Beschäftigungsverbot vom Arzt erhalten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja, Du solltest es dem Arbeitgeber jetzt natürlich mitteilen, dass Du schwanger bist und gleichzeitig natürlich auch über das Beschäftigungsverbot informieren. Und nein - dadurch dürfen Dir keine Nachteile entstehen.

Herzlichen Glückwunsch zum Bauchwunder!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen einer Schwangerschaft darf dir nicht gekündigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luminosa1
26.07.2016, 17:34

Der Arbeitgeber weiß ja noch gar nicht von der Schwangerschaft morgen muss ich dann dahin das mitteilen und mitteilen das ich nicht mehr arbeiten darf 

0

Was möchtest Du wissen?