Frage von dieserniklaas, 65

Besser Gasgrill oder Elektrogrill kaufen?

Hi Leute,

ist bin gerade umgezogen und hab nun endlich einen Balkon, weshalb ich mir gerne einen kleinen Grill zulegen möchte. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ein Gas- oder Elektrogrill besser ist. Kohle fällt sowieso weg, da ich in der Stadt wohne und dies gar nicht erlaubt ist ;)

Was sind eure Meinungen dazu?

Antwort
von SiViHa72, 46

Gas oder Elektro ist in Innenstadt wirklich besser.. so kriegen die anchbarn nichts mit,w as sie nerven könnte. Wir haben einen Gasgrill, sind sehr zufrieden (kleine Gasflasche.. 4l? oder so? reicht ewig für 2 Leute).

Wenn sie leer ist, gibts ne neue in jedem Baumarkt bei uns.


Ob E oder Gas ist sicherlich auch eine sehr persönliche Entscheidung, da es viele Leute nicht mögen, eine Gasflasche rumstehen zu haben.


Ich finde das Handling total einfach.. aufdrehen, anzünden, gut!


Antwort
von Parhalia, 41

Zunächst müsstest Du erst einmal mit Deinem Vermieter abklären, ob grillen auf dem Balkon überhaupt von ihm geduldet wird. Wenn nicht, so bliebe höchstens noch ein elektrischer Tischgrill oder "Kontaktgrill".

Ansonsten würde ich wegen der höheren Temperaturen und Heizleistung einen Gasgrill dem Elektrogrill vorziehen.

Antwort
von claudiles, 18

Also wenn dein Vermieter einen Gasgrill auf dem Balkon erlaubt, dann würde ich auch eher so einen Grill kaufen. Die sind ja heutzutage auch gar nicht mehr so teuer, wie vor ein paar Jahren.

Da gibt es richtig tolle Modelle finde ich. Schau dir mal den Grill-Finder auf https://www.gasgrill-shop.com/Grillfinder genauer an. Gib einfach mal die Personenanzahl ein, die du begrillen möchtest und welches Fleisch du im Verhältnis zueinander grillen willst und schon bekommst du den optimalen Gasgrill angezeigt.

Antwort
von lukasberim, 21

Hey, ich möchte jetzt auch mal meinen Senf dazugeben ;)

Ein paar Vorposter haben auf den Energieverbrauch angespielt und gemeint, dass Gas teurer wäre bzw. "Elektrizität eh immer da". Das mag wohl stimmen, aber günstiger sind die Energiekosten eines Elektrogrills deshalb nicht. Zwar mag Strom ein wenig günstiger sein als Gas bzw. eine Gasflasche, aber man darf nicht vergessen, dass man einen Elektrogrill erstmal ca. 15 Minuten vorheizen muss bis er wirklich heiß und grillbereit ist. Durch dieses Vorheizen sind die Energiekosten bei Gas- und Elektrogrills meist in etwa gleich hoch.

Weiterführende Infos dazu und zur Wahl des richtigen Grills kann man hier nachlesen: http://www.santosgrills.de/

Ich hab mich nach längerem Gespräch mit einem Berater im Fachhandel für einen Gasgrill entschieden. Ich finde es einfach sehr angenehm, dass man sofort mit dem Grillen loslegen kann und nicht erst vorheizen muss. Außerdem steht mein Grill mitten im Garten unter einer kleinen Gartenlaube, wo weit und breit keine Steckdose zu finden ist, d.h. ich müsste ein Verlängerungskabel quer durch den ganzen Garten verlegen. Auch ein Grund mich für einen Gasgrill zu entscheiden. Beim Grillergebnis gibt es ehrlicherweise keine Unterschiede, da müsste man dann schon zu einem Holzkohlegrill greifen ;)

Viel Erfolg bei der Auswahl des richtigen Grills und schönen Grillabende!

Antwort
von Nadosammer, 33

Ist eine nicht ganz leichte Entscheidung. Einerseits ist es (wenn du kein Auto hast) recht mühsam die Gasflasche zu kaufen und nach Hause zu tragen - außerdem muss diese ja auch in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden, andererseits erhitzt der Grill mit Gas um einiges schneller und du musst nicht solange "vorheizen" bzw. verbrauchst nicht soviel Energie.

Für einen kleinen Balkon ist wohl ein Elektrogrill praktischer, wenn du einen Garten oder einen größeren Balkon hast und dich der Transport der Gasflasche nicht schreckt, würd ich aufgrund der Grillleistung vielleicht eher zu einem Gasgrill greifen.

Am besten aber lässt du dich einfach mal im Fachhandel beraten...

Antwort
von dieserniklaas, 18

Hallo nochmal....

vielen Dank für die vielen Antworten!

Die Meinungen gehen ja recht auseinander. So wie ich das sehe, gibt es scheinbar keinen klaren Favoriten :/ Also der Transport der Gasflasche stellt für mich kein Problem dar und soll jetzt auch nicht kaufentscheidend sein. Die Sache mit der Energie hab ich mir so noch gar nicht überlegt. Ist jetzt nur die Frage, was teurer ist - Gas oder Strom?

Grundsätzlich tendiere ich auch zu nem Gasgrill. Am liebsten vielleicht ein Weber-Grill. Glaube da gibt es eh auch Gas- und Elektrogrills in derselben Ausführung...

Muss mich mal schlau machen, wie es sich mit dem Energieverbrauch hält...

Danke nochmals!

Antwort
von Novos, 31

Ich würde Gas vorziehen, dann kannst Du auch dort grillen, wo kein Strom zur Vverfügung steht.

Antwort
von hauseltr, 30

Auf einem Balkon würde ich einen E-Grill nehmen. Allein schon wegen der relativ schweren Gasflasche.

Kommentar von SiViHa72 ,

Man muss nicht die großen nehmen- für Grill gibts auch kleine, die wiegen keine 5kg. Das sollte ein Balkon wohl packen.

Antwort
von KilianGearloose, 20

Ich habe selbst gerade einen Grill für meinen kleinen "Stadtbalkon" gekauft. Hab auch länger zwischen Gas- und Elektrogrill hin und herüberlegt.

Schlussendlich hab ich mich für einen Gasgrill entschieden, da ich einfach denke, dass dieser schneller erhitzt und auch ein besseres Grillergebnis (wg. höherer Maximalhitze) liefert. Alles in allem denke ich aber, dass der Unterschied zwischen diesen beiden doch recht gering ist. Viele entscheiden sich eher für Elektro, weil sie "Angst" haben, dass mit Gas etwas passieren könnte...

Ich hatte allerdings noch nie iwelche Probleme mit einem Gasgrill.

Antwort
von Max7777777, 26

Wenn du dich mit Gas auskennst dann das. Da hast du sofort die Energie die du brauchst. Ansonsten Elektro, da kann ja wenig passieren.

Antwort
von fragenschleuder, 18

Ich kann einen E Grill empfehlen, habe selber so ein Ding und ich nutze das Gerät recht oft.

Antwort
von ratatoesk, 30

Gas musst kaufen, Elektrizität hast immer da,entscheide selbst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community