Frage von cocochanel91, 64

Beschäftigung nur ein paar tage arbeitsamt will geld zurück?

Ich war bei einer fima vom 05.10 bis zum 10.10 beschäftigt .. lohn habe ich etwas über 2 euro bekommen .. War nur ne halbe Std am probe Tag dort und bin wieder gegangen weil ich krank war wurde ja relativ schnell gekündigt . Das Amt will über 640 euro haben die Abmeldung wäre erst am 12.11 gewesen obwohl ich schon am 10.10 gekündigt wurde. Es würde nicht vom lohn abhängig sein sondern von dem Zeitraum der Beschäftigung . Aber ich könnte doch nicht von 2 euro einen Monat überleben ? Wenn man danach gehen würde 0.0 ...

Antwort
von cocochanel91, 19

Ja das Amt meinte es geht sich nicht um den Lohn den ich bekommen habe so der über den Zeitraum der Beschäftigung . Offiziell waren es 5 Tage .. wofür ich insgesamt nur 2 euro bekommen habe. Die Firma konnte ich erreichen ...sie überprüfen es und konnte mir aber auch direkt sagen das ich nur bis zum 10 dort gemeldet war . LAUT arbeitsamt wurde ich aber erst am 12.11 abgemeldet 

Antwort
von Kandahar, 39

Wenn du für den Oktober und den halben November Leistungen zu Unrecht bezogen hast, dann musst du das natürlich zurückzahlen. Dass du dich so spät erst abgemeldet hast, ist dein Problem. Dafür kann das Amt nichts.

Kommentar von cocochanel91 ,

Ich habe vom Arbeitgeber nur etwas über 2 euro bekommen ? Was kann ich dafür wenn die mich erst über 1 monat später abmelden obwohl ich schon 1 monat nicht bei denen gearbeitet habe ... ich war nur eine halbe Std dort 

Kommentar von Kandahar ,

Du hättest das sofort beim Arbeitsamt melden sollen, nicht der Arbeitgeber.

Antwort
von Pauli1965, 35

Die Firma hat dich zu spät wieder abgemeldet, denke ich. Geh zu  Amt und kläre das direkt dort.

Kommentar von cocochanel91 ,

Ja das denke ich auch .. due Firma erreiche ich aber im Moment nicht. So müsste ich aver warscheinlich 5 Tage zurück bezahlen .. obwohl ich nur 2 euro an lohn bekommen habe . Ist das denn dann rechtens ? 

Kommentar von Pauli1965 ,

Ich denke nicht. Klär das bnitte direkt bei der Agentur für Arbeit.

Antwort
von Stadtreinigung, 9

Dann musst du im Widerspruch gehen und darlegen wie der Sachverhalt aus deiner Sicht gesehen ist,Gleichzeitig

 beim Sozialgericht eine Klage auf einstweiligen Rechtschutz einreichen,denn das Amt kann,selbst wenn du was Falsch gemacht hast nur 10% Gegenrechnen.Hinweis,schau mal nach unterwww bundesozialgericht de nach da findest du passendes

Antwort
von baddy105, 19

Geht zu einem Fachanwalt für Arbeitsrecht oder Arbeitslosenhilfeverein - der / die regelt(en) das !

Kommentar von cocochanel91 ,

Aber den Anwalt muss ich dann doch bezahlen oder nicht ? Ich gehe ja im mom auch arbeiten 

Antwort
von Stadtreinigung, 25

Ja, du wurdest gekündigt? Na das wird es sein

Kommentar von cocochanel91 ,

Das ist doch gar nicht das Problem hab doch dort angerufen ! 

Antwort
von Stadtreinigung, 9

Aha,und wie willst du nich das Beweisen?

Kommentar von cocochanel91 ,

Die haben mir das doch gesagt !!!!

Antwort
von Stadtreinigung, 6

Ja,wer die

Kommentar von cocochanel91 ,

Das Amt ? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community