Frage von Mlue123, 29

Beschädigtes Haar trotz Pflege und regelmässiger Friseur-Besuch?

Hallo zusammen!

Ich hatte meine ganze Kindheit wunderschönes, volles, glattes, glänzendes Haar. Nach meiner Pubertät bekam ich jedoch so etwas undefiniertes, weder Locken, noch Wellen, noch Glatt, aber immernoch viel Haar. Und mein Haar ist seitdem auch immer sehr strohig. Ich möchte eigentlich meine Länge sehr kürzen auf etwa Schlüsselbeinlänge, ohne Stufen. Aber bis jetzt habe ich mich nicht dazu entschieden, da die Angst, dass meine Haare danach sehr voluminös werden sehr gross ist. Und ich möchte ja keinen Besen auf dem Kopf....

Ausserdem achte ich jetzt schon seit ca. 3 Jahren übertrieben auf die Pflege (vorher auch schon aber seit 3 Jahren wirklich übertrieben): Ich benutze keine Shampoos mit Silikon, mache 1 mal die Woche eine Haarmaske, kämme meine Haare wenn möglich nur in trockenem Zustand vor dem Duschen, schneide hin und wieder meine Spitzen und glätte sie wirklich höchstens 1 mal in 3 Monaten und wasche sie auch nicht täglich.

Ich weiss wirklich nicht was ich machen soll. Eine Dauerwelle ist keine Lösung, da das das Haar nur noch mehr beschädigt. Eine Keratinkur habe ich schon versucht und es hat nichts genützt...

Kennt ihr vielleicht ein Wundermittel? Auch etwas was auf längere Zeit erst seine Früchte trägt! Geduld habe ich genug.

Vielen Dank!

Antwort
von FlyingCarpet, 7

Das kommt vom Glätten, da zerstörst Du die Haarstruktur leider schon am Ansatz. Lass das Glätten und dreh die Haare auf, überprüfe noch mal die Pflege (nicht das die Haarkur Silikone enthält), schneide den Spliss selbst heraus (Website Kupferzopf). Eine Keratin-Kur macht es nur noch schlimmer! Wasch seperat - nicht unter der Dusche! Niemals kämmen, nur bürsten, evtl. vorher bischen die Spitzen ölen und dann von unten nach oben einbürsten. Versuch es auch mal mit einem täglichen Leave-in.  

Antwort
von Zwilling3, 9

Wenn du Locken haben willst: Lockenshampoo und Lickenspülung, Haare nur im nassem Zustand kämmen, nicht Föhnen und wenn du unbedingt musst dann nur mit kalter Föhnluft, im trockenem Zustand kämmen nur mit einem Lockenkamm

Kommentar von Mlue123 ,

Danke für den Tipp. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community