Frage von Gindler, 165

Beschneidung als Erwachsener im Ausland durchführen lassen?

Guten Tag. Ich bin 27 und habe seit jeher das Problem das sich meine Frauen über eine Geruchsentwicklung und mangelndes Durchhaltevermögen klagen. Ich wasche mich täglich und teilweise gehe ich, sollte ich eine Situation anbahnen sehen, vorher noch ans Waschbecken. Aber dennoch bekomme ich das nicht bin den Griff. Und eine Dauer von 30-90sek ist auch nicht prickelnd. Nun sind das ja aber keine, von den Krankenkassen angesehenen, notwendigen Gründe was bedeutet das ich das selber zahlen muss. Ich habe im Internet gesehen das die Kosten in D zwischen 1500 und 2000€ liegen. In England aber beispielsweise nur 500€. Trifft das so in etwa alles zu? An wen könnte ich mich da wenden wenn ich nur einmal nach England will? Oder könnte ich da vieleicht doch die Krankenkasse irgendwie dazu zu bekommen?

Ich danke euch schon jetzt.

Expertenantwort
von CalicoSkies, Community-Experte für Beschneidung & Vorhaut, 98

Servus Chef,

Nein, das ist aus mehreren Gründen eine schlechte Idee.

Zuerst möchte ich dir einen Tipp geben: Einen Arzt suchen, der einfach mal so eine Verengung attestiert, damit es die Krankenkasse bezahlt ist Krankenkassenbetrug - das ist in Deutschland sowohl für dich als auch für den Arzt strafbar; der kann (wenn das rauskommt) seine Zulassung verlieren.

In Deutschland kostet eine Beschneidung circa ~300-500 Euro; wenn du eine Vollnarkose möchtest, natürlich etwas mehr. (Der Preis mit 1500 ist viel zu hoch.)

Du versprichst dir von dieser OP-Technik jedoch Vorteile, die gar nicht auftreten werden.

Einerseits sprichst du von einer starken Geruchsentwicklung - wenn das bei dir so stark ist, liegt das nicht an Smegma o.Ä. (was übrigens nach der Beschneidung immer noch gebildet wird... auch beschnittene Penisse können unangenehm riechen) sondern liefert eher einen Hinweis auf eine Erkrankung; meistens auf eine bakterielle Infektion.

Ich würde dir daher vorschlagen, dass du dich erstmal untersuchen lässt - Abstrich der Eichel, ggf. Abstrich des Meatus (Harnröhrenöffnung); manchmal liegen auch "Taschen" in der Harnröhre vor, in denen sich Urin sammeln kann - auch hier fängt es dann an, unangenehm zu riechen.

Eine Beschneidung bei einer bestehenden Infektion durchzuführen wäre fatal, da die Bakterien in die OP-Narbe eintreten können; das ist auf jeden Fall eine Grundvoraussetzung!

Du sprichst auch davon, dass du "länger können" möchtest - auch hier wird dir eine Beschneidung nicht helfen.

Während es klar ist, dass eine Beschneidung die Empfindlichkeit beim Sex stark verringert, so führt das nicht zwangsläufig zu einer Verlängerung der Zeit zu einer Ejakulation:

Die nach der Beschneidung noch verbleibende Sensitivität liegt
vorwiegend in der Eichel. Diese restliche Sensitivität wird, infolge der
Entfernung der schützenden Vorhaut und der damit verbundenden
Keratinisierung der Eicheloberfläche, weiter reduziert.
Diese Desensibilisierung des Penis infolge des Verlustes an erogenem
Gewebe einerseits und des zusätzlichen Empfindlichkeitsverlustes des
noch verbliebenen erogenen Gewebes aufgrund der Keratinisierung der
Glans andererseits zeigt sich auch in einer nachweisbaren Verminderung des sexuellen Vergnügens. [50][11]

Die Verlängerung der Zeit bis zur Ejakulation wird häufig als positiver Effekt der Beschneidung dargestellt, [51] sie geht jedoch Hand in Hand mit dem Verlust an Penissensibilität.[52]
Auf der anderen Seite berichten beschnittene Männer öfters über vorzeitige Ejakulation als unbeschnittene.[12]

http://flexikon.doccheck.com/de/Beschneidung#Sexuelle_Auswirkungen

Wenn es daher ganz doof läuft, brauchst du danach genausolang (oder sogar noch kürzer), spürst dabei aber weniger.

Ich würde dir raten, dein Problem anders in den Griff zu bekommen - eine Beschneidung ist hier völlig überzogen und von den Nachteilen und RIsiken her viel zu gravierend.

Ich würde dir aber besonders wegen deinem Problem mit dem Geruch mal einen Besuch beim Urologen oder Dermatologen empfehlen - das kann eine bakterielle Infektion sein, und das solltest du abklären lassen.

Lg

Kommentar von CalicoSkies ,

PS:

Oder könnte ich da vieleicht doch die Krankenkasse irgendwie dazu zu bekommen?

Nein, auf der Grundlage nicht.

Wie bereits gesagt: eine Vortäuschung eines anderen Problems ist Krankenkassenbetrug (-> http://www.beschneidung-von-jungen.de/home/gesellschaftliche-aspekte-der-beschne...) und kann strafrechtliche Folgen haben.

Wenn, dann müsstest du es als eine Art Schönheits-OP selbst bezahlen ^^

Antwort
von Federfell, 92

Hey,

Ja, fieses Problem. Verstehe Deine Sorge. Aber Deine Entscheidung ist gut, ich hatte ein ähnliches Problem mit Geruch, außerdem war meine Vorhaut sehr lang und hat so beim Sex gestört. Ich habe mich beschneiden lassen und alles ist jetzt besser. Ich war beim "richtigen" Arzt, er hat mir Phimose attestiert und die Krankenkasse hat alles gezahlt.

Geh mal zum Urologen, vielleicht wird der ähnlich oder genauso handeln. Und wenn nicht, geh zum nächsten ;) ich denke, das wirst Du schon hier in Deutschland machen lassen können :)

Ist eine gute und mutige Entscheidung! Lass Dich von niemandem irritieren, Du wirst das neue Gefühl lieben, und Deine Partnerin auch ;)

Viel Glück und liebe Grüße,

Federfell :)

Antwort
von mzmaze, 102

Geh doch mal zum Urologen, wenn du den überzeugst wird die kk vll zahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten