Frage von Frage12323, 73

Besondere Träume durch Depressionen?

Also ich bin m/15 und gehe in die 9 klasse. Im moment hab ich nur stress mit den leuten weil sie einfach nervig sind. Gestern ist dann die bombe geplatzt und wir haben unsere Freunschaft entgültig beendet. Ich war gestern dauernt aufgeregt und sowas von am ende und wollte eig auch gar kein leben mehr :/ Jetzt hab ich total Bauchschmerzen und kann nicht im die schule. Ich habe mich also morgens noch mal hingelegt. Ich habe dann einen sehr ausführlichen traum gehabt. Das ganue begann damit das mein papa in unserm gargen vor unserem haus ein Swimmingpool bauen wollte. Es sollte um eine kleine gartenhütte rumgehen. Ich habe mich so abgeschuftet in dem traum. Wo es anfing zu dämmern erschien mir plötzlich ein schatten vor mir. Es war mein verstorbener Hund ich streichelte ihn dann verwandelte er sich in ein anderen hund und rannte hinein zu meinem neuen hund... dann war das pool fertig und ich sagte meine papa noch das wir nicht einfach wasser in das mit steinboden versetzte erdloch gießen könnten. Kp warum. Dann war es fertig es war ein sehr warmer und sonniger tag. Alle nachbarn waren da und ich stand vor dem pool dann fühlte ich das es eine schöne Situation ist wie sie nie wieder kommen wird. Meine tote nachbarin schwanm im Schwimmbad und ich horte ihrer nette lache als sie mit meiner mom redete. Sie war so nett. Aber schon im traum wusste ich das kann nicht sein. Ich wichte mir die augen da war sie weg und schwomm nicht mehr da. Ich glaube ich weinte. Der traum war unheimlich detailliert. Und jetzt fühle ich mich gut? Was bedeutet dieser traum. Wenn ihr was uber mein leben wissen wollt dann hier : Ich hab sehr viele probleme und soziale phobie bis hin zu depressionem weil ich keine freunde hab denen ich vertrauen kann und die sich auch mal um mich kümmern. Es gibt noch viel mehr aber egal jetzt
Lg

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Reality010, 40

Du wolltest nicht mehr leben hast du gesagt. Da kann es schonmal passieren, dass man von verstorbenen Personen träumt. Vielleicht haben sie dir versucht zu helfen? Dass du sie im Wasser schwimmen gesehen hast, bedeutet, dass du dich nach ihr sehnst und sie vermisst. Wasser hat aber immer eine positive Bedeutung. Es kann auch bedeuten, dass du dich bald mit deinen "Freunden" wieder versöhnen wirst. 

Kommentar von Frage12323 ,

ich hab da zwei Gefühle bei dem traum. 1 das alles geht und das man nie wieder einen solchen moment erleben wird. 2 das man das gehen akzeptieren muss und das besseres kommt

Kommentar von Reality010 ,

Meistens weiß man selbst was der Traum für einen selbst bedeutet. Vertraue einfach auf dein Bauchgefühl. 

Kommentar von Frage12323 ,

ok

Antwort
von atzef, 39

Träume haben keine großartige Bedeutung. In ihnen verarbeiten wir auf mehr oder weniger surreale Weise Erlebtes.

Wer hat dir denn die soziale Phobie und die Depression diagnostiziert? Du selber? Befindest du dich deshalb in Behandlung?

Dein Traum ist jedenfalls belanglos und ohne irgendeine Aussagekraft. Zum Rest kann man sich nicht weiter äußern, weil einfach Infos fehlen.

Kommentar von Frage12323 ,

ich hab es nicht diagnostiziert bekommen aber es ist so. Ich kann dir gerne erzählen wie mein alltah damir aussieht.

Kommentar von atzef ,

Deine angebliche Phobie und deine angebliche Depression hast du dir also selber zusammenschwadroniert. Sie sind keinesfalls das Resultat einer fachärztlichen Expertise. Daher befindest du dich wegen dieser psychischen Krankheiten auch gar nicht in Behandlung.

Du gefällst dir vielmehr darin, dich in irgendein dramaqueenhaftes Szenario hineinzusteigern und dich selber zu viktimisiere, dich also in eine Opferrolle hineinzulabern.

Das wiederum hat mehrere "Vorteile": Man kann so Mitleid erheischen, man kann sich so vor der persönlichen verantwortung drücken und eigene Fehler immer mit dem Hinweis auf diese psychischen Krankheiten rechtfertigen.

Du konstruierst dir ein kaputtes Rollenbild. Hör damit auf und fall denier Umwelt nicht länger damit auf den Wecker!

Verändere dein Leben. Du hast nur eins. Es ist doch schade, das so nutzlos und trübsinnig zu verplempern.

Kommentar von Frage12323 ,

*Alltag

Kommentar von Frage12323 ,

...

Kommentar von CupcakeFa ,

ich wusste irgendwo auch, dass ich Depressionen hatte, bevor ich es diagnostiziert bekommen habe... Ich hab mir zwar irgendwie eingeredet, dass ich nicht depressiv bin sondern nur selbstmitleidig und minderwertig und so weiter... aber irgendwo konnte ich mir sowas schon denken. @Frage12323 Geh am besten trotzdem mal zu einem Psychologen, der kann dir genauer sagen, was mit dir los ist oder auch nicht los ist... schaden kann es nicht, so kommst du da auch leichter wieder raus :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community