wenn ich Dir meinen detaillierten Tageslauf erläutern würde!"

Man sollte Smalltalk als Alltagsproblem seufzend ertragen und möglichst Gesprächsrunden aufsuchen, in denen wirklich interessante Gespräche geführt werden. Smalltalk ist genauso anstrengend, wie sich mit Bleischuhen an der Wasseroberfläche zu halten.

Antwort
von PicaPica, 22

Frag doch die Leute, was sie von für dich interessanten Dingen, oder Themen halten. Dann hast du eine Konversation die dir etwas bringt, kannst u. U. etwas lernen.

Kommentar von Mexxo99 ,

Das werde ich mal versuchen. Vielen Dank :)

Kommentar von PicaPica ,

Bitte, gerne, nur Mut. Die meisten Leute geben gerne einen Rat, fühlen sich sogar geschmeichelt. Nur deswegen, um ihnen zu schmeicheln, solltest du keine Konversation führen.

Eine gute Konversation sollte beiden Seiten etwas bringen.

Kommentar von Naiver ,

PicaPica..., du meinst also, dass man seine Sprachhemmungen oder Themenblöcke damit beheben kann, dass man andere Leute nach 'deren' Lieblingsthemen fragt? Ja - ich verstehe.
Bloß das bringt Mexxo ja kaum weiter, eigene Themen zu be- sprechen, wenn man immer nur anderen nach dem Mund redet. Oder?

Kommentar von PicaPica ,

Die Antwort auf deine Frage findest du bereits wenige Zeilen weiter oben.

Eine gute Konversation beruht immer auf Kompetenz. Je mehr Wissen vorhanden ist, desto leichter fällt es auch sich einzubringen und auf die Themen Anderer einzugehen. LG

Antwort
von Retrohure, 24

Warum redest du nicht über das aktuelle Geschehen um dich herum? Was in der Schule / auf der Arbeit passiert ist? Was letztens jemandem beim Sport widerfahren ist?

Oder auch das Weltgeschehen. Trump, Brexit, Syrien. Dazu hat jeder eine Meinung und da kann man viel drüber reden.

Kommentar von Mexxo99 ,

Es geht ja hauptsächlich um Freunde in der Schule.. Und über sowas wollen die meistens nicht wirklich reden weil es ihnen egal ist.

Kommentar von Retrohure ,

Dann informiere dich doch mal über die Ineressen deiner Freunde: Interessieren sie sich vielleicht für Fußball? Dann kann man super über das letzte Spiel reden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community