Frage von JenQuaX, 51

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme Richtlinien vorhanden?

Hallo,

ich nehme seit September an einer berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme teil und habe bereits einen Ausbildungsplatz für 2016. Nun zu meinem Anliegen, es gibt Teilnehmer die sich vom Unterricht beim Bildungsbegleiter befreien und somit täglich nur 4h am Unterricht teilnehmen. Aussage ist immer: Vorstellunsggespräch, Bewerbungen abgebeben etc.

Ich möchte kein schwarzes Schaf sein, aber jedem ist bekannt, dass es unmöglich ist sich täglich bei einem Betrieb vorzustellen (innerhalb der 3 Monaten). Aus den Gesprächen hört man ebenso heraus, dass diese Argumente gelogen sind da diese Teilnehmer keine Lust auf den Unterricht haben da ich mit denen in einem engen Kontakt stehe.

Es wird nicht hinterfragt was die Teilnehmer machen und bekommen monatlich diesselbe Vergütung wie jemand der 8h täglich dort sitzt.

Nun meine Frage: Schaut die Arbeitsagentur nicht darauf und kontrolliert ob diese Aussagen stimmen? Wo ist die Fairness gegenüber Teilnehmer die Ihre Pflicht erfüllen?

Mein Ziel ist es nicht, dasselbe Recht zu haben um den Unterricht früher zu verlassen, sondern ich möchte wissen mit welchem Recht die Arbeitsagentur das Geld rauswirft? Fairness vorhanden?

Ich bedanke mich im Voraus für das Lesen und Beantworten der Fragen!

mfg JenK

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt & Ausbildung, 37

Normalerweise muss der Träger der Maßnahme Nachweise bei Abwesenheit von den Teilnehmern fordern,denn die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter möchte in der Regel jeden Monat eine Liste der Anwesenheit haben !

Spätestens dann wird es zu Sanktionen kommen,wenn die Nachweise nicht erbracht werden können bzw.schon vorliegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community