Besser Hypoallergene pre Nahrung füttern oder normale?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es wird empfohlen, HA-Nahrung zu geben, wenn die Eltern (oder ein Elternteil) Allergien haben.

Achtung, nun folgt meine persönliche Meinung: Ich denke, dass dahinter viel Geldmacherei steckt. Mein Sohn bekommt (mit Absprache vom Arzt) Pre-Milch. Ich steige auch nicht um, es bleibt bei Pre. Ich denke, dass man Allergien durch andere Dinge erfolgreich vermeidet. Zum Beispiel nicht alles steril zu halten. Mein Sohn stand im Alter von zwei Wochen zum ersten Mal im Kinderwagen im Pferdestall. Ich habe zwei Hunde, die ihn nach Herzenslust abschlabbern dürfen. Die Hunde beißen auch mal von was Essbarem ab, wenn ich nicht aufpasse und mein Sohn isst es dann weiter. Jetzt mit elf Monaten krabbelt er überall rum, nimmt Dinge in den Mund. Im Frühjahr bin ich vorzugsweise mit ihm zwischen blühenden Wiesen spazieren gewesen, damit sein Immunsystem Pollen kennen lernt. Sowas ist sicher erfolgversprechender als eine teure Spezialnahrung. Ich habe übrigens noch nirgends Fakten und Zahlen gesehen, die den Sinn untermauern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz normale. Sparen dir das Geld. Das andere Zeug ist für die die es brauchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn einer von euch Eltern Allergiker ist, kann es sinnvoll sein, eine hypoallergene Pre zu füttern. Aber wenn nicht, dann genügt eine ganz normale Pre.

Sprich im Zweifel mit dem Kinderarzt darüber.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es in deiner Familie Allergene Belastung gibt wie zum Beispiel Laktose oder Gluten dann würde ich es füttern ansonsten nimm die normale Milchnahrung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung