Frage von Lollypopabdull, 226

Besser als der Klassenbeste werden?

Hey Leute,

ich (m) gehe momentan in die 9.Klasse eines Gymnasiums. Meine Vorgeschichte: 5-8 Klasse ein schlechter Schueler, jedoch ab der 9. Klasse Klassenbester mit einem Schnitt von 1,6.

Problem: Jedoch gibt es in der Parallelklasse einen Jungen der seit der 5. Klasse immer einen 1,0 - 1,3 Schnitt hatte und wir wahrscheinlich in der Oberstufe in eine selbe Klasse kommen (bzw. selben Kurs), und ich Medizin studieren moechte, habe ich die Sorge, dass ich keinen 1,0 Schnitt packe (wegen ihm (Weil die Notenverteilung meistens Objektiv verlaeuft) ). All dies weil ich in den vorherigen Klassen nie so richtig aufgepasst habe und ich wahrscheilich noch Wissensluecken habe. Probleme habe ich eigentlich nur mit Sprachen. Deutsch = Rechtschreibung und beim Schreiben laengere Texte , Englisch= Grammatik und Wortschatz (Dies Probleme werde ich natuerlich versuchen zu beheben).

Glaubt ihr es ist moeglich besser oder gleich gut wie er zu sein ?

Und noch eine Frage explizit zu Mathe : Wenn man in der 9. sehr gut in Mathe ist, wie sieht es eigentlich in der Oberstufe aus?

Ps. Meine Einstelleung bzw. Motivation stimmt auf jeden Fall.

Ich wuerde mich sehr ueber eine Antwort freuen (Danke :) ) und frohe Ostern an euch Leute.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von N3kr0One, 101

Also erst einmal finde ich deine Einstellung und gezeigte Reife toll, lass dich nicht bremsen....jeder der dir sagt du solltest einen Gang runter schalter ist der erste der dir bei Versagen sagt, da hättest du mehr tun sollen. Die Leute sind leider zu oft zu flach gestrickt und schmeißen mit erstbesten Moralkeulen um sich. Mein Tipp...versuch dich doch mit ihm anzufreunden. Wenn ihr eh das selbe Ziel habt (also guten Abschluss etc.), warum nicht gemeinsam da hin steuern? Du lernst effektiv von besseren als von schlechteren Schülern, brauchst keine Angst haben, dass er dich runter zieht und bei Gruppenaufgaben weißt du, dass er seinen Teil erfüllt. Der Wettkampf um klassenbester bleibt bestehen, aber mehr im sportlichen Sinne als Missgunst und Egoistischen Gründen. Vielleicht kann er dir ein paar Tipps geben, hält dich auf dem Laufenden, wenn es um aktuelle Themen geht und ist verlässslich, falls du mal krank warst und Hausaufgaben und Stoff brauchst.

Wie dem auch sei, viel Erfolg bei deinem streben, für Medizin brauchst du diese Einstellung.

PS: mit Tablet schreiben ist mühselig, daher bitte ich Rechtschreibfehler zu verzeihen ;)

Kommentar von Lollypopabdull ,

Vielen Dank, für die Motivation ! :)

Antwort
von Rocker73, 104

Die Ostergrüße nimm ich herzlich an und gib sie (Im Vorraus) schonmal zurück.

So und jetzt zu deiner Frage.Ich muss dich mal was fragen: Warum willst du unbedingt besser sein als er? Das hast du nicht nötig! Es kommt nicht immer darauf an der beste zu sein, du musst deinen Weg gehen mit deinen Stärken und deinen Schwächen, für dich und nicht um sagen zu können: "Ha, guck mal, den hab ich übertrumpft!"

Weißt du, du wirst noch extrem viele Klassenkameraden, Kollegen etc. haben die in etwas besser sein werden als du, du bist in anderen Dingen gut! Wenn dir gerade nix einfällt frag Freunde und Verwandte!

Du bist so gut wie du bist und musst niemanden etwas damit beweisen! Probleme kann man aber mit Nachhilfe bewältigen!

LG

Kommentar von Lollypopabdull ,

Danke fuer deine/ihre Antwort, ich habe mir einen 1,0er Schnitt vorgenommen, da ich Medizin studieren moechte.

Kommentar von Rocker73 ,

Kannst mich duzen.

Das ist eine extrem hohe Hürde, viele Menschen vernachlässigen sich dabei vollkommen, nur um anderen gerecht zu werden. Das ist doch paradox, oder?

Kommentar von Lollypopabdull ,

Das habe ich mir als Ziel gesetzt, und falls ich es nicht schaffe, dann gibt es noch andere Möglichkeiten andere Menschen zu unterstützen.

Antwort
von Dhalwim, 111

Erstmal's du könntest schon einen Notenschnitt von 1,0 bekommen, aber dann darfst du dir so gut wie keinen einzigen Fehler erlauben.

Denn wenn dein Konkurrent auch 1,0 ist, so kannst du ihm ja nur ebenbürtig werden, nicht mehr und nicht weniger.

LG Dhalwim

Antwort
von xXGeilXx, 86

Es ist immer sehr gut wenn man zur nachhilfe geht was bei mir zurzeit (7 Klasse Gymnasyum) auch sehr gut hilft.

Und wenn die Einstellung bei dir passt dann schaffst du es bestimmt Bester zu werden und ich glaube du wirst immernoch auch wenn du nicht bester bist Medizin Studieren.

LG Jan = )

Kommentar von Lollypopabdull ,

Danke, jetzt bin ich noch motivierter. :)

Antwort
von MedDeutsch, 52

Grundsätzlich kannst du das durchaus schaffen genauso gut oder besser zu werden als dein Mitschüler aus der Parallelklasse. Du musst halt deine Lücken aufarbeiten (was du ja auch machen willst) und dann sollte das kein Problem sein!

Ich war selber in der Unter- und Mittelstufe kein Überflieger (meist einen soliden 2er Schnitt) und da ich auch Medizin studieren wollte habe ich dann in der Oberstufe reingehauen und ein Abi von 1,3 gemacht. Und siehe da: jetzt studiere ich im 5. Semester Medizin ;)

Also: Deine Einstellung ist super und wenn das so bleibt und du dich anstrengst ist dein ziemlich gar nicht so fern!

Kommentar von Lollypopabdull ,

Vielen Dank für dein Bericht.
Und viel Erfolg in deinem Studium.!!!  :D
Gruß

Kommentar von MedDeutsch ,

Danke!

Antwort
von Adrian593, 42

Was mich an dieser Stelle brennend interessiert, wie wird man vom unmotivierten Schüler, der später gerne Facharzt für Anästhesieologie und Intesivmedizin werden möchte (ich:) zum Klassenbesten? Ich bin jetzt in der 8. Klasse auf einem Gymnasium und naja, denke mir halt immer, dass ich noch genug Zeit habe. Probleme sind eigentlich nur in Mathe vorhanden, die anderen Fächer empfinde ich als leicht und investierte ich ein wenig mehr Zeit, so spiegelte es sich sicher auch in meinen Noten wieder. Aktueller Schnitt liegt bei 2,9 , da ist aber noch sehr viel Potential. Wie hast du es geschafft, dass es bei dir klick macht? Beste Grüße, Adrian13J :)

Kommentar von Lollypopabdull ,

Ok Adrian,
Das ist eigentlich sehr einfach :
Mein Geheimtipp : Vorlerenen, schaue dir die Lehrpläne deines Bundeslands an, damit du einen Überblick hast und dann im Internet Videos dazu anschauen. So bist du im Unterricht dabei und mußt meist nichts nachholen. Zudem empfiehlt es sich im Unterricht ganz Vorne zu sitzen, im Unterricht aufzupassen und die Hausaufgaben zu erledigen.
Glaub mir wenn du es ein paar Wochen durchziehst wirst du Erfolg verspüren und du wirst extrem Motiviert (ich schwöre drauf). Zeitlich ist es jetzt sehr passend, da jetzt Osterferien sind, in dem du alles Vorlernen solltest. Einfach Thema bei Google und Youtube eingeben.

Wenn ich das geschafft habe, dann schaffst du es auch !!!!!!

Viel Erfolg

Lg  

Kommentar von Lollypopabdull ,

In welchem Bundesland gehst du zur Schule ?

Kommentar von Adrian593 ,

Vielen Dank! Ich wohne in Bayern

Kommentar von Adrian593 ,

In den Osterferien wird es zeitlich eng, da ich den Chemiestoff wiederhole, für die Mathe Schulaufgabe lernen muss und am besten auch Latein Vokabeln wiederholen sollte.

Kommentar von Lollypopabdull ,

Ich HASSE Latein, das ist mein schlechtestes Fach . ;)

Kommentar von Adrian593 ,

Finde ich garnicht. Wenn man die Vokabeln lernt und im Unterricht auspasst, ist es eigentlich machbar. Die Grammatik ist ja auch nicht sonderlich schwer:)

Kommentar von mathefreak4ever ,

Na dann ganz viel Spaß bei Originallektüre, da scheitern nämlich fast alle;)

Kommentar von Adrian593 ,

auch machbar:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community