Frage von DerDaniel1404, 20

Beruhigen vor dem ersten Arbeitstag?

Servus,

ich trete morgen meinen ersten Arbeitstag als Regelungstechniker an.

In habe eine Schule für Elektrotechnik gemacht und speziell in der MSR (Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik) meine Abschlussprüfung gemacht.

Habe nach der Schule auf Baustellen als Elektriker gearbeitet, also es hat gar nix mit der Regelungstechnik zu tun gehabt. Als diese Arbeit dann ein Ende fand habe ich eine Stelle für einen Regelungstechniker gesehen und mich sofort drauf beworben, weil ich genau dies immer arbeiten wollte.. So normal müsste ich mich ja freuen auf diese Stelle...

Jedoch plagt mich nun die Angst zu scheitern.. Da ich ja nicht viel Ahnung habe was der Regelungstechniker genau macht? ... In der Schule hat mich das Theoretische Grundwissen speziell in der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik sehr interessiert und genau aus diesem Grund habe ich in diesem Fach auch eine 2.

Den Unterschied zwischen Theorie und Praxis habe ich auch bereits auf meiner Baustellen Erfahrung extrem gemerkt.. Ich besitze das theoretische Grundwissen in der Regelungstechnik, jedoch ist genau dies das Problem ^^ .. "theoretische Grundwissen"

Die Frage stellt sich eher an die Techniker da draußen.. :-) Ich würde einfach gerne wissen, was der Regelungstechniker nun speziell macht?

Antwort
von papoa, 9

Ich kann zwar deine Frage zum Regelungstechniker nicht beantworten, aber eines weiß ich nach mehrmaligem Jobwechsel: Du musst nicht direkt alles können und wirst zuerst eingeführt. Dein Betrieb wird wissen, dass du keine allzu große praktische Erfahrung hast und dementsprechend auf dich zukommen. Deswegen würde ich es locker angehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community