Frage von Veely, 73

Besatz 40L Aquarium?

Da ich aktuell mein Aquarium komplett erneuern muss (Algenbefall) und mein Kampffisch jetzt nach 4 Jahren gestorben ist bin ich auf der suche nach neuem Besatz. Bisher hatte ich lediglich einen Kampffisch (männlich) und ein paar Zwergwelse, da die Größe des Aquariums ja nicht ganz einfach ist. Garnelen möchte ich definitiv nicht haben! Da sie mir einfach zu große Ausbruchskünstler sind. Bei unserem 2. Aquarium (100L) saßen sie regelmäßig auf dem Deckel :D trotz sicherungsmaßnahmen.

Jetzt habe ich über Schilsalmler nachgedacht, allerdings bin ich ein fan von bunten auffälligen Fischen. Gäb es da eine Möglichkeit für ein 40L Aquarium?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Aquarium & Fische, 37

Hallo,

in so einem kleinen AQ kann man nur sehr sehr wenige Fischarten verantwortungsvoll pflegen.

Fast alle dieser Minifischarten haben dabei zwei Probleme:

- sie sind heikel in der Pflege, benötigen also sehr weiches und saures Wasser, das so nirgendwo einfach aus der Wasserleitung kommt

- sie müssen in einer größeren Gruppe gehalten werden, damit sie keinen Stress haben. Stress macht Fische sehr schnell krank, weil es das Immunsystem zusammenbrechen lässt. Und für eine größere Gruppe selbst kleiner Fische ist dann das AQ wiederum zu klein.

Möglich wären Moskito-Bärblinge (heikel zu pflegen), Funkensalmler (ebenfalls heikel in der Pflege), ein Pärchen Zwergblaubarsche (Futterspezialisten), ein Pärchen Honigguramis (aber dann auch wirklich nur dieses eine Pärchen und nicht noch weitere Fische!) oder eine Gruppe Perlhuhnbärblinge (sehr teuer)

Möglich wäre auch noch eine kleine Männer-WG der kleinen bunten Endler-Guppys - davon aber höchstens 5 Tiere und KEINE Weibchen. Für normale Guppys ist das AQ zu klein.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von Veely ,

Danke für die ausführliche Antwort :)

Wie ich erwähnt hab weiß ich ja das es bei 40L keine große Auswahl an Fischarten gibt. An Guppys hatte ich erst nicht gedacht, da ich wusste das es zu klein ist, allerdings würde ich mir die kleinere Art mal anschauen. Darf man bei die honigguramis auch keine (Zwerg)Welse halten? 

Kommentar von dsupper ,

Doch, wenn du einen Sandboden hast, kannst du eine kleine Gruppe (5 Tiere) Zwergpanzerwelse halten

Antwort
von Schokolinse20, 48

Auch wenn die jetzt nicht unbedingt das sind was du suchst würde ich dir davon abraten dir 'Schleierschwänze' zuzulegen..(eine art goldfisch mit ausgeprägterem schwanz)..sie verdrecken das aquarium sehr schnell und reissen dauernd die pflanzen aus(meine jedenfalls)..

Kommentar von Veely ,

Ich suche sowieso keine Kaltwasserfische, dafür haben wir unseren Teich :)

Kommentar von dsupper ,

Goldfische kann man NIEMALS in so kleinen Aquarien halten. Erstens müssen Goldfische immer in einer Gruppe von mind. 5 Tieren gehalten werden und zweitens benötigt JEDER Goldfisch dann ein Wasservolumen von 50 - 100 Litern!! Für Goldfische braucht man Aquarien von mind. 250 - 300 l.

Warum gibst du hier Antworten, wenn du so wenig Ahnung hast? Es geht hier um Lebewesen, die sterben, wenn sie in unzureichenden Haltungsbedingungen leben müssen!

Antwort
von RDBDB, 31

Guppys. Allerdings vermähren sie sich schnell...

Kommentar von dsupper ,

Auch für Guppys ist das AQ viel zu klein!! Die brauchen viel mehr Platz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten