Frage von aileenGa, 133

Berwerbung zur Drogistin?

Ist diese bewerbung gut ? :)

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Drogistin.

Sehr geehrte Damen und Herren ,

mit diesem Schreiben möchte ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz zur Drogistin in Ihrer DM Filiale in Meppen bewerben. Ich habe großes Interesse in Ihrem Betrieb zu arbeiten. Als Konsumentin habe ich bereits einen guten Eindruck von der Arbeit in Ihrem Drogerie Markt erhalten. Ein abwechslungsreicher Arbeitsplatz, mit Bewegung und viel Kundenkontakt ist mir sehr wichtig.

Ich bin 19 Jahre alt und habe meinen Realschulabschluss 2014 an der XXX gemacht. Im Bereich Verkauf konnte ich selber bereits Erfahrungen sammeln, da ich neben der Schule in einem Getränkehandel als Aushilfskraft gearbeitet habe und eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel bei Rossmann begonnen habe, aber diese leider aus persönlichen Gründen nach dem 1. Lehrjahr frühzeitig beenden musste.

Tätigkeiten wie Auffüll- und Aufräumarbeiten, Warenpräsentation, Kassiertätigkeiten sowie der Umgang mit Kunden sind mir daher sehr vertraut und machen mir viel Spaß.

Meine gute Auffassungsgabe erlaubt es mir, mich schell in unbekannte Aufgaben und Themengebiete einzuarbeiten. Sowohl in der selbstständigen als auch in der Arbeit im Team fühle ich mich gut aufgehoben und bewahre auch in stressigen Situationen einen klaren Kopf. Ich bin zuverlässig, pünktlich, ordentlich und flexibel einsetzbar.

In der Hoffnung, Ihr Interesse geweckt zu haben, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen und freue mich auf ein Bewerbungsgespräch mit Ihnen.

Antwort
von blackforestlady, 81

Den Namen des Personaler in Erfahrung bringen und ihn benennen, nicht allgemein schreiben. Floskeln wie...mit diesem Schreiben...ist völlig daneben, anders umschreiben. Altersangabe, Schulwerdegang und Nebenjobs gehören im Lebenslauf kurz und knapp. Beschreibung des Berufes ist unwichtig und gehört nicht in einer Bewerbung. Sätze nie mit Ich anfangen, dass hat man in der Grundschule geschrieben. Du musst eine Bewerbung so schreiben, dass man Dich zu einem Vorstellungsgespräch einlädt, also musst Du Dich so gut wie es geht verkaufen. Mit dieser Bewerbung wird das nichts.

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 86

und eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel bei Rossmann begonnen habe, aber diese leider aus persönlichen Gründen nach dem 1. Lehrjahr frühzeitig beenden musste.

Dann sollte viel mehr deine Leidenschaft rüberkommen, warum du trotzdem diesen Beruf ausüben möchtest. Es bewerben sich bei DM hunderte Bewerber auf eine Stelle: die Personaler suchen in einer ersten Sichtung nach Dingen, mit denen sie eine Bewerbung aussortieren können. "persönliche Gründe" kann alles und nichts sein.

Antwort
von XC600, 54

wenn du schon eine Ausbildung bei der Konkurrenz abgebrochen hast werden sie wohl davon ausgehen das du diese auch wieder abbrechen wirst ........... eine abgebrochene Ausbildung ist nie gut , da ist kein Arbeitgeber begeistert von ....... die Ausbildung bei dm ist sehr aufwendig  für die Firma und es werden nur Leute genommen wo man den Eindruck hat das sie die Ausbildung 100% ernst nehmen und das wirklich wollen ....... und den Eindruck werden sie höchstwahrscheinlich nicht haben wenn du eine ähnliche Ausbildung schon geschmissen hast ......

Antwort
von Spuky7, 59

Hm, was waren denn das für persönliche Gründe, die Ausbildung vorzeitig abzubrechen? Der neue Arbeitgeber hat vielleicht Angst, dass du wieder abbrichst.

Kommentar von aileenGa ,

eine therapeutische behandlung hat mit vergangenen dingen zutun muss das geschrieben werden ?

Kommentar von Spuky7 ,

Würd ich nicht unbedingt reinschreiben. Aber sollte es zu einem Gespräch kommen, werden sie dich danach fragen. "Als Kundin und Konsumentin" könntest du schreiben. Schreib statt "selber" lieber "selbst".

Antwort
von HopeMikaelson, 52

Du hast nicht erwähnt weshalb du dich für diesen Beruf entschieden hast oder was dich dazu bewegt hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten