Frage von mrhublot, 50

Besitze ein renovierungsbedürftiges Haus. Wen kann ich beauftragen, der mir genau sagt was gemacht werden muss und was nicht und was kostet so etwas?

Antwort
von bwhoch2, 15

Der Begriff "renovierungsbedürftig" ist sehr weit dehnbar. Deshalb meine Nachfrage: Handelt es sich eher um eine Ruine oder ist die Substanz soweit in Ordnung?

Wie alt ist es?

Dementsprechend, wie alt sind die verlegten Leitungen (Strom, Wasser, Abwasser)?

In welchem Zustand sind Bad und WC: Gefliest in den 70ern des verg. Jahrhunderts oder früher? Sanitärausstattung in die Jahre gekommen?

Elektroinstallation: Anzahl Steckdosen ausreichend oder nur sehr dürftig verteilt? Wie ist die Absicherung?

Heizung: Wie alt, welche Art?

Fassade, Dach? Beschädigt oder in Ordnung?

Grundsätzlich kann ein Bausachverständiger eine komplette Bestandsaufnahme machen und zu allen Gewerken sagen, ob eine Erneuerung erforderlich ist oder nicht. Selbst wenn dieser 2000 oder 3000 € verlangt, gewinnt man doch Sicherheit über die Maßnahmen, die erforderlich sind und über die Investition. Dementsprechend kann man wiederum planen. Auch die Finanzierung. Somit wäre das bei einem Haus, das schon älter ist und wo schon auf den ersten Blick erkennbar ist, dass viel gemacht werden muss, auf jeden Fall ratsam.

Ist Dach und Fassade in Ordnung und der Keller, falls vorhanden einigermaßen trocken, sodass man ohne viel Aufwand direkt wieder einziehen könnte, wäre ein Sachverständiger möglicherweise unnötig.

Antwort
von BrandnerKaspar, 3

Bitte auch Prüfen: Ist ein Abriss und Neubau einer Immobilie kostengünstiger, als die Renovierung eines alten Hauses. Denn eine vollumfängliche Renovierung kann so teuer werden, dass man sich für das gleiche Geld gleich ein neues Haus bauen könnte. Hier gibt's Preise von neu gebauten Häusern zum Vergleich: www.standard-bau.de

Wenn man ein altes Haus renoviert, hat man zwar viel Geld ausgegeben, aber man hat immer noch ein altes Haus, womöglich mit einem ungünstigen Grundriss, und dem Geruch nach Keller.

Eine Renovierung ist nur dann sinnvoll, wenn sie wirklich deutlich weniger kostet, als ein Neubau.

Antwort
von etjna, 8

Am besten Sie kontaktieren einen Architekt. Den kann man konkret dazu beauftragen eine Kostenschätzung zu erstellen. Die Kosten für für die Schätzung kann man mit ihm verhandeln . Ich rate aber zu einer Komplettbeauftragung eines Architekten , denn der kann bei Renovierung und Einzelbeauftragung von Handwerkern den besten Preis über Leistungsverzeichnisse erreichen. Auch ist eine Baubegleitung bei Renovierungen sinnvoll, da man mit Fehlrenovierungen einiges kaputtrenovieren kann. Aber das Wichtigste: Ein Architekt kann sie durch den Dschungel derstaatlichen Förderungen leiten, denn für Komplettrenovierungen kann man (auch für die Architektenleistung) einiges an Förderungen bekommen, wenn man bestimmte Renovierungsstandarts einhält bezüglich des Wärmeschutzes.Ich denke das Geld ist gut angelegt und man spart viel Ärger und hat einen Kostensicherheit im Vorfeld.

Antwort
von ramiro15, 37

Am besten du beauftragst einen Bausachverständigen. Am besten kurz vorher am telefon alles besprechen und mögliche Kosten zu vermeiden.

Viel Spaß im Haus! :-)

Antwort
von pritsche05, 20

Einen Baugutachter !

Antwort
von Kathyli88, 23

Ein bausachverständiger

Kommentar von mrhublot ,

weißt du was so ein Bausachverständiger in etwa verlangt ?

Es handelt sich um ein 2-stöckiges Reihenhaus in einer Großstadt

Kommentar von Kathyli88 ,

Das hängt vom objekt ab, billig ist es jedenfalls nicht, mit ein paar tausend solltest du rechnen.

Wir haben auch ein altes haus gekauft baujahr 1930 ohne sachverständigen. Wir achteten ob irgendwo schimmel oder feuchtigkeit ist, ob das dach dicht ist. Diese kriterien waren erfüllt. Haus hatte keine zentralheizung, keine heizleitungen und wasserleitungen, dafür zahlten wir 23.000. elektrik machten wir selbst (ich elektriker) mein mann maurermeister, bisher keine bösen überraschungen. War eine menge arbeit, es gab nichts was nicht gemacht werden musste, gewebe an alle wände, verputzen, fassade, neue fenster, neue böden, türen abschleifen, garagenbau, wege pflastern, aber im endeffekt sind wir mit haus und grundstück inkl renovieren bei etwa 100.000 gelandet. 1300 qm grundstück, haus 400qm mit 2 etagen. Hat allerdings 3 jahre gedauert, aber auch weil wir kleinkinder haben und keine hilfe von außerhalb, nur uns zwei. Alte häuser können schon gut sein, freunde haben einen neubau 2 jahre alt und mittlerweile macht sich der schimmel immer breiter weil beim bau so viel gepfuscht wurde. Neu ist also nicht unbedingt gut. Aber wenn du nicht im handwerklichen tätig bist, hol dir auf jeden fall einen sachverständigen. Grade die elektrik kann pro raum je nach größe schon etwa 1200€ kosten, circa

Antwort
von pharao1961, 9

Einen Architekten oder einen Planer der auch ausführt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community