Besitzt die Bundeswehr bewegliche Luftabwehr Panzer/Fahrzeuge?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie bereits erwähnt - das einzige bewegliche Luftabwehrfahrzeug (abgesehen von den stationären Patriot-Systemen der Luftwaffe) sind die Ozelot-Einheiten der Luftwaffe, die auf der Basis des Wiesel 2 mit Stinger-Raketen bewaffnet sind.

Die fehlende Fähigkeit zur beweglichen Truppenluftabwehr wurde allerdings bereits seit der Außerdienststellung des Gepard 2010 bemängelt - v.a. weil der Gepard ein äußerst leistungsfähiges System war, zu dessen Außerdienststellung keinerlei militärische, sondern lediglich finanzielle Gründe beitrugen. In meinen Augen war das eine der größten Fehlentscheidungen der Bundeswehrreduzierung der letzten beiden Jahrzehnte: Deutschland fiel von einer der weltweit führenden Systembetreiber der Truppenluftabwehr nahezu auf Null zurück.

Was für ein System wann dem Gepard nachfolgen wird, steht in den Sternen - momentan ist ein bewegliches System auf Basis des neuartigen (und in der Tat äußerst leistungsfähigen) MANTIS (https://de.wikipedia.org/wiki/MANTIS\_(Flugabwehrsystem) ) geplant, in das evtl. auch noch ein neuartiger Flugkörper eingefügt werden soll. Möglicherweise kann der GTK Boxer als Fahrzeuggrundlage dienen (hier ein Foto dessen, was theoretisch möglich wäre, das Fahrzeug bzw. die Anlage ist nur eine Attrappe: http://www.warwheels.net/images/BoxerWskyrangerMockupDujardin1.JPG Das Ganze läuft in der Bundeswehr unter der Bezeichnung "SysFla" ("System Flugabwehr").

Also: Ja, die Bundeswehr hat solche Fahrzeuge (3 Batterien Ozelot mit je 15 Waffenträgern plus Waffenleit- und Führungsfahrzeugen), und nein, einen echten Systemnachfolger des Gepard gibt es bis heute nicht - er ist lediglich mittel- bis langfristig in der Planung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mancher Orts haben wir noch den Roland im Bestand

Ansonsten den Wiesel2 mit dem Waffensystem Ozelot. Der verschießt Stinger-Raketen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von navynavy
23.10.2016, 18:17

Also mancher Orts haben wir noch den Roland im Bestand

Das würde mich aber doch sehr interessieren, wo - die letzten Roland gingen schon 2005 aus der Nutzung, die entsprechenden Verbände wurden aufgelöst.

0

Was möchtest Du wissen?