Frage von catgirl3000, 176

Besitzer schlägt Hund! Was tun?

Leute ich brauche jetzt eine sehr schnelle Antwort! Vor uns läuft ein Mann mit einem Hund und die ganze Zeit wenn der Hund etwas 'falsch' macht, schlägt er ihn mit einem Stock! Ich kann es echt nicht länger ansehen. Soll ich mich einmischen?? LG

Antwort
von Unsinkable2, 44

Besitzer schlägt Hund! Was tun?

Da Hunde im Recht "nur wie Sachen zu behandeln sind" (§ 90a BGB), ist es also "(versuchte) Sachbeschädigung". Und da diese Sache obendrein dem "Besitzer" gehört, kann er sie ggf. auch beschädigen. Erst nebenrangig kommt der Tierschutz (Tierquälerei, § 17 Tierschutzgesetz) in Frage.

ICH würde mich in diesem Fall auf das Tierschutzgesetz und die (strafrechtliche) sogenannte "Nothilfe" berufen und einschreiten. Das mag darin enden, dass ich mich - nach einer Anzeige durch den Täter - im sogenannten "Erlaubnistatbestandsirrtum" befinde; man mir also nur Fahrlässigkeit vorwerfen kann.

Solange hier kein weiterer Schaden entsteht; etwa, indem ich "physische Gewalt" anwende, die zu nachweislichen Schäden führt, ist das aber eher eine Formal-Frage, die schlimmstenfalls ein bisschen Papier-Aufwand nach sich zieht.

Außerdem würde ICH es vorher filmen, um Beweise zu sichern. Zwar behaupten einige hier, es wäre nicht erlaubt, doch offensichtlich findet es im öffentlichen Raum (vgl. § 201a StGB) statt und ich sichere Beweise eines (vermeintlich) klaren Fehlverhaltens. 

-----------------------------

Darüber hinaus - und unabhängig von allem anderen - wäre das FÜR MICH ein guter Grund, lokale Tierschutz-Organisationen zu informieren, damit die ein Auge auf den Typen halten. Die sind meist radikaler und im Übrigen auch meist ganz gut anwaltlich vertreten; haben also Erfahrung mit solchen Sachen...

================

WICHTIG: Allerdings ist das ein schwieriger rechtlicher Bereich, deshalb kann ich keinen wirklichen Rat für DEIN Verhalten geben, sondern dir nur schildern, was ICH machen würde (und auch schon getan habe).

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Was aber (fast) immer Eindruck macht und deshalb auch MEINE erste Wahl wäre: Aus der Entfernung rufen, dass man alles gefilmt habe und gerade dabei sei, die Polizei zu rufen. Wenn der Typ bzw. die Typin nicht schon gewohnheitsmäßig das Tier schlägt, wirkt das meist sofort.

Dazu noch "Paragraf 90a Bürgerliches Gesetzbuch, Paragraf 17 Tierschutzgesetz ... Das dürfte teuer für Sie werden! ... Zumindest hoffe ich aber für den Hund, dass er Ihnen von Amts wegen entzogen wird." rufen, verstärkt die Wirkung meist enorm und lässt selbst hartgesottenere Leute (und davon gibt's unter den "Hunde-Besitzern" viel zu viele) zusammenzucken.

Man wird dann meist lauthals selbst beschimpft, aber der Täter bzw. die Täterin lässt wenigstens für eine Weile vom Tier ab. Danach dann die Tierschutz-Organisationen verständigen und hoffen und beten. Mehr bleibt kaum, denn "Schlagen zu Erziehungszwecken" ist in Deutschland nicht unbedingt strafbar. (Ebenso, wie generell die "nicht artgerechte Erziehung", wenn wir etwa an weite Teile des "antiautoritären Hokuspokus" denken, der letztlich das Tier kaum minder quälen kann, leider nicht strafbar ist.)

Kommentar von neuerprimat ,

Die Behauptung, du würdest nichts "empfehlen" glaubt dir ohnehin kein Mensch. ^^

Kommentar von Unsinkable2 ,

Ich kann schlecht verhindern, dass man mir etwas nachmacht. Doch ich gebe - ganz explizit - keinen Rat; sondern schildere ausschließlich, was ich selbst in solchen Situationen mache. Und ich warne ausdrücklich vor möglichen rechtlichen Folgen, etwa einer Anzeige gegen mich, wenn ich das mache.

Es ist also, was ich sagte: Eine reine Schilderung meines Verhaltens. KEIN RAT für irgendjemand anderen.

Antwort
von ApfelTea, 72

Ordnungsamt einschalten. Wenn er mit dem Auto da ist, kennzeichen notieren. Ansonsten verfolgen, bis du weißt wo er wohnt, ansonsten weiß ja keiner, wie man ihn findet.

Antwort
von Muige, 68

Ich würde sofort die Polizei oder das Ordnungsamt einschalten, das klingt mir danach, als ob der Mann seinen armen Hund quält!

Ob eine Videoaufnahme rechtens ist weiß ich nicht so genau, aber ich würde erstmal eine machen.

Antwort
von Amandine123, 74

ruf bei der polizei oder beim tierschutz an das ist tierwuälerei und nicht legal der hund wird dem besitzer dann abgenommen wenn alles gut läuft

Kommentar von Welfenfee ,

Du bist eine naive Optimistin!

Kommentar von Amandine123 ,

natürlich wird der hund dann dem besitzer abgenommen das ist bei jmd in meiner nachbarschaft auch passiert als er mehrfach gemeldet wurde

Antwort
von Welfenfee, 79

Ich würde das auch filmen und dann auf den Mann zugehen und ihn fragen, ob er nicht wüsste wie man einen Hund erzieht und richtig behandelt. Ihm von Hundeschulen erzählen und dann mal abwarten, wie der reagiert. Wie alt scheint der Herr denn zu sein? Was ist es für ein Hund? Jung, alt, groß, klein?

Kommentar von policelove ,

Nein mitfilmen darf man nicht, außer  der Gefilmte erlaubt es.

Kommentar von Welfenfee ,

Das z.B. würde mich an der Stelle auch nicht interessieren. Dann ist Schlagen ein sehr ausdehnbarer Begriff und leider gibt es immer wieder Tierhalter, die davon keine Ahnung haben und überfordert sind oder eben auch falsch informiert wurden. Es wird kaum was nützen, wenn die Polizei eingeschaltet wird, es sein denn der Hund wird richtig verprügelt. Erst ansprechen und vorsichtig nachfragen, was da für Probleme bestehen, denn sonst bekommt der Hund anschließend die Quittung.

Kommentar von Welfenfee ,

Das z.B. würde mich an der Stelle auch nicht interessieren. Dann ist Schlagen ein sehr ausdehnbarer Begriff und leider gibt es immer wieder Tierhalter, die davon keine Ahnung haben und überfordert sind oder eben auch falsch informiert wurden. Es wird kaum was nützen, wenn die Polizei eingeschaltet wird, es sein denn der Hund wird richtig verprügelt. Erst ansprechen und vorsichtig nachfragen, was da für Probleme bestehen, denn sonst bekommt der Hund anschließend die Quittung.

Kommentar von Welfenfee ,

Das z.B. würde mich an der Stelle auch nicht interessieren. Dann ist Schlagen ein sehr ausdehnbarer Begriff und leider gibt es immer wieder Tierhalter, die davon keine Ahnung haben und überfordert sind oder eben auch falsch informiert wurden. Es wird kaum was nützen, wenn die Polizei eingeschaltet wird, es sein denn der Hund wird richtig verprügelt. Erst ansprechen und vorsichtig nachfragen, was da für Probleme bestehen, denn sonst bekommt der Hund anschließend die Quittung.

Antwort
von xttenere, 73

schwierig zu sagen....Du könntest ihn höflich bitten damit aufzuhören...mehr kannst Du nicht tun ...leider

Aber solange der liebe Cäsar Milan mit seinen / diesen Erziehungsmethoden grossartig im Fernsehen auftreten darf, werden immer wieder solche Verhaltensmuster auftreten.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ich verstehe eh nicht warum man das im fernseh ausstrahlen darf, er bekommt aber ein verbot dafür hier live aufzutreten .. Diese Logik ... Bitte wenn wann doch beides verbieten. 

Kommentar von derHundefreund ,

Jaja, der Milan... den kennen wir alle nicht wahr? :-(

Kommentar von xttenere ,

Leider :(

Kommentar von SusanneV ,

Als ich den Typen zum ersten Mal sah, konnte ich ihn schon nicht leiden. Da wusste ich noch gar nichts über seine Erziehungsmethoden. Ein unsympathischer Mensch.........

Kommentar von neuerprimat ,

Er hat meines Wissens nach kein Verbot bekommen. Er hat nur nicht die Erlaubnis bekommen hier zu arbeiten.

Und das hatte nichts mit seinen "Methoden" zu tun, sondern weil er ein ungelernter ist und hier in Deutschland muss man eine Ausbildung haben für viele Berufe.

Kommentar von Welfenfee ,

In welcher Folge misshandelt Cesar einen Hund? Ich habe schon so einige gesehen und mir ist da Nichts aufgefallen...

Kommentar von xttenere ,

@Welfenfee....wenn Du das normal findest, wie CB die Hunde einschüchtert  dass die sich zitternd ducken....sie an der Leine durch die Gegend fliegen lässt, wenn sie nicht schön bei Fuss laufen...mit einem Stock droht......dann stimmt bei Deinem Wissen  über Hunde-Erziehung so einiges nicht.

Es gibt auch seelische Misshandlung beim Hund....genau wie bei Kindern

Kommentar von spikecoco ,

doch, man kann die Polizei rufen, denn Mißhandlungen können zur Anzeige gebracht werden.
a

Kommentar von xttenere ,

wenn man den Namen des Besitzers weiss.... bis die vor Ort wären, sind Hund und *Herrchen* über alle Berge,

Antwort
von nettermensch, 50

hat r Hund angst, das sieht man an den schwanz, der zieht es ein.  einmischen ist so eine Sache. ruf die Polizei oder den  tierschutzbund an

Kommentar von policelove ,

ja.mach das

Antwort
von Stachursky, 72

Du kannst ja auch den Tierschutz anrufen wenn du magst :) Oder nicht nur wenn du magst sondern mach es. Es geht ja schließlich um ein Tierleben! :D

Kommentar von Welfenfee ,

Ein Hund wird geschlagen, weil der Tierhalter keine Ahnung hat oder eben eine Sackratte ist. Das Leben des Tieres ist nicht bedroht und wahrscheinlich hat es noch nicht einmal sichtbare Hinterlassenschaften. Und nun fängt das Problem an, denn dann haben weder Tierschutzverein (mit extrem wenig Rechten ausgestattet), noch ein Amtstierarzt irgendwelche Möglichkeiten. Vielleicht würden von der Polizei die Personalien notiert und ein Amtstierarzt schaut vorbei. Ist das Tier entsprechend gut genährt, das Fell recht gepflegt und weist keinerlei Verletzungen auf, dann war es das auch schon.

Antwort
von Stachursky, 88

Ruf demnächst die Polizei an und stelle dich auf jeden Fall das nächtes mal vor dem Hund und beschütze ihn. Sowas nennt man Zivilcourage. :) Am besten schreist du auch den Mann an was das ganze soll und ob seine Eltern bei seiner Erziehung einen Fehler gemacht haben :)

Liebe Grüße Stachursky :)

Antwort
von policelove, 77

Polizei. Das ist Tierquälerei. Der arme Hund :(.

 Ne, ist wirklich schlimm. Sprich ihn aber zuerst drauf an, vielleicht hilft das ja auch.

Antwort
von PashaBiceps, 64

Mach ein Video als Beweis und such die zuständigen Behörden auf.

Antwort
von SoVain123, 67

Polizei rufen.

Antwort
von lordy20, 70

Ja und zwar schnell.
Stock abnehmen und ... (sonst wird der Beitrag wieder entfernt.)

Kommentar von catgirl3000 ,

Wieso wird der Beitrag entfernt?

Kommentar von lordy20 ,

Aufforderung zur Gewalt. 
Ich hatte mal jemandem, der ständig geschlagen wurde, dazu geraten, einfach mal zurück zu schlagen... der Beitrag war dann schnell weg vom Fenster.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community