Besser mit Kritik umgehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dir muss klar werden wieso dich Kritik so verletzt. Bist du vielleicht sonst auch unsicher und eher streng mit dir?
Dann müsstest du versuchen selbstbewusster zu werden, denn jemand der selbstbewusst ist kann vielleicht mit Kritik eher umgehen und sieht das nicht als persönliches Versagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SteffiSimFan
20.01.2016, 17:14

Und wie werde ich besser selbstbewusst ? :)

0

Die Kritik deiner Chefin hat dich verletzt. Du schreibst, es war dir peinlich. Was war genau peinlich: Die drei Punkte, die sie an deinem Verhalten kritisiert hat, oder dass du weinen musstest?

Du schreibst, du nimmst Kritik zu persönlich. Du lässt das abwertende Urteil des anderen zu nahe an dich heran. Es gibt da verschiedene Möglichkeiten, die du mal durchdenken kannst:

- Bist du verletzt, weil deine Chefin die Kritik in verletzender Weise geäußert hat oder hat sie es anständig gesagt?

-Bist du verletzt, weil du ähnliche Kritiken schon früher (vielleicht von den Eltern) bekommen hast?

-Die drei kritisierten Punkte: Kam das aus heiterem Himmel und hast du dir eigentlich Mühe gegeben oder hast du das Gefühle bzw. die Überzeugung, dass die Kritik berechtigt ist?

-Hattest du den Eindruck, nur dein Verhalten werde negativ bewertet, oder hast du dich auch als Person entwertet gefühlt?

-Hat deine Chefin auch positive Dinge gesagt, die sie an dir und deinem Verhalten schätzt?

-Was findest du selber an dir gut? Und gibt es andere Menschen, die hinter dir stehen und dir etwas sagen können, wo du merkst, dass sie dich mögen und deine Stärken und guten Seiten kennen?

Die letzten Fragen zeigen dann auch einen Weg, wie du dich selber mehr annehmen und selbstbewusster werden kannst. Schau, was an der Kritik deiner Chefin berechtigt ist und was du ändern kannst und willst. Und andererseits sei dir bewusst, was an dir Gutes und Schönes ist und in welche Richtung du dich entwickeln willst.

Und: Weinen ist vielen Menschen peinlich, aber auch dazu kann man stehen. Manche Menschen weinen schneller, andere sind genauso verletzt, aber zeigen ihre Tränen nicht. Beides ist in Ordnung. Und vielleicht wird unsere Gesellschaft auch mal wieder etwas menschlicher, wenn man auch seine Verletzlichkeit den anderen zeigen darf. Insofern ist das sogar eine Stärke, wenn du etwas von deinen Gefühlen zeigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie hat dir doch sicher auch gesagt was du gut machst. Mach dir das noch mal bewusst. Nicht alles ist schlecht und auch deine Chefin wird von sich selbst wissen was sie noch entwickeln und verbessern kann an sich selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung