Frage von superh284899, 76

Besoffen auf Roller - später folgen zum Führerschein?

Hey Ich 16, bin vor ein paar Tagen betrunken auf meinem Mofa-Roller erwischt worden. Darauf folgte Blutentnahme im Krankenhaus. Ich hatt dort 1,6 Promille. Da ich in diesem Zustand noch normal laufen und reden konnte wurde ich von ihnen als Alkoholiker bezeichnet. Ich habe nun Angst eine MPU machen zu müssen. Hatt dies dann auch auswirkungen auf meinen Führerschein mit 18?

Antwort
von peterobm, 48

da kommt erstmal die Strafrechtliche Geschichte, das wird auf Sozialstunden hinauslaufen. Der Verstoss geht an die Fsst. Spätestens beim Führerscheinantrag bekommst die Auswirkung zu spüren. Alkoholnachweiss da sind die Leberwerte relevant; MPU oder ne ÄG. 

Antwort
von user8787, 41

Deine Angst ist durchaus berechtig.

Bereits auf dem Roller hast du bewiesen, das erheblich Zweifel bestehen sollten, dich motorisiert auf uns andere Verkehrsteilnehmer loszulassen. 

Es dürfte, sollte es Aktenkundig werden, sich für dich sogar schwierig gestalten eine angemessene Versicherung zu bekommen. 

Meine Anteilnahme hält sich in Grenzen, dir sind seit der Fahrschule die Konsequenzen deines handelns bekannt. 

Antwort
von Snake34, 44

Wer in deinem Alter mit 1,6 promille erwischt wird und dann noch behauptet er wäre normal drauf der dürfte aus meiner Sicht keine Fahrzeuge im Straßenverkehr führen.  Dein Promillewert scheint höher zu sein als der Wert deines Rechtbewußtseins. 

Antwort
von ViribusUnitis, 44

Klar! hat das Folgen! http://www.verbraucherrecht-online.de/rechtgeb/verkehr/strafre/promille/16prom.h...


Antwort
von loema, 44

Ich hoffe es.

Antwort
von glaubeesnicht, 41

Das ist zu erwarten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community