Frage von tobi0403, 112

Ist dieser Besatz bei 160 Liter ok?

  • Größe des Beckens? Antwort: 160 Liter
  • Maße des Beckens (L x B x H) ? Antwort: 100x40x40
  • Wie lange läuft das Becken? Antwort: 3 Monate
  • Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur) Antwort: Habe hierzu leider keine genauen Werte ich weiß nur laut Streifentest, dass das Wasser sehr weich ist.

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Ich habe zurzeit in meinem Becken:

15 rote Neons 2 Tüpfelantennenwelse 2 Ohrgitterharnischwelse 7 Albinopanzerwelse 2 goldene Fadenfische

Ist dieser Besatz in Ordnung oder könnt ich da sogar noch ein paar Fische dazu setzen? Bei den Fadenfischen bin ich mir nicht sicher ob die geeignet sind aber im Tierladen hat man mir gesagt die gehen schon.

Danke für die Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Aquarium & Fische, 56

Hallo,

dein Bodenbereich ist wirklich überaus reichlich besetzt und die kleinen Otocinclus sollte man in einer Gruppe von mind. 5 Tieren halten.

Für die Goldenen Fadenfische ist dein AQ leider viel zu klein, 200 l aufwärts sind das Mindestmaß für diese Fische.

Bitte vertraue niemals den Verkäufern im Zooladen, das sind Verkäufer und keine Berater. Informiere dich immer nur dort, wo KEIN Verkaufsinteresse dahinter steht. Nur so wirst du immer die richtigen Infos bekommen.

Und nein, weitere Fische würden zu einem totalen Überbesatz deines AQ führen, mit allen damit verbundenen aquaristischen Problemen und Übeln.

Du kannst selbst ausrechnen:

dein AQ fasst brutto 160 Liter - netto passen da eher nur 120 Liter rein, denn du musst die Scheibendicke, den Bodengrund, Technik und Deko abziehen und daran denken, dass ein AQ ja nicht randvoll befüllt werden kann.

Pro Zentimeter Fisch (ausgewachsen) braucht es 1 - 2 l Wasser:

15 Rote Neon = 15 x 5 cm = 75 cm

2 Antennenwelse = 2 x 10 - 12 cm = 20 cm

2 Goldene Fadenfische = 2 x 13 - 15 cm = 26 cm

7 Albino-Panzerwelse = 7 x 6 cm = 42 cm

Rechne mal zusammen, auf was für eine Gesamtfischlänge du bereits jetzt kommt - auf jeden Fall mehr als 120 cm!

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von tobi0403 ,

Danke für diese sehr ausgiebige Antwort!

Die Fadenfische kann ich jetzt zurzeit leider nirgendwo abgeben sind sie ja noch nicht wirklich groß. Ich hoffe das macht jetzt nicht so viel, ich werde sie jedenfalls ausgiebig beobachten! Hab jetzt schon ein bisschen ein schlechtes Gewissen da ich ja möchte das es den Fischen gut geht. Aber na gut als Anfänger kann man Fehler machen deshalb hab ich ja hier nochmal nachgefragt.

Bei den Bodenfischen hat man mir auch gesagt das man ziemlich viele braucht.

Schade eigentlich das man den Beratern in Tierfachläden nicht viel Vertrauen schenken kann.

Kommentar von dsupper ,

Es sind eben keine Berater - sondern Verkäufer. Und es sind auch keine ausgebildeten Zoofachverkäufer - zumindest müssen sie es nicht sein. Die fachliche Kompetenz muss nur der Abteilungsleiter oder der Geschäftsführer haben - Verkäufer können auch im Lebensmitteleinzelhandel, im Schuhgeschäft, in der Bäckerei oder Metzgerei ausgebildet worden sein.

Was willst du da an Beratung erwarten?

Und dich gut und ausreichend zu informieren, bietet sich z.B. die Seite 

www.aquariumguide.de an

Auch die Seite

www.zierfischverzeichnis.de 

bringt wirklich gute Informationen über die Haltungsvoraussetzungen der einzelnen Fischarten.

Kommentar von tobi0403 ,

Danke aber eben das hab ich ja nicht gewusst!

Werde mich nun immer selber ausreichend informieren.

Kommentar von tobi0403 ,

Wenn ich die Fadenfische abgeben kann, wäre es dann möglich andere Fische hinzuzusetzen? Ich würde halt gerne ein Pärchen oder etwas größere Fische wollen.

Kommentar von dsupper ,

Ja, natürlich ist dass dann möglich, aber wenn die Fadenfische noch nicht so groß sind, kannst du sie ja auch noch eine ganze Weile behalten.

Antwort
von Debby1, 69

Hallo,
die Ohrgitterharnischwelse sollte man nicht nur zu 2 halten sondern in eine Gruppe von wenigstens 6 Tiere. Meiner Meinung nach hast Du für den Bodengrund schon zu viele Tiere. Da Fadenfische wenn sie Laich haben ihr Revier verteidigen würde ich keine weiteren Fische mehr dazu holen, mit den Neons sind glaube ich genug Fische vorhanden.

Antwort
von Fossel, 21

Eine weitere recht neue Seite um sich zu informieren ist www.aquariumhelfer.de 

Befindet sich noch im Aufbau, aber ich finde gut das man auch alles über sein Tablet oder Smartphone gut angucken kann und das es eine Interne Suche anbietet.

Antwort
von Tarantula111, 61

Das sind sehr viele Welse für die Größe. Wenn dann die Nahrung nicht ganz ausreicht, was bei Neons schnell MaK passieren kann, dann gegen grad Saugwelse, Panzerwelse aber auch, gerne mal an die Pflanzen, die dann Löcher bekommen können. Ich würde mir überlegen, ein paar Welse weniger und dafür ein paar Garnelen ins Becken zu setzen. Nach eigenen Erfahrungen halten Garnelen die Oberfläche des Kieses auch besser sauber.
Sonst sollte das passen. Ganz davon abgesehen, find ich Teichmuscheln in einen Aquarium ziemlich ccol. Die bewegen sich viel mehr als man denkt, sind nicht teuer und fühlen sich auch bei 22°C noch pudelwohl ;)

Kommentar von tobi0403 ,

Danke erstmal für die Antwort!

Und wie siehts aus mit den Fadenfischen da die doch sehr groß werden?

Könnte ich vielleicht noch Guppys oder Mollys dazusetzen?

Kommentar von Tarantula111 ,

Das sind ja nur zwei. Das geht schon klar. Guppys oder Mollys sind natürlich leicht zu halten, vermehren sich aber auch wie doof und dann musst du natürlich aufpassen, dass das nicht überhand nimmt, bzw, wo du dann mit den Viechern bleibst. Wie wärs sonst mit einem Feuerschwanz (Einzelgängerisch!) oder mit Dornaugen? Zu den Fadenfischen sollen aber auf keinen Fall Barsche, oder Sumatrabarben. Die knabbern die Fäden ab.

Kommentar von Debby1 ,

Hallo Tarantula,
ich hatte auch überlegt mir Körbchen Muscheln zu holen, aber tat es nicht weil,

Muscheln nehmen aus der Strömung Nahrung auf und Fadenfische mögen keine so starke Strömung somit würden die Muscheln verhungern, oder liege ich da falsch?

Kommentar von Tarantula111 ,

Muscheln sind natürlich Filtrierer, aber Teichmuscheln leben natürlicherweise in Seen und Hochmooren, also in Stillgewässern. Daher benötigen sie im Aquarium auch keine Strömung, sondern filtern das Wasser aktiv

Kommentar von Debby1 ,

Danke!

Kommentar von Tarantula111 ,

Und es ist wirklich unglaublich, wie weit die ihren Fuß ausstrecken! Das sieht dann aus wie ein großes waberndes Ding :D

Kommentar von dsupper ,

Über die Haltung von Teichmuscheln im AQ gibt es aber auch sehr gegensätzliche Meinungen - die Tiere überleben meist nur eine begrenzte Zeit, weil ein AQ auf Dauer viel zu warm ist und die Tiere meist irgendwann verhungern, wenn man sie nicht füttert.

Auch da sollte man sich gründlichst informieren - und nicht irgendwas kaufen, was einem die Verkäufer im Zooladen so anpreisen!

Kommentar von dsupper ,

ein paar Welse weniger und dafür ein paar Garnelen ins Becken zu setzen. 

Es sind nur zwei Antennenwelse im AQ - Panzerwelse gehen NIEMALS an Pflanzen!!

Und du wirst gelesen haben, dass sich große Fadenfische im AQ befinden? Wie kannst du da Garnelen empfehlen? Das wird teures Lebendfutter.

Bitte, es geht hier um lebende Tiere - da kann man nicht einfach mal so irgendwelche Ratschläge erteilen. Und das bezieht sich auch auf die ach so tollen Teichmuscheln!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten