Frage von Maxfile22, 45

Bescheid über einen Verspätungszuschlag nach Herabsetzungsantrag?

Hallo. Ich habe meine Umsatzsteuer-Voranmeldung das erste mal viel zu spät abgegeben und erhielt einen Bescheid, ich solle 1.000 € Verspätungszuschlag zahlen. Daraufhin habe ich einen Herabsetzungsantrag gestellt und nun bekam ich einen weiteren Bescheid (über einen Verspätungszuschlag zur Umsatzsteuer-Voranmeldung für das 1. Kalendervierteljahr 2016)

Dort steht:

Der bisher festgesetzte Verspätungszuschlag wird herabgesetzt auf 400 €.

So... meine Frage also -> Muss ich nun die 400 € zahlen, oder 600 € (1000 - 400) ?

Nein... einen Steuerberater brauche ich unterjährig nicht.. Buchhaltung und Voranmeldungen mache ich selbst und gehe mit den Jahresunterlagen dann zum Steuerberater...also bitte schenkt euch diese Tipps.

Vielen Dank im voraus.

Antwort
von PatrickLassan, 43

Dort steht 'auf' und nicht 'um'

Wenn ein Betrag von 1000 € auf 400 € herabgesetzt wird, sind 400 € zu zahlen.

Kommentar von Maxfile22 ,

Ach sicher... vielen Dank. Wollte zu 100 % sicher sein, ehe ich was falsch mache (zumal ich sowas wie einen Herabsetzungantragsdingens zuvor noch nie gemacht habe)

Besten Dank nochmals !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community