Frage von lisakr185, 83

Besser aussitzen im trab?

Hi leute, ich hab ne Frage. Und zwar reiten ich im Unterricht ein Pferd dass ziemlich harte gänge hat und ich kann im Galopp zwar relativ gut sitzen aber im Trab geht das überhaupt mal so null. Habt ihr da irgendwelche Tipps wie ich im Trab besser sitzen kann? LG💗

Antwort
von sukueh, 54

Nun ja, da von keiner sehen kann, wie du auf dem Pferd sitzt und wie es läuft, können deine Schwierigkeiten meiner Meinung nach entweder aus dem von Punkgirl genannten Gründen kommen, kann aber auch möglich sein, dass du einfach nur stockesteif in der Hüfte bist und/oder ein Taktproblem hast.

Mir hilft bei solchen Problemen eigentlich IMMER mein RL, weil sich der nämlich lustige Dinge überlegt, wie er es schafft, dass ich meine Hüfte locker kriege. Für mich alten Knochen auch immer noch eine Herausforderung. Und bei mir liegt es definitiv nicht am Pferd :-)

Ansonsten kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es mit mehr km auf dem Pferderücken immer einfacher wird.

Antwort
von Dahika, 34

Ich halte mich an eine Regel. Ich gebe allerdings zu, dass ich das kann, da ich mein eigenes Pferd reite.

Wenn ich mein PFerd nicht aussitzen kann, sitze ich es nicht aus.

Wenn mein Pferd den Rücken nicht hergibt und er ins Schwingen kommt, hat es wenig Sinn, auf dem festgehaltenen Rücken dann noch ausgesessen herumzuhämmern. Das macht die Sache schlimmer statt besser.

Ich sitze nur aus, wenn das Pferd so in guter Anlehnung geht, im Takt, losgelassen, etc...   Dann und nur dann gibt es den Rücken von alleine her und dann kann man es aussitzen.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für reiten, 14

Diese Seite da von Löffelqualle - da ist eigentlich alles drin, was helfen könnte....

Die Bewegung bewußt durch den ganzen Körper fließen lassen, lockerer Gelenke, elastische Muskeln braucht man.

Allerdings kann es auch mal sein, dass ein Pférd dem Reiter " nicht passt". Wenn man schmal und er Hüfte ist und kurze Beine hat, kann man ein langes Pfeed mit großem Bewegungsvolumen nicht wirklich sitzen. Da hilft dann nur immer wieder leichttraben.

Antwort
von VeraLu, 19

lass dich erstmal an ne longe nehmen dann kannst du dich nur auf den sitz konzentrieren.es ist gut möglich dass das pferd einen sehr "hoppeligen" trab hat. aber bleib in der hüfte komplett locker und das bein lang lassen nicht anziehen. die fersen nach unten aber das bein nicht verspannen. lehn dich leicht nach hinten. und schau voralem dass das pferd schön gestellt usw ist. wenn der rücken gut mitschwingt dann ist auch das aussitzen nicht schwer.

Antwort
von Isildur, 43

Hallo,

am einfachsten geht es, wenn man die Chance hat, sich mal nur auf seinen Sitz zunonzentrieren - dass geht i.d.R. am besten an der Longe. Wird dir aber wahrscheinlich nicht viel weiterhelfen.

Als Alternative kannst du versuchen, schon im Schritt genau auf die Bewegungen des PFerdes zu achten und dich diesen anzupassen. Also auf die Pendelbewegng des "bauches", dass du nicht nur nach vorn-hinten schwingst, sondern auch eine seitwärtsbewegung mit drin ist. Versuche zu erspühren, wann welches Bein des Pferdes bewegt und wann welche Seite des Rückens "angehoben" wird. Wenn das gut klappt, kannst du das auf den Trab übertragen.

Meine eigene Stute kann sich acuh unglaublich "hart" machen und ist dann extrem schwer in irgendeiner Form zu sitzten. Mir hilft es dann, wenn ich ganz bewusste meine jeweilige Beckenseite einen ganz winzig kleinen moment anhebe, bevor die jeweilige "Rückenseite" angehoben wird.

Antwort
von Punkgirl512, 42

Ein Pferd, das nicht schwingt bzw. nicht durch den Körper durch schwingt, läuft nicht korrekt über den Rücken.

Heißt, dieses Pferd ist im Rücken blockiert - ich nehme mal an, das kommt davon, dass es eben ein Schulpferd ist und nicht allzu oft Korrektur geritten wird.

Ein Pferd, das korrekt über den Rücken läuft, lässt den Reiter automatisch weich sitzen.

Ergo: Das Pferd läuft nicht korrekt über den Rücken, gehört in einen verdammt guten Korrekturberitt und vorerst raus aus dem Unterricht - DU wirst da wohl gar nichts machen können.

Antwort
von BlauesKrokodil, 14

Hey, was gut helfen kann, ist einfach mal ohne Steigbügel zu reiten. Da lernt man automatisch in der Bewegnung mitzugehen, einfach locker lassen. Darfst aber nicht mit dem Becken versuchen auszuweichen 😂Hoffe du verstehst was ich mein? Einfach Steigbügel überschlagen und versuchen 👍🏼 Viel Spaß!

Antwort
von lisakr185, 32

Was ich dazusagen muss er geht IMMER sehr schön über den rücken und meine Reitlehrerin sagt immer zu mir er läuft sonst nie so sauber über den rücken

Kommentar von Punkgirl512 ,

anscheinend ja nicht, denn sonst würde er den Rücken auch loslassen im Trab und man könnte ihn sitzen - zumindest ansatzweise.

Antwort
von Loeffelqualle, 22

http://herzenspferd.de/trab-aussitzen/

Kann ich nur empfehlen!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten