Frage von daberle, 64

Beschreibung eines bestimmten Gesichtsausdruckes gesucht!?

Ich weis nicht, wie man solch eine Frage anfängt also erzähle ich einfach mal, worum es geht. Ich schreibe eine erotische Fanfiction und bin an einer Stelle engelangt, an der ich mit meinem Latein am ende. Ich muss den Gesichtsausdruck einer Frau beschreiben, dessen Geliebter/Freund ihr an die Brust fässt. Da ich damit (Gesichtsausdrücke gut beschreiben) noch keine große Erfahrung gemacht habe, Frage ich einfach mal Leute, die sich damit besser auskennen. Hier einmal um Missverständnisse aus dem weg zu Räumen, die Textstelle: [Judy (aufgeregt)] „Ich liebe dich Nick.“ [Nick (aufgeregt)] „Ich liebe dich auch Judy. Er führte seine Hand in Richtung von Judys Brust. Als er sie berührte, änderte sich ihr Gesichtsausdruck zu (Gesichtsausruck einfügen). Hoffe die Community enttäuscht mich nicht und ich warte auf antworten ^^. LG: YTB: PokeFan28 Unsername: daberle

Antwort
von McDuffee, 28

...als er sie berührt, kommt ein leises, verlangendes Stöhnen aus ihrem lächelnd halb geöffneten Mund und nachdem sie ihre Augen kurz genussvoll schloss, sah sie ihn an mit einem Verlangen in den Augen, wie er es nie zuvor bei ihr gesehen hatte...

schreib öfter tatsachenberichte... sorry.

 zu förmlich?

Antwort
von user6363, 34

Scheíße, morgen früh gehst du sofort zum Hugendubel, kaufst dir ein paar Bücher, liest sie und formuliere deine Sätze dort um, alter.

Und ich würde sagen einen entblößten Gesichtsausdruck. 

Kommentar von daberle ,

ERSTENS: Entblößt... Damit kann ich arbeiten Danke. ZWEITENS: Welche meinst du? Die der Frage oder der FF?

Kommentar von user6363 ,

ERSTENS: Я не забочусь. ZWEITENS: Die Frage ist okay formuliert, eher deine FF. Lies ein paar richtige Bücher und übernehme eventuell dort ein paar Formulierungen, deine FF wird lebendiger und vor allem professioneller wirken. 

Kommentar von daberle ,

OOOH! ES IST IHM EGAL!!!!!!!!! MAN BIST DU HAAARRRRRRRT! Kannste mir ein beispiel nennen, was du ändern würdest?

P.S. Ich habe mir gestern den Kriminalroman "Im Tal des Fuchses" gekauft. Geht das auch? Weil Kriminalroman und so?

Kommentar von Blazeor ,

Klar helfen auch Kriminalromane, wenn du sowas schreiben willst wie: Entsetzt schaute sie auf...mit peinlich berührtem Blick, klatschte sie ihm ihre Handfläche ins Gesicht, zog ihr Messer und rammte es in seinen Bauch ;-P

Antwort
von Dirndlschneider, 27

Du musst den Ausdruck doch nicht " beschreiben " - überlass das doch der Phantasie des Lesers ......ist viel spannender !

Kommentar von daberle ,

Kurze erklährung: Ich schreibe nach einem simplem Prinzip: Detailiert aber minimal vulgär. Ich versuche die vulgärität (ist das ein Wort?) auf ein minimum und nur dem nötigsten zu beschränken. Damit meine ich NICHT, dass ich an jeder Stelle, welche auch nur im entferntesten was mit Sex zutun hat abbreche, sondern mit der vulgärität in den Wörtern sehr vorsichtig bin. Das einzige, was ich mmentan an den Text herranlasse sind die Wörter Brüste und Glied. Den rest versuche ich zu entschärfen aber nicht herrauszunehmen. Satz beendet, nachgesehen was ich geschrieben habe und bemerkt, dass ich total vom Thema abgedriftet bin. egal. Du weist, worauf ich hinaus will. Oder?

Kommentar von Dirndlschneider ,

.....kannst du mit " verklärt , entrückt , ergeben , genussvoll , genießerisch , hingebungsvoll , ........oder eher geil , fordernd , scharf , wild , rattenscharf......." etwas anfangen ? LG

Kommentar von daberle ,

HUNGEBUNGSVOLL!! HALLELUJA!!! Mit den ersten hast du mir sehr geholfen. So sachen wie z.B. Scharf ist mir zu ... Direkt.

Kommentar von Dirndlschneider ,

Ja , das dachte ich mir , aber Hingebung ist doch das , was sie in diesem Augenblick anstrebt........schön , dass ich helfen konnte !

( Genießerisch ist wohl die etwas " vulgärere " Variante......aber bei einer selbstbewussten , modernen Frau durchaus nichts Negatives ! )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community